Wanderevents und Corona

Es ist das Thema und viele trifft es grad härter, als die Wanderbranche. Aber nachdem die ersten Wanderevents abgesagt sind, will ich die Situation mal mit einigen guten News und Tipps beruhigen. Letztendlich ist es doch so, dass die Presse mit Bad News am meisten verdient.

Die guten Nachrichten für Wanderer!

Gegen Corona hilft am besten ein starkes Immunsystem! Und was ist einer der wichtigsten Faktoren? Bewegung im Freien. Irgendwo stand, 3x 30 Minuten laufen je Woche reicht. Ich sage mal, dass schaffen Wanderer locker. Wer mit Hund täglich Gassi geht, hat also auch ein gestärktes Immunsystem.

Dazu kommt noch, dass ihr draußen Vitamin D erzeugt, vor allem bei schönem Wetter. Das Vitamin D gilt ja als Wunderwaffe und da müsste die Grippe ja förmlich ausgerottet sein. Ich bin bei solchen Wunderwaffen skeptisch, aber es schadet auch nicht.

Ebenso soll Vitamin C vorbeugend sein. Es wird empfohlen Kiwis, Orangen, Broccoli usw. verstärkt zu essen. Lecker, schadet ebenfalls nicht.

Was aber definitiv etwas bringt, ist der Abbau von Stress. Und wo geht das am besten? Beim Wandern in der Natur. Es heißt ja nicht umsonst Doktor Wald!

Merke: Wer viel wandert wird in der Regel auch ein stärkeres Immunsystem haben. Das heißt nicht, dass man deswegen völlig immun wäre. Der Körper kann lediglich Corona etwas besser bekämpfen und die Symptome können deutlich schwächer ausfallen.

Das Video – Wanderevents und Corona

Tipps für Wanderevents – 3 Phasen

Ich teile das mal in 3 Phasen ein. Start – Strecke und Zieleinlauf. Jede Phase hat dabei andere Berührungspunkte und man kann viele vermeiden.

Wichtig: Nicht vergessen: Corona hat eine recht lange Inkubationszeit. Nur weil jemand gesund aussieht, muss das nicht so sein. Er ist dann stiller Überträger. Das ist aber kein Grund für Panik oder dass man nicht zu einem Event geht.

 

Grundsätzlich solltet ihr einfache hygienische Tipps beachten. Hände waschen, sich nicht die Hände geben, nicht in das Gesicht fassen, nicht in Richtung von Menschen nießen / husten.

Phase 1 – Start

Die meisten Berührungspunkte gibt es am Start. Oft ist am Vortag weniger los oder man ist gleich am Anfang da, wo noch wenige da sind. Schaut, dass ihr von allen Personen etwas Abstand haltet, fasst nichts an, was nicht zwingend nötig ist. Da die meisten Bändchen nehmen, lasst sie euch geben und macht sie selber dran. Nach dem Abholen der Unterlagen, Hände waschen.

  • Nehmt euch einen Metallbecher mit, den ihr auffüllen könnt. So habt ihr gar keine Berührungspunkte. Wer mag kann auch eugene Teller und Geschirr mitnehmen. Ist auch noch nachhaltig!
  • Wenn ihr etwas drücken müsst, wie Lichtschalter, Kaffeemaschine oder Fahrstuhl, macht es mit dem Ellenbogen oder nehmt euch Servietten mit. Diese dann umgehend entsorgen.
  • Beim gemeinsamen Frühstück ist das sicherlich schwierig. Grad Kaffeemaschine, Wurstgabeln, Marmeladenlöffel… Nehmt euch eigene Löffel, Gabeln und tut euer essen so auf den Teller. Fasst euch nicht ins Gesicht und wenn ihr am Mund etwas wegwischen wollt, nehmt eine Serviette.
  • Beim Start vielleicht nicht in der großen Masse starten, sondern eine Minute abwarten und im hinteren Feld starten, wo das Gedränge weg ist.

 

Phase 2 – Unterwegs

Auch das ist weit weniger problematisch, selbst in der Nacht. Das heißt ja nicht, dass man nun 50m Abstand hält.  Immerhin ist es grad in der Nacht wichtig, dass man sich auch einmal unterhält und Input bekommt, weil es gegen die Müdigkeit hilft.

  • Passt bei Bänken, Geländern, Tischen usw. auf, die ihr unterwegs seht. Man kann sich hinsetzen! Sollte aber nichts mit den Händen berühren. Vor allem nicht in das Gesicht fassen.
  • Ebenso bei den Versorgungsstationen etwas aufpassen. Meist kann man hier die Hände nicht waschen. Da macht ein Metallbecher und eigenes Geschirr wieder einen guten Job.
  • Wenn es eine Gruppenwanderung ist, einfach bissle Abstand halten.

 

Phase 3 Ziel:

Der Zieleinlauf ist noch einmal eine Kontaktfreudige Phase.

  • Verzichtet auf Glückwunsch mit Handshake, macht den Ellenbogentouch…
  • Lasst euch die Medaille / Urkunde so in die Hand geben
  • Quetscht euch nicht auf die Bierbänke

Viel Spaß auf den Wanderevents! Markus / https://schöne-aussicht.de

 

Zu beachten: Das ist keine medizinische Beratung, sondern es sind  Tipps zur Reduzierung einer Ansteckung. Dennoch kann man sich anstecken, auch wenn die Chance mit diesen Tipps recht gering ist. Es wird keine Haftung übernommen!

Wanderevents

Wanderevents und Corona 10

Wanderevents und Corona 11Mit Video – Warum ihr zu Events solltet!Wanderevents und Corona 12
Wanderevents und Corona 13
Wanderevents und Corona 14Wanderevents und Corona 15Wanderevents und Corona 16Wanderevents und Corona 17

Ausrüstung

Wandertipps

Hier einige Tipps, wo ihr wandern oder teilnehmen könnt.

24h Wanderung am Donausteig

.

.

Fotoauftrag von:

24h Wanderung am Donausteig 19

24h Wanderung am Donausteig

.

.

24h Wanderung am Donausteig 20Bevor ich zum eigentlichen Bericht komme, hier einige wichtige Informationen zu den Bildern.

24h am Donausteig


24h Wanderung am Donausteig 21Eine 24h Wanderung die von einem Hotel ausgerichtet wird, hatte ich in den letzten 8 Jahren auch noch nicht. Dazu geht das Event noch von Frühstück zu Frühstück und dazwischen liegen 24h an der Donau oder den Regionen rund um den Donausteig. Ich war zum Fotografieren vor Ort, hatte Laila dabei und das Wetter war einfach himmlich!

Weiterlesen …24h Wanderung am Donausteig

24h Wanderung am Wörthersee

24h Wanderung am Wörthersee 23

[gt3_spacing height=”182px”]

Wörthersee Sonnenwendwanderung

[gt3_spacing height=”92px”]
24h Wanderung am Wörthersee 24Mit der Wörtherseeumrundung und der kürzeren Nachttour zum Pyramidenkogel ( 25Km ) stand ein weiteres Wanderevent in Österreich auf meinem Plan, aber zwischen Spannung und Skepsis ist viel Raum. Wird das wieder so ein Massentourismusevent?  Zwängen wir uns durch Touristenströme oder wird es eher naturnah? In jedem Fall war es anders, als ich es erwartet hatte. Warum, das lest ihr im Wanderblog.

Weiterlesen …24h Wanderung am Wörthersee

Hinkelstein Wandermarathon

Hinkelstein Wandermarathon

Die Wanderung auf dem Hinkelsteinweg in der Pfalz

Hinkelstein Wandermarathon 26Hinkelstein Wandermarathon 27

  1. Hinkelstein Wandermarathon mit einem Hauch von Frühling

Schönes Wetter im Anmarsch! Was gäbe es da schöneres, als einfach mal raus und Wandern. So schnappte ich mir klein Laila und fuhr nach Otterberg zum Hinkelstein Wandermarathon. Da es doch 250Km Anfahrt waren, fuhr ich bereits am Samstag los. Dank Dachzelt habe ich geschlafen wie ein Bär im Winter, zumindest was die frostigen Temperaturen anging 😉 Dann wollte ich mir noch die Strecke ansehen und lese: ausverkauft… irgendwie doch blöd, wenn man bereits vor Ort ist. Da war ich wohl sehr schlecht vorbereitet.

Die schönsten Momente: Befreundete Wanderer treffen.

Ich hatte gelesen, dass ein Wanderfreund den Hinkelsteinweg und den Hinkelstein Wandermarathon mit initiiert hat. Daher war das auch ein Überraschungsbesuch. Ich kam in die Stadthalle rein und da stand er auch schon, Wanderfreund Jürgen. Es gab eine freudige Begrüßung und eine Startkarte für mich. Danke! Das war auch das erste Jahr, wo alle 500 Startkarten verkauft wurde. Sonst war man bei etwa 250 und warum diese Steigerung möglich war, erklärt sich im Bericht.

