Dein Mittsommerweg – Die Seltersschlacht in Bildern

Dein Mittsommerweg – Auch Seltersschlacht genannt

Dein Mittsommerweg - Die Seltersschlacht in Bildern 152Ich hatte nicht damit gerechnet, dass wir vor dem 1.9.2020 eine Wanderveranstaltung in Deutschland haben werden. Nun sind es zumindest 4 und bei „Dein Mittsommerweg“ war ich vor Ort. Damit nicht genug, wir waren eine Woche hier und so kann ich euch noch einem wahrlich grandiosen POI vorstellen, der direkt an der Strecke liegt und vielleicht einer der schönsten an der Ostsee ist.

 

Startkartenausgabe am Vortag und Corona

Für Corona brauchte es eine besondere Strategie und Kontakte vermeiden geht dann am besten, wenn man diese verteilt. Die übliche Startkartenausgabe am Vortag wurde damit auch zu einem wichtigen Punkt, da man so den Run am Starttag etwas entschärft.

So war auf dem Gelände der Schnutenpulli Pflicht, Abstand 1,50m und es gab Desinfektionsmittel am Eingang. Bis zur Ausgabe gab es genug Raum um sich mit dem passenden Abstand bewegen zu können und mit Abstand konnte man sich auch unterhalten. Die Einschnitte in den Ablauf waren also eher gering.

Dein Mittsommerweg - Die Seltersschlacht in Bildern 153Thomas erklärte mir dann, wie das Startkonzept am nächsten Tag aussehen würde. Wenn ich bedenke, wie viele Events nicht stattfinden konnten, weil man die Auflagen nicht erfüllen konnte oder es wahnsinnig kompliziert geworden wäre, war ich schon etwas baff…

Basis ist der Sportplatz und vor allem die Laufbahn um den Fußballplatz. Die Wanderer kommen seitlich rein, gehen an der geforderten Security vorbei und gehen entlang der Laufbahn links zur Startnummernausgabe. Die Laufbahn dient dazu, dass die Teilnehmer nicht auf einem Platz gemeinsam verharren.

Dein Mittsommerweg - Die Seltersschlacht in Bildern 154Zuerst kam eine kleine Essensausgabe, danach standen noch gut 250m Laufbahn zur Verfügung, wo sich die 500 Teilnehmer verteilen konnten. Da in 5 Blöcken gestartet werden sollte, rückten diese dann immer etwas auf. Eine sehr pfiffige Lösung, die den aktuellen Coronaregeln entspricht.

 

Unterwegs beim „Dein Mittsommerweg“

Der Samstag sollte der heißeste Tag in dieser Woche werden. Angekündigt waren 27 Grad und so ließ ich Laila bei Manu auf dem Campingplatz zurück. Normalerweise ist das Event sehr gut für Hunde geeignet und einige starteten auch mit Hund. Ihr habt weiche Wege, könnt kurz für eine Abkühlung auf eine der Hundestrände und zeitweise verlaufen die Wege auch über schattige Abschnitte.

Am Start ging dann alles recht chillig zu. Im Norden ist man ja recht entspannt und humorvoll, sodass man die Corona-einschränkungen gelassen hingenommen hat. Man merkte es eigentlich nur an den Schnutenpullis und das die Security unterwegs war und schaute, dass sich alle an die Vorgaben hielten.

Dein Mittsommerweg - Die Seltersschlacht in Bildern 155Auch der Start in 100er Gruppen verlief problemlos. Die Sonne schien, der Himmel war stahlblau, die Wanderer gut gelaunt… so fängt ein Wandertag gut an und noch waren die Temperaturen erträglich.

Schnell verließen die Wanderer Bad Doberan in Richtung Warnemünde.  Hier ist die Infrastruktur natürlich gut ausgebaut und so gibt es Fußgängerwege neben den Straßen. Nicht selten gehören dazu auch Baumalleen, die Schatten spenden. Dazu gab es diese herrlich weichen / sandigen Wanderwege, teils an riesigen Weidebäumen. Auerdem gibt es keine Höhenmeter und daher ist die steigende Temperatur noch kein Problem, da auch noch ein leichtes Lüftchen für Kühlung sorgte.

Entlang der Ostsee

Dein Mittsommerweg - Die Seltersschlacht in Bildern 156Vor Warnemünde bogen die Wanderer auf die Ostseepromenade ein. Diese ist als andere als Meer und ein paar Dünen. Wir waren ja schon die Tage zuvor hier unterwegs und konnten die Vielfalt bewundern. Es gibt natürlich die beliebten oder auch typischen Strandabschnitte, aber eben auch Steilküsten, Hundestrände und den Gespensterwald. Diese ist das absolute Highlight des Events, quasi der Watzmann der Ostsee.

Die Strecke selbst verlief über den beliebten Ostseeradweg, der sehr gut ausgebaut ist. Von Warnemünde führt er die Wanderer nach Nienhagen und weiter nach Kühlungsborn. Für viele Urlauber gehören diese Orte zu den beliebtesten an der Ostsee und bilden eine naturnahe Kulisse für die Wanderung. Allerdings wurde es schnell immer wärmer, und die angesagten 27 Grad überschritten. Trotz der Ostseebrise, drückte die Sonne immer mehr und so nutzten einige Teilnehmer die Gelegenheit und wechselten von der 50 Kilometer Strecke auf die 25er.