Was ich noch toll fand, dass ich einige Wanderer wieder getroffen habe, die ich von anderen Wanderevents wie der 48h Extrem-Extrem, vom Wanderabenteuer Edersee, der Wandern50 oder der 24h Trophy kannte.

Du kannst die schönste Wanderung anbieten, aber das i-Tüpfelchen sind die netten Begegnungen wie diese. So geht der Wandertag gut los.

 

Unterwegs auf dem Hinkelstein Wandermarathon

Da ich privat dort war, heute mal etwas kürzer. Der Start erfolgt nach Zeitfenstern und jeder startet für sich oder in der Gruppe. Das funktioniert natürlich nur, wenn die Strecke entsprechend beschildert ist. Grundsätzlich folgt man dem Hinkelsteinweg und der ist ungewöhlich dicht beschildert, sodass verlaufen unmöglich ist. Dazu kommen weitere Richtungspfeile als weiterer Unterstützung.

Nach dem Start ging es bergauf und nach der kalten Nacht, kam nun die Sonne und verwandelte alles in eine morgendliche Nebelstimmung. Das ging schon gut los.

Große Teile der Wanderung führen durch einen endlos wirkenden Mischwald. Das schöne Wetter der letzten Tage, lässt noch einmal etwas Herbststimmung aufkommen, da alles noch in herbstbraunen Farben leuchtet. Dazwischen schon ein Hauch von Frühling. Erste Frühblüher blühen, Knospen gehen schon etwas auf und auch die Weidenkätzchen standen in voller Pracht.

Dazwischen immer wieder schöne Täler, die teilweise aus imposanten Sumpflandschaften bestehen. In 1-2 Monaten dürfte das grandios aussehen.

Landschaftlich ist der Prädikatswanderweg Hinkelsteinweg wirklich schön, selbst im Vorfrühling.

6. Pfälzer-Berglandtrail

Gleichzeitig fand noch der 6. Pfälzer-Berglandtrail statt. Die Läufer laufen 3 Tage lang eine Strecke und dieses Mal war Strecke 3 auf dem Hinkelstein zum Wandermarathon. Die Idee ist gut, dass man sich bestehender Strukturen bedient und nicht zuletzt, passen Wanderer und Läufer gut zusammen. Unterwegs gab es ein wirklich freundliches Miteinander und Laila hatte auch Spaß an den laufenden Menschen… ja, sogar viel Spaß 😉

 

Die Stationen

Obwohl das Startgeld mit 15-20€ sehr günstig ist, sind es 7 Stationen mit leichter Verpflegung. Bei mir auf der Halbmarathon waren es immerhin 3. Es gibt Wasser, Schorle und unterschiedlichste Snacks. Der Obstler auf Station 1 war ebenfalls super! Auch Laila bekam Wasser und viiiiiel Zuwendung von den Helfern und Wanderern. Danke!

An Station 7 trafen wir auf die Marathonwanderer und eine nette Runde Pfälzer bedienten die Wanderer. Typisch herzlich, immer einen netten Spruch auf den Lippen und als ich meinte, dass ich die schönsten Erlebnisse in der Pfalz mit WWS, also WeißWeinSchorle verbinde, holte Martin eine Flasche aus seinem Traktor und ich bekam einen halben Liter… und etwas wackelige Beine auf dem nächsten Kilometer…. Danke Martin und grüß den Rest der Truppe.

Apropos, einer der Helfer macht demnächst eine Radtour einmal um Deutschland. Dabei wählt er bewusst kleine Etappen um möglichst viel von den Städten und Schönheiten am Weg zu sehen. Da ist weniger einfach mehr. Gefällt mit!

Es waren wirklich sehr nette Helfer, die die Stationen betreut haben. Tolle Leistung!

 

Dies und das…

Die Pfälzer sind schon sehr gesellig und haben Laila viel Aufmerksamkeit gewidmet. Ich konnte mich mit einigen unterhalten und habe so erfahren, dass die Wanderer gerne auf dem Events sind und wer das erste Mal dabei war, will wiederkommen. Das bestätigt auch meinen Eindruck. Ottersberg selber scheint ein hübscher Ort zu sein ( habe ja nur kleine Teile gesehen ) mit Fachwerkhäusern, einer protzigen Kirche und vielen Gassen.

Kurz vor Schluss noch eine tolle Begegnung. Uns kam ein Pärchen mit 2 Malamuten entgegen. Da Malamuten eher selten sind, ist eine solche Begegnung immer etwas Besonderes. Und die beiden waren auch sooo cute…

Fazit: Hinkelstein Wandermarathon

Ein schöner Auftakt für die Wandereventsaison, nicht nur wegen des günstigen Startgelds. Man bekommt schon Lust, die Region später noch einmal zu besuchen, wenn der Frühling alles grün färbt oder vielleicht auch im goldenen Herbst.

Orga war sehr gut, inkl. einer sehr dichten Beschilderung.

Auch das Preis- Leistungsverhältnis ist sensationell. Für 15-20 Euro Startgeld gibt es eine morgendliche Kaffee Flatrate, man kann sich Brote schmieren, Versorgung mit Snacks und Getränken auf 7 Stationen ( 3 beim HM ), Wasser für Hunde gab es auch und natürlich die Beschilderung / Orga.

Interessant waren die vielen Hunde, die mitgewandert sind. Für Laila, mit ihrem enormen Spieltrieb die Höchststrafe, weil man sie nicht immer spielen lassen kann. Aber für Wanderer mit Hund, eine ganz tolle Veranstaltung mit Kontakten zu anderen Hunden / Hundefreunden.

Dachzelt

Aus diversen Gründen habe ich mir ein Dachzelt zugelegt. Otterberg war der erste Test und es ist genial. Ankommen, die 4 Klammern öffnen und eine Minute später liegt man bereits im Zelt. Vorbei das Fahren mit Übermüdung oder unausgeschlafen an den Start.

Die 50 Kilometer Wanderungen

.

.

Die 50 Kilometer Wanderungen

Bergische 50 – Spessart50 – Rhein-Mosel 50 – Rhein-Neckar 50 – Ruhrpott50

.

Die 50 Kilometer Wanderungen 59

Platzhalter Wandern50 Events

Berichte von 50er Events

Wandern am Wörthersee

Wandern am Wörthersee

Die 3 Wanderevents am Wörthersee

Wandertage am Wörthersee

Wandern am Wörthersee 61Das Wanderjahr hält für euch 3 Wandertermine am Wörthersee  bereit. Ihr habt die Wahl zwischen der Sonnenwendwanderung, durch den goldenen Herbst oder dem Wörthersee im Winterkleid. Natürlich könnt ihr auch auf allen 3 Wanderungen mitwandern. Zur 62Km Umrundung, gibt es jedesmal noch eine kleine Wanderung von 13 oder 25Km.

Der Wörthersee zum Wandern: Am Wörthersee sind es sind nicht die anstrengenden und steilen Gipfel das Ziel. Es sind zum einen die genussvollen und sanften Hügel rund um den See. Und die sonnendurchfluteten Aussichtspunkte sowie die warmen Lichtungen zum anderen. Überdies wartet im Sommer das sehnsüchtig erwartete Ufer des Sees, mit dem verheißungsvollen Sprung ins kühle Nass. Von Wörthersee.com

 

Details zur Eventserie:

  • Startgeld: 45€
  • Gehzeiten: 12-16h

Sonnenwendtour

Wandern am Wörthersee 62

Am länsgten Tag des Jahres könnt ihr bei der Sonnenwendwanderung rund um den Wörthersee teilnehmen. Es gibt aber auch eine kleine Tour mit 13 Kilometern. Termin ist der 22.6.2019 in Velden.

Herbstwanderung

Wandern am Wörthersee 63

Wandern im goldenen Herbst und dann diese Kulisse am Wörthersee. Sicherlich ein Highlight zum Wandern und für das Auge. Termin ist der 26.10.2019 in Velden.

Winterwanderung

Wandern am Wörthersee 64

Im Winter zeigt der Wörthersee sich im weißen Gewand und auch das hat seine Reize beim Wandern. Auch hier gibt es 2 Strecken von 62 und 13 Kilometern. Termin: 4.1.2020 in Velden.

Berichte und Videos des Events

Berichte: folgen

24 Stunden von Bayern – Alternativen

Die 24h von Bayern war weder die Erste, noch die Teilnehmerstärkste Wanderveranstaltung und dennoch auf ihre Art die Erfolgreichste. Nicht zuletzt zeigte man, dass Qualität und die Fokussierung auf den Tourismus ein Erfolgsrezept sind. Das Wander-Kultevent, wie man die 24 Stunden von Bayern auch nannte, war ein Anziehungspunkt, aber die 24h von Bayern 2019 wird es nicht geben.

Daher zeige ich euch hier einige Alternativen, bei denen ihr starten könnt. Da man bei den 24h von Bayern auch nach 2 Strecken abbrechen konnte, nehme ich 12h Wanderungen und Wandermarathon mit auf.

24 Stunden von Bayern - Alternativen 66Dieses ist ein reiner Blogartikel, aber er enthält Empfehlungen und Affily-Links, die mit * gekennzeichnet sind.


Video: 24 Stunden von Bayern 2016


*
24 Stunden von Bayern

Was braucht es, um eine Alternative für die 24h von Bayern zu finden? Landschaft! Davon hat Bayern ja jede Menge und reicht vom Flachland bis Alpentouren. Herzlichkeit! Die erlebe ich auf allen Wanderevents. Sowohl bei der Orga, den vielen Helfern und an den Ständen, als auch bei den Teilnehmern. Da ist es fast schon egal, ob ihr bei den 24h von Bayern, oder einem anderen Event startet. Gute Organisation! Da hat man bei den 24 Stunden von Bayern die Messlatte ordentlich hoch gesteckt, aber nach 10 Jahren ist das Standard und viele dieser Annehmlichkeiten, gibt es auch auf anderen Events.

Nun habt ihr die Wahl:


Wanderevents in Bayern

24 Stunden von Bayern - Alternativen 67Die 12h & 24h Trophy hat 3 Events in Bayern. Tegernsee / Schliersee, Berchtesgadener Land mit dem Wanderfestival und die Alpenwelt Karwendel. Ich kenne alle 3 Events persönlich und kann euch diese wärmstens empfehlen. Sehr gute Organisation, tolle Wanderregionen und immer neue Strecken. [ Weiterlesen … ]

 


24 Stunden von Bayern - Alternativen 68Die Spessart 50 ist so bissle der Geheimtipp. Das findet in Bad Orb / Naturpark Spessart statt und ist das wohl hundefreundlichste Event bei den Langstreckenwanderungen. Aber der Spessart ist auch sehr schön und das Team von MasterLogistics hat ein sehr familiäres Event auf die Beine gestellt. Auch einige gute Bekannte waren dort, die sahen das ebenfalls sehr positiv. [ Weiterlesen … ]


24 Stunden von Bayern - Alternativen 69Outdoortag Plech. Mit Wandern und Nordic Walking gibt es für alle eine schöne Strecke. Ich war 2017 dabei und es gab Highlights wie die Burg Hohenstein, Windbeutel und den beeindruckenden Eibgrat. https://schöne-aussicht.de/24h-wanderung-in-plech/ – Das Event wird nun vom Heimatverein organisiert und macht echt Spaß. Strecke 30 und 17Km. Ich hoffe, es ist 2019 wieder. [ Weiterlesen … ]


De24 Stunden von Bayern - Alternativen 70r 50Km Königsmarsch führt euch einmal um den Starnberger See. Unterwegs gibt es zahlreiche Historische Dinge zu sehen wie Schloss Possenhof, wo Sissi aufwuchs, der Film Ludwig gedreht wurde  und der Rosineninsel. [ Weiterlesen … ]

 

 


24 Stunden von Bayern - Alternativen 7112h im Räuberland. Diese findet alle 2 Jahre statt und das nächste Mal 2020. [ Weiterlesen … ]

 

 

 


24 Stunden von Bayern - Alternativen 72Der Megamarsch München startet in München und endet in der Alpenwelt Karwendel. Das sind 100Km in 24h, also schon ein recht straffes Tempo, aber landschaftlich, besonders auf den letzten Kilometern, ein echtes Highlight. [ Weiterlesen … ]

 

 


24 Stunden von Bayern - Alternativen 73Mammut Marsch München.Hier gibt es eine 100Km Rundwanderung bei München. [ Weiterlesen … ]

 

 


 

Nützliche Ausrüstung für Events*

Das sind Affily Links und wenn ihr darüber etwas kauft, unterstützt ihr den Wanderkalender ohne mehr zu zahlen. Danke, Mad.

– Blasenpflaster https://amzn.to/2P8oOU1
– Blasenpflaster für die Zehen: https://amzn.to/2KIytA3
– Trinkflasche Alu 1L von Sigg https://amzn.to/2KIzdFl
– Sehr gute Wanderstöcke: https://amzn.to/2KJqMtE
– Tagesrucksack für Frauen 22L: https://amzn.to/2DU0xzj
– Tagesrucksack 30L: https://amzn.to/2zztLAx
– Wasserfeste Sonnencreme: https://amzn.to/2zz8vLc
– Sonnenhut Jack Wolfskin: https://amzn.to/2zuPOrJ
– Sonnenhut für Kinder mit Nackenschutz: https://amzn.to/2BJb6nj
– Sehr gute Socken zum Wandern: https://amzn.to/2TSRKTL

 

24h von Bayern 2019

Ihr seht, die Auswahl ist groß und für jeden Geschmack etwas dabei. Für Tageswanderungen könnt ihr im Wanderkalender bei Wandertage ( https://schöne-aussicht.de/wandertage/ ) schauen. Man muss also nicht traurig sein, dass 2019 die 24 Stunden von Bayern nicht statt finden. Die ALternativen sind wirklich gut.

[gt3_button button_title=”Wanderkalender” link=”url:%2Fwanderevents|||”]

Wanderabenteuer Edersee – Die 24h Wanderung 2018

5 Jahre Wanderabenteuer Edersee ist… ach, ich weiss auch nicht. Ich stand in der Wandelhalle in Bad Wildungen und wenn die Begrüßung ein Stimmungsbarometer für ein Event ist, dann hat man am Edersee alles richtig gemacht. Nun nehme ich euch im Wanderblog mit auf die Strecke von Bad Wildungen, durch den Kellerwald, an der Edertalsperre vorbei und über den urwaldsteig zurück.

Weiterlesen …Wanderabenteuer Edersee – Die 24h Wanderung 2018

Megamarsch Frankfurt

.

.

Megamarsch Frankfurt

100 Kilometer Marsch ab Frankfurt

.

.

Megamarsch in Frankfurt

Ich habe fast 4 Jahre in Frankfurt gearbeitet, weitgehend bei The AP und wäre wohl nie auf die Idee gekommen, zu Fuß aus Frankfurt zu wandern. Beim Megamarsch Frankfurt macht ihr genau das. Wanderschuhe schnüren und ab geht es. Ihr kehrt Frankfurt den Rücken und habt jedes Jahr ein neues Ziel. Ging der Megamarsch Frankfurt 2017 nach Weinheim, war das Ziel 2018 Langen. Dabei ging es um Frankfurt und Offenbach herum und über Rödermark zum Ziel.

Weiterlesen …Megamarsch Frankfurt

Wanderevents und News – August -Oktober 2019

Aktuelle Wanderevents

24h Wanderungen, Wandermarathon, 12 Stunden Wanderungen und Wandertage

Wanderevents und News - August -Oktober 2019 77

Das Wanderjahr hat uns mit einem heißen Sommer und sehr gelungen Wanderevents beglückt. Auf einigen war ich und poste euch hier die weiteren Highlights der Monate August, September und Oktober. Nach den Highlights gibt es noch die Terminliste von August bis Oktober. Schaut also mal rein in die Wanderevents.

Weiterlesen …Wanderevents und News – August -Oktober 2019

48h Extrem-Extrem – Von herzlich bis schmerzlich

.

.

48 Stunden Wanderung Extrem-Extrem

.

.

Irgendwie braucht jede Sportart ihre Höhepunkte und den sportlichen Vergleich. Die Wanderbranche hat ihren gefunden und etwas ganz einzigartiges kreiert. Es geht nicht nur darum die 156Km in 48h zu schaffen, sondern es gemeinsam zu bewältigen, sich gegenseitig zu motivieren und zusammen dem Wetter zu trotzen. Selbst beim Schreiben bekomme ich noch Gänsehaut, wenn ich an die letzten 2 Tage zurück denke. Lasst euch im Bericht in die vielleicht emotionalste Wanderung entführen, die wir haben.

Allerdings gibt es nicht ganz so viele Bilder und weniger Blog, dafür mehr Video. Ich bin mir sicher, dass Martin / Powerwalker wieder einen super Bericht von unterwegs für euch haben wird.

Weiterlesen …48h Extrem-Extrem – Von herzlich bis schmerzlich

Wanderblog zum Intersport Gipfeltreffen

.

.

Wanderblog zum Intersport Gipfeltreffen

.

.

Lasst euch mitnehmen zu einem spannenden Event, auf dem ich die letzten Tage unterwegs gewesen bin. Das Intersport Gipfeltreffen war wie erwartet, aber auch anders als ich dachte. Vor allem das Wetter war echt schlecht angekündigt. Aber manchmal kommt es anders als man denkt und warum nicht auch besser? Aber auch von anderen Facetten des Events war ich überrascht und daher gibt es nun einen ( hoffentlich ) kurzweiligen Bericht zum Intersport Gipfeltreffen 2018.

Weiterlesen …Wanderblog zum Intersport Gipfeltreffen

Mehr Fun und Outdoor

Das Programm bot für jeden etwas und reichte von der kleinen Wanderung durch Ruhpolding, bis hin zur Gipfelüberquerung mit fast 2000 Höhenmetern. Mit Canyoning, Wanderung über den Brandstein, Fototour, Eröffnung, Abschlussparty und kleinen Stippvisiten, habe ich mich mal Querbeet umgesehen. Aber es gab ja noch mehr… viel mehr.