Bei einer solchen Wanderung geht es ja nicht um Zeit oder der Erste zu sein, sondern es geht um den Wandergenuss. Dann lieber etwas weniger und sich den Spaß erhalten.

Aber neben der kühlen Brise konnten die Wanderer auch an das Meer, da der Ostseradweg nur wenige Meter entfernt verlief. Grad die Wanderer der 25 Km Strecke haben ja den ganzen Tag Zeit und können den Tag auch mit kleinen Annehmlichkeiten verfeinern.

Dein Mittsommerweg - Die Seltersschlacht in Bildern 157Dazu gehören auch solche Strandbars wie der erste Versorgungspunkt. Normalerweise sitzt oder steht man auf dem kleinen Gelände unweit der Ostsee, hat auch Reetdach-Sonnenschirme und genießt die Speisen und Getränke. Heute gab es hier auch die Verpflegung für die Wanderer und ich lasse das Thema Corona mal außen vor.

Hier gab es Obst und viele Getränke, da der nächste Versorgungspunkt etwas weiter weg ist. Außerdem die üblichen Nudel mit Tomatensoße, die aber bei der Hitze eher Nebensache wurden. Man trinkt sich da ja lieber satt und isst unterwegs Obst und Energieriegel.

Landschaftlich geht es über Feldwege, durch mehrere Ortschaften und dazwischen auch durch schattige Waldabschnitte. Durch die Trockenheit blüht der Mohn in knalligem Rot auf vielen Wiesen an der Strecke und bildet ein Blumenmeer. Sieht toll aus.

Wir fahren derweil nach Nienhagen, einer meiner Lieblingsorte der letzten Tage. Hier wandern die Teilnehmer durch einen der schönsten Abschnitte der Ostsee, dem Gespensterwald. Eine Bilderbuchlocation aus Ostsee, Strand, Wanderweg und riesigen Bäumen. Teilweise liegen die umgefallen rum und verwildern, was neben der sonst aufgeräumten Optik das i-Tüpfelchen bildet.

Dein Mittsommerweg - Die Seltersschlacht in Bildern 158

Dementsprechend fallen die Reaktionen der Wanderer aus. Die sind hier echt Happy, denn dieser Abschnitt ist außergewöhnlich. Ich habe einigen die Bilder meiner Abendrunde gezeigt und man war regelrecht sprachlos.

Die Seltersschlacht

Für die 50 Km Wanderer gab es dieses Mal nur 2 Versorgungspunkte, die 24Km auseinander waren. Das ist nicht ungewöhnlich und sonst waren es auch mehr (vielleicht durch Corona weniger?). Bei mittlerweile 30 schwülen Graden fiel das schnell auf und so wurden fix 2 weitere Getränkeposten zur Selbstbedienung aufgestellt. Gut reagiert.

Andere lösten das Problem an weiteren Strandbars und gönnten sich kalte Getränke, wie der beliebte alkoholfreie Weizen. Das wirkt isotonisch und versorgt euch mit vielen Spurenelementen, die ihr durch das Schwitzen verliert.

Dein Mittsommerweg - Die Seltersschlacht in Bildern 159Am Versorgungspunkt 2 gab es dann noch sehr leckere Gulaschsuppe und Bratwürste. Einige Bänke standen im Schatten und es gab zumindest halbwegs kühle Wasserflaschen.

Die letzten 10 Kilometer ging es noch einmal durch offenes Gelände, Wäldchen und kleine Orte, bis nach 50 Kilometer das Ziel in Bad Doberan erreicht wurde. Coronabedingt fiel der Zieleinlauf etwas ruhiger aus und selbst die Medaillen musste man sich eigenhändig nehmen. Aber der Stolz es an einem solchen Tag geschafft zu haben, sieht man allen Finishern an.

 

Fazit: Dein Mittsommerweg

Es ist wie es ist, ein Kompromiss zwischen den Coronaregeln und dem Wunsch eines Wanderevents. Das dieser zu Einschränkungen führen würde war klar, aber durch eine geschickte Umsetzung am Start / Ziel und den Vorgaben an den Versorgungspunkten, fiel das gar nicht so extrem auf. Allgemein nahm man es mit dem typisch nordischen Humor und war froh, dass dieses Event stattfinden konnte.

Das es den Teilnehmern gefallen hat, dürfte man an den Bildern sehen. Trotz Hitze stellten sie sich als Models zur Verfügung und machten noch Scherze, sprangen rum oder liefen für uns in besserem Licht. Dafür ALLEN vielen Dank!

Landschaftlich hat man mit der Küstenwanderung natürlich eine tolle Location, auch wenn die Strecke oberhalb des Sandstrandes verläuft. Selbst im urbanen Gebiet war es abwechslungsreich durch tolle Blumenwiesen, Abschnitte unter schattigen Weiden oder durch nette Dörfchen.

Facebook
Twitter
YouTube
Pinterest
Instagram