Mountainbike und e-MTB

Die Touren waren gut besucht und das galt auch für die Mondscheintour mit Helmlampen. Es wurden mehrere Touren angeboten und diese wahlweise mit Bike oder e-Bike. Ich habe mich dann auch mal auf ein e-Bike gesetzt und zuerst die kleine Einstellung genommen. War nett. Dann schaltete der Guide um auf Turbo… ja, das ist enorm, aber schaltet bei 25Km/h ab.

Vielleicht mal was für 2019. Da die Biketouren gut besucht waren, vielleicht rechtzeitig anmelden.

Mehr Fun und Outdoor 82

Riverbug

Sieht aus wie ein Wassersessel und ihr habt eine Art Schwimmflossen an den Händen. Danach geht es durch die Stromschnellen. Ich habe mich nach der Canyoning Tour mit einigen Teilnehmern unterhalten und die fanden es gut. Da ich davon keine Bilder habe, hier ein Video:

Am besten, selber testen!

 

Paragliding und Tandemsprünge

Donnerstag und Freitag ist das ausgefallen, da es in den Höhen zu windig war. Sicherheit geht einfach vor. Wenn ich das richtig mitbekommen habe, fand es Samstag und Sonntag statt.

 

Skatenight mit Anni Friesinger

Ehrlich, ich wusste nicht wer da vor mir steht und habe es gerade googlen müssen. Latent sagte mir der Name was…  aber dank Wikipedia habe ich die Lücke geschlossen! Egal, sie war mit den anderen Skatern unterwegs, hat sich Zeit für Bilder mit ihren Fans genommen und dann gab es eine Einweisung ins Skaten. Danach ging es durch Ruhpolding. Natürlich dominierte sie das Geschehen, aber auf eine symphytische Art. Falls das 2019 wieder im Programm ist, dann macht einfach mal mit. Bestimmt ein tolles Erlebnis!

Mehr Fun und Outdoor 83

Mehr Fun und Outdoor 84

Klettern

In Ruhpolding gab es einen Einsteigerkurs und im Kaiserwinkl eine Klettertour. Ich hatte überlegt den Einsteigerkurs zu machen, aber es hatte die Nacht geregnet und das Wetter in Ruhpolding war eher Fotowetter. So plante ich um und war bei der Fototour von Leica dabei. Leider habe ich niemanden getroffen, der dabei war. Allerdings waren die Guides bei den anderen Angeboten alle sehr gut und ich gehe mal davon aus, dass es hier auch so war.

 

Fazit:

Auch wenn ich bei diesen Aktivitäten nicht dabei war oder nur kurz am Start Bilder gemacht habe, waren die Teilnehmer die ich gesprochen habe überwiegend sehr angetan. Das passt auch zu meinen Beobachtungen, die ich bei meinen Events gemacht habe. Ich weiss nicht, wass 2019 alles auf dem Plan stehen wird, aber es lohnt sich in jedem Fall mal ins Programm zu schauen.

Tag des Wanderns

Ein Trend wie das Wandern, braucht natürlich auch einen Tag des Wanderns und den gibt es seit dem 14. Mai 2016. In allen 16 Bundesländern gibt es dazu unterschiedlichste Wanderungen und heute, also 2018 sind es 450 mit ganz unterschiedlichen Themen. Ich war zur zentralen Veranstaltung in Westernburg / Wäller Land und konnte mir das einmal ansehen.

Weiterlesen …Tag des Wanderns

Die 7-Seen-Wanderung – Bericht, Bilder und Emotionen

.

.

7-Seen-Wanderung

.

.

Es ist Sachsens größtes Wanderevent und zeigt, wie schön das Leipziger Neuseenland ist. Die Teilnehmer kommen von nah und fern zu diesem Wander-Wochenende, wo es zahlreiche Touren zwischen 10-108Km Länge gibt.  Wenn dann noch das Wetter so gut mitspielt, ist gute Stimmung garantiert. Ich habe mich mit meiner Kamera auf gemacht und habe euch Eindrücke von mehreren Wanderungen gleichzeitig gemacht. Die haben das recht clever gelöst, aber dazu später mehr. Lest den Wanderblog zur 7-Seen-Wanderungen >>> 

Weiterlesen …Die 7-Seen-Wanderung – Bericht, Bilder und Emotionen

Warum ich Naturignoranten verbanne

Warum ich Naturignoranten verbanne

[gt3_spacing height=”292px”]

Ich will keine Plattform für Naturbanausen sein

Ich bin jetzt kein Extrem-Umweltschützer, aber seit gut 1,5 Jahren versuche ich zu sensibilisieren. Besonders auf der Facebookseite, kommen Themen pro Umwelt sehr gut an. Damit meine ich auch Unverständnis, wie unachtsam einige mit der Natur umgehen, in der WIR uns bewegen.

Sicherlich kann ich alleine nicht die Welt retten, aber wenn viele ein kleines Bißchen tun, bewegt man eben doch etwas. Ja, könnte manchmal schneller gehen, aber Politiker, Lobbyisten und Konzerne tun alles, damit zuerst mal die eigene Tasche gefüllt wird.

Darum verbanne ich die Naturbanausen

Ich will zeigen, dass man sich nicht alles gefallen lassen muss. Vor allem wenn Prestige, überhöhtes Geltungsbedürfnis und Profitgier im Vordergrund stehen. Dann gibt es die rote Karte. Wer mich kennt weiß, dass mir Konsequenzen völlig egal sind, denn Priorität hat das Ziel. In diesem Falle, nachhaltiger(er) Tourismus und die Natur zu schützen, in der wir uns bewegen.

 

Wer ist gesperrt:

  • Balderschwang im Allgäu. Mit einer ausdauernden Energie hat man den Alpenplan gekippt, der dafür sorgt, dass die Alpen nicht völlig mit Beton und Stahl zugebaut werden. Und wofür? Damit sie eine schnöde Skischaukel bauen können, indem sie ein Naturschutzgebiet umsiedeln… ganz klar, man kan Natur umsiedeln. Reine Profitgier und als man das Projekt von staatlicher Seite gekippt hat, wurde die Banausen noch mit über 20 Millionen für nachhaltigen Tourismus belohnt. So sieht bei der CSU Naturschutz aus, aber kein Wunder mit einem Ministerpräsident wie Söder, für mich der absolute Wendehals und Dummschwätzer. Daher: Nein zu Balderschwang … und CSU!
  • Frankenwald – Wenn wir schon bei den ( aus meiner Sicht ) Schwachbegabten der CSU sind ( wer hatte Glyphosat verlängert? Jaja…), haben wir noch das Denkmal für den Herrn Bär. Da wird nun eine Monster Hängebrücke über das wunderschöne Höllental gebaut. Aber nicht irgendeine, sondern die größte überhaupt und direkt an das Naturschutzgebiet. Dort muss eine Infrastruktur gebaut werden, die Brücke mit riesigen Pfeilern und stört das NSG gar nicht. Ich meine 400.000 Gäste peilt man an, dazu Feuerwehreinsätze für die Brückenspringer und ständiger Besucherlärm. Hauptsache man bekommt Presse, Busse und Eintrittsgelder. Größenwahn gegen Naturschutz neu definiert… und der Tourismuschef jubelt.
  • Pitztal – Die haben dort tatsächlich einen ganzen Bergrücken weggesprengt, damit eine Skipiste erweitert werden kann und später vielleicht Skischaukel. Angeblich hat man dort nichts mitbekommen. Man hat sich wohl vor Ort geeinigt, aber das ist ungeheuerlich.

 

Fazit:

Irgendwo muss man zeigen, dass es Grenzen gibt. Meine Seiten werden zumindest diesen Blödsinn nicht unterstützen. Könnt euch da gerne beteiligen.

  • Dieser Artikel stellt meine private Meinung dar.
Bestseller Nr. 1
Fit-Flip Microfaser Handtuch – federleicht, Ultra saugstark und schnelltrocknend – (1x 100x50cm + 1x Tasche, Moosgrün)
  • ROBUSTE NÄHTE - Offene Nähte sind ein häufiges Problem bei vielen Mikrofaser Handtuch Anbietern, dieses Problem haben wir jetzt gelöst. Um dir lebenslagen Spaß zu garantieren, verwenden wir extrem strapazierfähiges Garn, welches fein vernäht ist. Zudem sind die Ecken unserer Reisehandtücher rund vernäht, was diese noch robuster macht. Sollte doch mal ein Mangel auftreten, ersetzen wir dir dein Handtuch natürlich umgehend!
  • LEICHT & KOMPAKT – das geringe Gewicht und das minimales Packmaß macht unsere Microfaser Badetücher zu einem MUST HAVE für Outdoor und Indoor Aktivitäten wie Sauna, Sport, Fitness, Yoga, Gymnastik, Trekking, Wandern, Backpacking, Reise und Camping. Zudem ist die enorme Saugfähigkeit und die schnelltrocknende Eigenschaft von diesem Microfaser Reisehandtuch ideal beim Schwimmen, Duschen, im Fitnessstudio, am Strand oder im Bad.
  • FLEXIBLE DRUCKKNOPF SCHLAUFE – die Druckknopfschlaufe lässt sich einfach öffnen und schließen und ist somit eine flexible Befestigungsmöglichkeit um dieses leichte Handtuch an Stangen, Ästen, deinen Rucksack oder Tasche … aufzuhängen. In der mitgelieferten Tragetasche lässt sich das Microfaser Sporthandtuch platzsparend verstauen.
  • HAUTFREUNDLICHES & HOCHWERTIGES Material/Verarbeitung – samtig weiches Hautgefühl, besonders auch für empfindliche Haut geeignet. Durch leichtes Abtupfen der Haut bist du in Sekunden trocken. Auch bestens zum Trocknen nasser Haare geeignet. Größe Farbauswahl für Kinder, Damen und Herren
  • 100 TAGE - 100% PROBLEMLOSE GELD-RÜCKERSTATTUNG + Deutscher Service und Kundendienst. Unser kleines Familienunternehmen legt höchsten Wert auf Kundenzufriedenheit und Qualität. Solltest du trotz unserer akribischen Qualitätskontrollen doch mal ein defektes Handtuch erhalten, ersetzen wir dir dein Handtuch natürlich umgehend. Unser Ziel ist höchste Kundenzufriedenheit. Hole dir jetzt deinen treuen Wegbegleiter für dein nächstes Abenteuer.
Bestseller Nr. 2
LC-dolida Survival Kit 15 in 1, Außen Notfall Survival Kit,Camping, Bushcraft, Wandern, Jagd und Ihr Outdoor Abenteuer
  • 【Survival Kit Set】Inhalt:Survival Armband,Messer,Taktikstift,Schweizer Karte,2*karabiner,2*Brosche-Pins,Taschenlampe,Drahtsäge,Wasserflaschenclip,Survival Whistle,Schlüsselanhänger Licht,Feuerstarter,Rettungsdecken
  • 【Notwendige Set für Outdoor&Perfektes Gescheken】Es ist notwendig, wenn Camping, Wandern, Rettungsarbeiten,Reisen,Abenteuer, Überleben und in Notsituationen. Als Gescheken für Ihr mann und Kindern.Das ist ein guter set,um der Fähigkeit der Kinder zu heranbiden
  • 【Praktische und sichere Werkzeuge】Ein taktischer Stift ist für das Brechen von Autoglas im Notfall vorbereitet, kann auch für Selbstverteidigung und normales Schreiben verwendet werden. Kaltes Stahl Messer: Schwarzes kaltes Stahlblatt und schwarzer Aluminiumgriff. Anti-Rost, langlebig;5 in 1 survival Armband,Taschenlampe ,Wasserflaschenclip,Feuerstarter,all dies sind praktsiche zeuge.
  • 【Qualitätssicherung】 Unsere Produkte sind 12 Monate garantiert. Bei Qualitätsproblemen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden und das Problem lösen. E-Mail huidolida@126.com.
Bestseller Nr. 3
Das große Buch vom Wandern: Alle Tipps & Tricks
  • 384 Seiten - 01.10.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Braumüller Verlag (Herausgeber)
Bestseller Nr. 4
VAUDE Handtuecher Packers Towel (VPE10), assorted colours, 40 x 40 cm, 303279000
  • mit Karabiner zur Fixierung am Rucksack
  • sehr klein in beiliegendem Netzsack zu verstauen
  • antibakteriell
  • schnell trocknend
  • Farbig sortiert: Eine Auswahl ist nicht möglich
Bestseller Nr. 5
Spox Sox Casual Unisex - mehrfarbige, bunte Socken für Individualisten, Gr. 36-39, Hinter den sieben Bergen
  • Lustige, moderne, stylische und vor allem modische Socken, zu jedem Outfit für Frauen, Mädchen, Männer und Jungen
  • Das beste Geschenk: asymmetrische Damen Herren Socken - Socks, die sich voneinander unterscheiden, mit passenden Motive und Farbpalette. Geniale Geschenke für Pärchen und Brautpaar. Suchen Sie ein Vatertagsgeschenk, Geburtstagsgeschenk oder Hochzeitsgeschenk? Schon erledigt.
  • Flache Zehennähte sorgen für hervorragenden Tragekomfort: keine Schmerzen, keine Reizung im Zehenbereich, keine Komfortprobleme. Ideal für empfindliche Füße. Besondere Pflege für eine besondere Person.
  • Mit Elastan nach dem Prinzip "Size to size" mit einer nicht komprimierenden Verrippung gestrickt, passen sie sich an, ohne das sie zu fest am Bein sitzen
  • Dominierende Farben: grün / grau
Warum ich Naturignoranten verbanne 89Mit Video – Warum ihr zu Events solltet!Warum ich Naturignoranten verbanne 90
Warum ich Naturignoranten verbanne 91
Warum ich Naturignoranten verbanne 92Warum ich Naturignoranten verbanne 93Warum ich Naturignoranten verbanne 94Warum ich Naturignoranten verbanne 95

Ausrüstung

Wandertipps

Hier einige Tipps, wo ihr wandern oder teilnehmen könnt.

Bericht Bergische50 2018

[gt3_spacing height=”22px”]
An diesem Wochenende bin ich zur Bergigen 50 gewesen und sehe wieder, wie interessant die Kombination aus Events und touristischen Interessen ist. Die neuen Wanderevents sollen auf die Schönheiten der Wanderregionen hinweisen, sie bekannter machen und neue Gäste gewinnen. Das geht natürlich nur, wenn die Wanderer mit einem guten Gefühl nach Hause fahren. Ob das gelungen ist, erfahrt ihr im Wanderblog.

Weiterlesen …Bericht Bergische50 2018

24h Trophy in Winterberg

24h Trophy in Winterberg

Die 12 und 24h Wanderung im Sauerland / Hochsauerland

[gt3_spacing height=”72px”]

24h Trophy in Winterberg 98

24h Trophy im Sauerland – Was für Aussichten!

Irgendwie hat mich das Sauerland fest im Griff und dieses Mal war ich zur 24h Trophy in Winterberg. Der Empfang war kalt, fast schon winterfrostig und war das Resultat einen sternenklaren Nacht. Während sich die Sonne so langsam über die Bergwelt schob und es hell wurde, trafen auch die Wanderer im Kurpark ein. Man kennt sich und ich war erstaunt, wie viele mich kannten und nach Laila fragten. Nächstes Mal ist sie wieder dabei! Ich habe es schon Tags zuvor erlebt, die Begrüßung ist ein Stimmungsbarometer für ein Event. Fröhlich, herzlich und gut gelaunt begrüßen sich die Wanderer. Viele kennen sich schon von anderen Events und so geht das ratschen bei Kaffee los.

24h Trophy in Winterberg 99Wenn die Veranstalter auftauchen, werden sie ebenfalls freundlich begrüßt und man nimmt sich für die Wanderer etwas Zeit für einen kurzen Plausch. Im Hintergrund läuft Musik vom Radio Allgäuhit, die mit DJ und Moderator angerückt sind. Sie halten die Gäste bei Laune und stellen die Sponsoren wie Biolectra, Eddie Bauer, Bauer und Technica vor.

24h Trophy in Winterberg 100Winterberg ist ebenfalls mit einem Stand vor Ort und berät die Wanderer, die 2019 ein besonderes Highlight erleben können. Da ist der Deutsche Wandertag in Winterberg und Umgebung. Termin ist vom 3.-8. Juli 2019 in Winterberg und Schmallenberg. Da geht es dann auch zur 2. Trophy rund um Winterberg. Also schon einmal vormerken.

Start in Winterberg

Mittlerweile sind die 150 Wanderer vor Ort und können bei einem wunderschönen Sonnenaufgang starten. Was gibt es auch schöneres, als den Tag so zu beginnen. Die Stimmung am Start ist gut, dann kommt 10, 9,8,7,6,5,4,3,2,1 STAAAART und auf geht’s von Winterberg auf die 12 oder 24h Wanderung. Diese verlaufen weitgehend auf derselben Strecke, aber die 12h Wanderer biegen dann mittig nach Winterberg ab.

Während die 24h Wanderung mit 75Km und ca. 2100 Höhenmetern im guten Mittel liegt, versteht sich die 12h Wanderung mit 33 Kilometern als Erlebnistour, die auch für normale Wanderer zu schaffen ist. Beide Strecken sind als Landschaftswanderungen konzipiert und zeigen schöne Orte, urige Täler, Berge und alles, was Wanderer so lieben.

Wandern in Winterberg

Bei der 24h Trophy kreuzten die Routen mit einigen der wunderschönen Wanderwegen, die es rund um Winterberg gibt. Ja es geht mehrfach rauf und runter, aber das bei schönstem Wetter und mit tollen Aussichten auf das Sauerland. Wir nutzen dabei die vorhandene Wegestruktur und alles ist sehr gut ausgeschildert. Kein Wunder, wir wandern hier durch die erste Qualitätsregion von Wanderbares Deutschland.

Zusätzlich gibt es die Beschilderung der 24h Trophy. Verlaufen eigentlich nicht möglich, zumal man in einer großen Gruppe wandert.

Ziel Hochheide und Hütte

Wie üblich bin ich ein Stück mitgewandert. Mein Ziel war die Hochheide Hütte, wo wir Mittag gemacht haben. Die Aussicht ist wunderbar, die Landschaft sowieso, aber sollte noch schöner werden.

Derweil gab es beim Essen sehr angenehme Gespräche und überhaupt war die Stimmung ziemlich relaxed. Den Wanderern schmeckte es, alle waren bis hierhin begeistert vom Event und die Aussicht tat sein übriges.

Dann ging es weiter auf dem Rothaarsteig, aber bereits nach 50m gab es eine Pause für ein Gruppenfoto 😉 und weiter ging es in Richtung Clemensfelsen. Das ist ein Aussichtspunkt mit Gipfelkreuz und einer wunderschönen 360 Grad Rundumsicht. Wir wandern weiter auf der Hochheide und die ist traumhaft schön. Kann ich jedem nur empfehlen!

Ich kehrte nach einigen Kilometern um, wanderte wieder zum Auto und zurück nach Winterberg für Zielfotos.

 

Der gemeinsame Abend im Ziel

Noch so ein Highlight bei der 24h Trophy ist das gemeinsame Abendessen der 12h Wanderer. Dieses Mal im Kurpark mit Moderation, der Medaillenübergabe, gutem Essen! und sehr ausgelassenen Stimmung. Toller Ausklang mit Musik.

Derweil liefen die 24h Wanderer noch durch die Nacht in Richtung Kahler Asten und weiter nach Winterberg.

Fazit:

Winterberg reiht sich in die Trophy nahtlos ein. Das familiäre Flair gibt es nun auch im Sauerland mit einer 12 und 24h Wanderung. 2019 findet das Event sogar zum Deutschen Wandertag in Winterberg statt. Auf jeden Fall mal mitmachen!

Wikinger to go

Das sind die Wanderevents von Wikinger Reisen und wer mit ihnen in den Urlaub reist, kennt vielleicht den ein oder anderen Scout, der euch durch deutsche Landschaften und Städte führt. Gewohnt einfallsreich sind Namen der Wanderungen bei Wikinger to go und da geht es schon einmal durch die Alpen in Alpen am Niederrhein, eine Burg steht über dem Tale,  schwebend durch Wuppertal oder durch Venedig in Köln.

Weiterlesen …Wikinger to go

Die 24h Trophy

24h Trophy

12h und 24h Wanderungen in den schönsten Wanderregionen

Mit 8 Stationen in bekannten Wanderregionen, sind die Gemeinschaftswanderungen der 24h Trophy etwas außergewöhnliches und heben sich deutlich von der Masse der 24h Wanderungen ab. Ich war ja schon öfters vor Ort und kenne daher die Teilnehmer, sowie das Orga-Team. Hier gibt es nun einen Überblick der 24h Trophy und den Wanderregionen. Lasst euch mal inspirieren!

5 Gründe für die 24h Trophy

  1. Sehr gute Stimmung bei den Wanderern
  2. Alle Wanderregionen sind landschaftlich ein Hochgenuss
  3. Ihr wandert an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei und kehrt in vielen Almhütten ein
  4. Die Wanderungen werden als Gruppe absolviert
  5. Sehr gute Organisation
[gt3_spacing height=”42px”]

Zur 24h Trophy >>

Die 24h Trophy 163

Termine der 24h Trophy 2019

There are no upcoming events at this time.

Berichte zur 24h Trophy


Die 24h Trophy 2019


Die 24h Trophy 164Es war 2011 als im wunderschönen Berchtesgadener Land eine Idee seinen Lauf nahm. Mit dem Berchtesgadener Wanderfestival startete das Team rund um Toni Grassl ihr erstes 24h Wanderevent und das mit einem deutlich anderen Konzept, als man es bis dahin kannte.

Hatten sich andere Veranstalter auf reine 24h Wanderungen beschränkt, die jeder nach seinem Tempo lief, gab es hier eine Gruppenwanderung mit mehreren Bergführern. Dazu kamen interessante Wanderungen mit unterschiedlichen Themen für Familien und sportliche Wanderer.  War ein tolles Programm und der Auftakt zu mehr.

Mit den Jahren kamen immer neue Events dazu und vereinten sich zur 24h Trophy. Mittlerweile sind es 8 sehr bekannte Wanderregionen, die immer eine 12h und 24h Wanderung anbieten. Das sind das Berchtesgadener Land, die Alpenwelt Karwendel, Die Alpenregion Tegernsee / Schliersee, Oberstaufen im Allgäu, Maishofen und die Fuschelsee-Region in Österreich, Winterberg im Sauerland und Wernigerode im Harz.

Was macht die 24h Trophy so anders?

Bei den 24h von Bayern gab es ein Schlüsselerlebnis. Die Wanderer kamen nach 24h auf dem riesigen Platz der Max-Eicher-Arena an und keiner begrüßte die Wanderer. Was für eine Mega-Leistung, die Wanderer stolz und dann so ein trostloser Empfang. Ganz anders die 24h Trophy.

Du wanderst zusammen als Gruppe, man motiviert sich, wird gut versorgt, marschiert gemeinsam durch die Nacht und dann kommt der gemeinsame Zieleinlauf. Die Gäste und Verwandten stehen spalier, Musik kommt und der Moderator begrüßt die Wanderer auf herzlichste. Im Ziel umarmt man sich, es gibt Glückwünsche und viele emotionale Momente.

Zieleinlauf nach 24h am Tegernsee

Natürlich sehe ich die Events immer etwas anders. Ich sehe wie der Veranstalter sie organisiert und kenne mittlerweile zahlreiche Teilnehmer, die mir Feedback geben. Ich habe das Orga-Team als sehr aufgeschlossen kennen gelernt und sie sorgen sich wirklich sehr gut um die Wanderer. Alles in allem sind die Wanderer extrem gut betreut, man motiviert sie und die Organisation ist allgemein ausgezeichnet. Da passt meine Beobachtung gut zu denen der Wanderer. Diese berichten auch immer sehr lobend über die Orga und sind gerne bei den Events dabei. Einige treffe ich daher immer wieder und das ist doch ein gutes Zeichen.

Einige sind sogar bei allen Events der 24h Trophy dabei, wie zum Beispiel Monika. Aber auch Peter Schlickenrieder hat sich sehr positiv über die 24h Wanderung in der Alpenwelt Karwendel geäußert, wo er mit gewandert ist. Ich erinnere mich auch an den Schmidt Max vom BR, als er in Berchtesgaden mit dem Bürgermeister ins Ziel einlief und stolz war, dabei gewesen zu sein und es geschafft zu haben. Einfach wunderbare Momente, die jeder der Teilnehmer kennen lernt.

 

Einige der Events im Überblick


Ich war noch nicht bei allen Events vor Ort, aber wird sicherlich noch. Wahrscheinlich werde ich einmal privat am Fuschelsee die 12h Wanderung, mit meiner Malamute-Hündin Laila, mitwandern.  Hier einige Events die ich aus persönlicher Erfahrung empfehlen kann, wobei die anderen sicherlich ebenso zu empfehlen wären.

 

24h Wanderung in der Alpenwelt Tegernsee / Schliersee

Termin 2018: 25.-27.5. – zur 24h Trophy >>

Bericht der 24h Wanderung am Tegernsee >>

Tegernsee
Tegernsee

Der Auftakt erfolgte 2016 und jetzt mal ehrlich, mit dem Spitzingsee, Schliersee und Tegernsee haben die Wanderer eine sagenhafte Kulisse und dazu einige beliebte Hütten.  Außerdem müssen hier die schönen Aussichten in der Nacht erwähnt werden und besonders der Blick auf den Schliersee mit Sternenhimmel oder die blaue Stunde am Tegernsee waren einzigartig! Eine Teilstrecke bin ich natürlich mitgewandert und die Wanderer haben toll bei den Fotos mitgemacht. In netter Atmosphäre lobten sie das Event. Viele waren schon bei anderen Trophys dabei und fanden die 24h Wanderung am Tegernsee als gelungene Ergänzung.

Neber der Wanderung waren die Zieleinläufe wieder einzigartig und ihr seht es ja oben in dem Video. Im Wasmeier-Museum in Schliersee wanderten zuerst die Wanderer der 24h Wanderung ein und als ca. 30 Minuten später die 12h Wanderer ihren Zieleinlauf hatten, standen sie Spalier und begrüßten sie bei guter Stimmung und Musik. Ganz großes Kino und Markus Wasmeier fand auch schöne Worte für die Finisher. Ähnlich am nächsten Morgen, als die 24h Wanderer eintrafen und mit einer kleinen Tanzperformance ins Ziel einliefen.

 

 

Wanderfestival Berchtesgaden

Termin 2018: 6.-8. Juli – zur Trophy >>

Alle Infos und Berichte >>

Die 24h Trophy 165

Ich war zum ersten und zweiten Wanderfestival vor Ort. Da gab es zu den Extremwanderungen noch weitere Angebote wie eine Mondscheintour, die Alpenkulinarik, Erlebnis Salz, Speed-Hiking und Familienwanderungen zu den schönsten Ausflugszielen im Berchtesgadener Land.  Auch wenn sich das Programm geändert hat, noch immer werden die schönsten Ausflugsziele, Naturoasen oder Hütten angesteuert. Highlights sind dieses Jahr die 12h Wanderung „Jenner Gipfelglück“, die 12h Wanderung „Mythos Unterberg“, die 24h Wanderung „Watzmann alpin“, die 24h Wanderung „extrem“ und die Überquerung des Lattengebirge.

Aber auch für den Rest der Familie gibt es unzählig schöne Wandermöglichkeiten bis hin zu einer Fahrt auf dem Königssee oder einen Besuch im Salzbergwerk.

 

24h Wanderung Maishofen

Termin 2018: 31.08- 2.9. – zur 24h Trophy >>

Bericht und Bilder der 24h in Maishofen

Die 24h Trophy 166

2017 wieder eine Premiere bei der 24h Trophy und dieses Mal war es die erste 24h Wanderung in Österreich.  Maishofen liegt bei Zell am See und ist vor allem durch seine umgebende Bergwelt und Hütten bekannt.  Die Aussichten sind daher auf verschiedene Weise beeindruckend und bieten Abwechslung für die Wanderer. Aber manchmal spielt das Wetter einfach nicht mit. Zum Start war es noch trocken, aber das änderte sich. Nieselregen, Nebel und Schauer wurden zum beständigen Begleiter der 24h Wanderung in Maishofen. Faszinierend war die extrem gute Stimmung und man sieht es auf den Bildern. Selbst als man den Abbruch verkündete, weil es spätestens in der Nacht zu gefährlich geworden wäre, gab es von den Teilnehmern einen riesigen Applaus.   Die richtige Entscheidung zu treffen gehört eben auch dazu, aber 2018 sieht man sich wieder.

 

24h in der Alpenwelt Karwendel

Termin 2018: 5.-7.10. – zur 24h Trophy >>

Bilder und Bericht der 24h in der Alpenwelt Karwendel >>

Die 24h Trophy 167Ich war bereits 2016 zu den 24h von Bayern in der Alpenwelt Karwendel und mir einen Überblick verschafft. Dabei sind Videos und Bilder vom Event, dem Wasserfall-Steig, Kranzberg und Karwendelgrat entstanden. Entsprechend gut war ich zur ersten 24h Trophy vorbereitet, die in Wallgau startete. Ich wusste nicht, dass Peter Schlickenrieder mitwandert und so gab es ein nettes wiedersehen.

Das Wetter war wechselhaft mit leichtem Herbstanstrich. Die Tour knackig, aber das gehört dazu. Da wir privat da waren, haben wir in der Alpenwelt Karwendel einfach mal unsere Runden gedreht und den Isarweg getestet, sind durch die Leutaschklamm gewandert, waren auf dem Kranzberg und haben ein leckeres Eis in Mittenwald gegessen.  Das muss man der Region lassen, die haben eine sagenhaft schöne Kulisse, tolle Ausflugsmöglichkeiten und Bergseen, die man erwandern kann.  Waren sicherlich nicht zum letzten mal auf einen Urlaub in Bayern dort.

 

Dieses Jahr: Winterberg

Termin 2018: 14.-16.9.

Die 24h Trophy 168

Ich war ja bereits mehrfach im Sauerland, aber Winterberg ist noch ein weißer Punkt auf meiner Karte. Bisher war ich nur kurz auf dem Kahlen Asten. Sauerland ist ein wirklich traumhaft schönes Mittelgebirge und ich war schon mehrfach in Willingen, am Diemelsee, dem Waldskulpturenweg, Rothaarsteig  und einigen Wanderspots. Ich bin mir sicher, dass ich hier viele bekannte Wanderer treffen werde 😉

Wer noch eine Idee für eine 24h Wanderung sucht und nicht bis nach Süddeutschland will, der dürfte in Winterberg fündig werden und ein tolles Event erleben, da bin ich mir sicher.

Lieber Wanderer, kommt nach Winterberg und ihr wisst ja: Wenn ihr jemanden mit Kamera im Graben seht… Haare nach kämmen, schminken, lächeln, winken und faxen machen!

 

Noch ein Neuzugang in Österreich

Nach Maishofen im letzten Jahr, kommt nun die 24h Wanderung in der Fuschelseeregion in Österreich dazu. Hier will ich zum ersten Mal eine 12h Wanderung direkt mitwandern.  Ich hoffe das meine Malamute-Hündin bis dahin soweit ist und ich natürlich auch. Abgesehen davon, zeigen die Bilder die ich gesehen habe eine wunderschöne Berglandschaft. Ist ja auch typisch für die 24h Trophy, dass man als Wanderer die schönen Aussichten genießen kann.

 

24h Trophy in Oberstaufen und Wernigerode

Ich brauche wohl kaum zu erwähnen, dass die 24h Wanderung in Oberstaufen und Wernigerode ebenfalls zu empfehlen sind, auch wenn ich dort noch nicht war. Bin mir aber sicher, dass ich das nach holen werde und mir auch dort die 24h Trophy ansehe.

 

Fazit: 24h Trophy

Auch wenn das Feld der 24h Wanderungen immer größer wird, die 24h Trophy bleibt mit ihrem Konzept einzigartig. Dazu kommen die wirklich bekannten Wanderregionen mit ihren top Wandermöglichkeiten und der schönen Natur. Berge, Wiesen, Seen, Wasserfälle und Schluchten begleiten euch fast überall.

24h von Bayern im Kulmbacher Land

Zuerst der Wandermarathon im Kulmbacher Land und nun gastieren die 24h von Bayern in der Bierstadt mit der Burg. Wieder werden 444 Wanderer auf Tour gehen und die Qualitätsregion Wanderbares Deutschland kennen lernen. Die 24h von Bayern sind zwar nicht die älteste Veranstaltung dieser Art, aber die Bekannteste und das ganz zu recht. Wer eine Startkarte will, sollte am 4.4. früh aufstehen. Es ist die 24h Wanderung in Bayern und findet jedes Jahr in einer anderen Region statt.

Weiterlesen …24h von Bayern im Kulmbacher Land

Die 48h Extrem-Extrem Wandertour – Diemelsee – Edersee – Willingen

Was 2017 mit einem schier unglaublichen Auftakt begann, wird 2018 fortgesetzt. Die 48h Wanderung war mehr als EXTREM-EXTREM, aber 55 der 120 Starter kamen nach 2 Tagen ins Ziel. In diesem Jahr geht es wieder von Willingen im Sauerland einmal um den Edersee und zurück nach Willingen. Ist das wirklich für Jedermann geeignet? Alle Infos gibt es im Blog.

Weiterlesen …Die 48h Extrem-Extrem Wandertour – Diemelsee – Edersee – Willingen

24h Wanderung in der Alpenwelt Karwendel

Bei dieser 24h Wanderung galt: Glaube NIE dem Wetterbericht! Alle sagten es regnet, aber dann dieses Traumwetter bei Herbstfarben bis hin zu verschneiten Abschnitten mit sagenhaften Aussichten.  Dieses Mal wird der Bericht anders sein. Ich zeige euch, wozu eine 24h Wanderung gut ist. Es geht ja auch darum, den Wanderern die Region vorzustellen. Also war ich abseits des Events unterwegs.

Weiterlesen …24h Wanderung in der Alpenwelt Karwendel

24h vom Edersee – Tschüss, bis nächstes Jahr!

Extremwanderungen schweißen zusammen und viele lernten sich bei den ersten 24 Stunden rund um den Edersee kennen und freuten sich nun beim zweiten Event auf ein Wiedersehen. Dementsprechend locker war die Stimmung in der Wandelhalle und auch ich wurde von einigen Wanderfreunden herzlich begrüßt, sogar das ein oder andere Lob für meine Bilder fiel.

Weiterlesen …24h vom Edersee – Tschüss, bis nächstes Jahr!

Wanderabenteuer Edersee 2017 – Alles anders?

Eigentlich stand die vierte Auflage der 24h Wanderung am Edersee unter keinem guten Stern. Aber „eigentlich“ sagt es schon, da kommt noch etwas. Die Organisatoren Klaus und Klaus vom Edersee waren nicht wirklich dabei. Das Wetter glich komprimiertem Aprilwetter auf einen Tag reduziert und auf der Strecke passierte Dinge, die man nicht kommen sehen konnte…  Wer kann auch ahnen, dass sich ein Reisebus vor die Beschilderung stellt? Auch mir machte das Wetter einen kleinen Strich durch die Rechnung und irgendwie wird alles gut, weil… aber das lest im Wanderblog >>

Weiterlesen …Wanderabenteuer Edersee 2017 – Alles anders?

Die 24h Wanderung in Maishofen

Manchmal kommt es anders als man denkt und der Spruch es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Bekleidung… naja, ist auch nicht immer hilfreich beim Wandern. Offensichtlich färbte die österreichische Gelassenheit auf die Teilnehmer ab, die das schlechte Wetter mit einem Humor hinnahmen, dass es einem warm ums Herz werden lässt. Aber lest selber den Wanderblog zur 24h Trophy in Maishofen.

Weiterlesen …Die 24h Wanderung in Maishofen

Die Bergische50 – Wanderblog und Bilder des Events

Im letzten Jahr konnte man nicht mit der Bergischen100 starten, aber Lokalpatriotismus und etwas Dickköpfigkeit verhalfen 2016 zum 12h Wanderevent Bergische50. Diese hatte am Sonntag ihre Auftaktveranstaltung. Blauer Himmel, Sonnenschein und 1000 Wanderer am Start. Richtige wanderer lassen sich eben nicht aufhalten!     Wie es gelaufen ist, lest ihr hier >>

 

Die Bergische50

Ich selbst bin einmal im Jahr im Bergischen Land und so war ich gespannt, wie das Bergische50 Wanderevent angenommen wird. Das sich 1000 Wanderer angemeldet hatten war ein sehr gutes Zeichen und einige holten sich bereits am Vortag ihre Startpakete ab. So richtig los ging es Sonntag ab 6.00 Uhr in Bergisch-Gladbach. Ein gutgelauntes Team der Bergischen 50 empfing die Wanderer im Bürgerhaus und gab ihnen die Startbeutel und mit dabei auch kleine Müll- und Hundekottüten.

Um 8.00 Uhr sollte es losgehen und so blieb mir noch etwas Zeit für Bilder, Gespräche und Begrüßung von Bekannten. Überhaupt waren die Wanderer hier sehr gesellig und gesprächig.

Die Bergische50 - Wanderblog und Bilder des Events 176

 

Dies ist ein bezahlter Blogbeitrag, der aber keinen Einfluss auf den Bericht oder meine Meinung hat. Affily-Links sind mit * gekennzeichnet.

Die Bergische50 - Wanderblog und Bilder des Events 177Mit Video – Warum ihr zu Events solltet!Die Bergische50 - Wanderblog und Bilder des Events 178
Die Bergische50 - Wanderblog und Bilder des Events 179
Die Bergische50 - Wanderblog und Bilder des Events 180Die Bergische50 - Wanderblog und Bilder des Events 181Die Bergische50 - Wanderblog und Bilder des Events 182Die Bergische50 - Wanderblog und Bilder des Events 183

Ausrüstung

Wandertipps

Hier einige Tipps, wo ihr wandern oder teilnehmen könnt.

Video der Bergischen50 2018


So langsam ging die Sonne auf und alles sammelte sich am Start. Ideal für ein Event wie die Bergische50. Plötzlich stand auch Manuel Andrack da. Schlabberlock, Vollbart, Sonnenbrille und irgendwie lustlos sah er aus. Da waren die Wanderer um ihn wesentlich besser drauf inkl. mehrerer Laola-Wellen. Neben den 50 Km Startern, gab es auch noch den Staffellauf mit je 4 Wanderern.

Start

Es gab 3 Blöcke die im Minutentakt starteten. Es ist ein schönes Feeling, wenn so viele Wanderer guter Stimmung sind und die ersten Meter der 50 Kilometer absolvieren. ich würde sagen, ein gelungener Start der Bergische50.

Bergische50 – So war es unterwegs

Bei Station 2 wollte ich einsteigen und mitwandern. So fuhr ich hin und bei über 30 Grad war viel los am Getränkestand. Ich machte einige Bilder und wanderte los. Nach einem kurzen Anstieg auf einer Straße ging es in den Wald hinein und eine kühle Brise kam auf. Ich lief immer etwas, machte Bilder und hatte so nette Gespräche, dass plötzlich ein Mountainbiker neben mir stand – der Schlußfahrer… Trotz der Hitze waren die Wanderer noch sehr eng zusammen und die gute Laune steckt einfach an. Da verquasselt man sich schon mal, aber genau das gehört dazu und macht ein Event liebenswert.

Die Bergische50 - Wanderblog und Bilder des Events 184

Mein Plan war damit teilweise hinfällig und so suchte ich weitere schöne Locations zum Fotografieren. Ich lief teilweise mit oder den Wanderern entgegen. Die Mittagshitze machte sich langsam bemerkbar, aber so wirklich störte es Niemanden. Immerhin gab es alle 5 Kilometer einen Versorgungsstand mit Wasser, Dextro, Bananen und Riegel. Gut, die Schweißflecken sind etwas größer als sonst und ich nahm nur eine Kamera mit.

 

Halbzeit der 12h Wanderung

In der Kürtener Sporthalle gab es nach 28 Kilometern das Mittagessen mit Nudeln, Bolognese, Tomatensoße und auf Vorbestellung sogar Vegan. Außerdem für Hundefreunde Wasser- und Fressnäpfe und einige Hundeboxen, damit die Besitzer in Ruhe Essen konnten.

Mittlerweile war es richtig heiß. Die Sonne wurde zum ständigen Begleiter und forderte erste Opfer. Dank Shuttleservice kein echtes Problem und gibt den Wanderern auch Sicherheit.

Die Bergische50 - Wanderblog und Bilder des Events 185

Für mich ging es nun zum Kletterpark K1, der auch die 42 Kilometer Marathonstrecke darstellte. Es wurde windig, die Temperatur sank etwas und man hatte das Gefühl, es würde ein Gewitter geben. Das kam zwar, machte aber um die Veranstaltung einen Bogen 😉

Die Bergische50 - Wanderblog und Bilder des Events 186

Hier ließ ich es mir nicht nehmen, die Wanderer nach ihren Eindrücken zu fragen. Es gab viele positive Kommentare und meist nur kleine Kritikpunkte. Gutgelaunt waren sie alle und zogen weiter zu den letzten 8 Kilometern. Kurz vor Schluß noch ein letzter Versorgungsstand an der Malteser Komturei, einem sehr beliebten Restaurant mit kleinem See.

Ziel – Hitzeschlacht gewonnen!

Bereits 14:41 Uhr lief der erste Wanderer ins Ziel, die Masse folgte gegen 16-18.00Uhr und um 21:30 Uhr kam auch der letzte Wanderer im Ziel an. Hier hatte man sich viel Mühe gegeben und eine Bühne mit Biertischen, diversen Ständen und einen Versorgungsbereich für die Läufer aufgebaut. Ein Moderator führte durch den Abend und mehrere Musiker sorgen für die Unterhaltung.

Die Frage aller Fragen: hat es euch gefallen?

Die Bergische50 - Wanderblog und Bilder des Events 187

Ich habe einige Wanderer im Ziel gefragt und die waren Begeistert ( ich habe das sogar als Video! ). Das es auch Kritiken gab, lag in der Natur der Sache und belief sich auf Kleinigkeiten. Mir hat zum Beispiel Kaffee vor dem Start gefehlt. Ansonsten ging es eher um die Streckenführung, die oft auf Asphalt lag, was aber aus Auflagengründen nicht anders ging.

Der viele Asphalt

Ich habe mal gegoogelt und eine Pressenews zur Bergischen100 gelesen und was da alles für Auflagen gekommen sind, mag ich mir gar nicht ausmalen. Das man ausgerechnet die naturbewussten Wanderer nicht in die Wälder lassen will, ist mir zu hoch. Gerade die wissen das doch zu schätzen. In ganz Deutschland zeigen die Touristiker die schönsten Wanderideen bei solchen Events und machen Werbung für die Regionen, nur im Bergischen geht das nicht?

Es brauchte daher auch einen starken Dickkopf und Lokalpatriotismus, dieses Event doch auch die Beine zu stellen. Man ist natürlich dran und versucht die Strecken naturbelassener zu gestalten. Drücken wir gemeinsam mal die Daumen!

 

Fazit Bergische50:

Aus meiner Sicht und nach dem positiven Feedback der Wanderer, war es ein fantastischer Auftakt. Die Kritiken der Wanderer beliefen sich auf Kleinigkeiten und ich bin mir sicher, dass dies nächstes Jahr berücksichtigt wird. Die Organisation war sehr gut, Wanderer gut gelaunt, Bergisch-Gladbach ein toller Gastgeber und die vielen Helfer darf man auch nicht vergessen.

Ich schließe mich den vielen Wanderern an und sage: Ich komme wieder!

 

Ein Dank von mir an die Wanderer der Bergischen50:

Ich danke allen Wanderern, dass ich Fotos von euch machen durfte. Gerade bei dieser Hitze keine Selbstverständlichkeit und ich hoffe, wir sehen uns 2017 wieder.

 

Bilder Bergische50

Bergische 50