Bloggerbuch

.

.

26 Blogger und die schönsten Wanderungen

.

.

Review: Die schönsten Tagestouren aus 16 Bundesländern

Ich blogge nun seit 2002, aber weder bei den Nordic Walkern, noch bei den Wanderern könnte ich mich erinnern, das es eine solche Aktion gegeben hätte. Stefanie von „Du musst mal wieder raus?“ lud 25 Blogger ein, sich an einem gemeinsamen Buch zu beteiligen. Aus jedem Bundesland sollten 2+ Wanderungen beigesteuert werden. Hörte sich spannend an und so fragte ich nach Thüringen und war dabei. DANKE!

Die Bücher gibt es in Farbe und Schwarz / weiß

Nun halte ich das Buch in der Hand und habe erste Wanderungen gelesen. Natürlich haben mich meine Lieblingsländer interessiert, aber auch welche Wege es in den Städten Bremen, Hamburg und Berlin als Stadt-Bundesländer gibt. Eine Wanderwege kenne ich, andere sagen mir gar nichts. Grad jetzt, wo der 2. Lockdown in wenigen Tagen in Kraft tritt, sind Unbekannte Wege eher ruhig und eine Entdeckung wert. Das macht dieses Buch so einzigartig anders.

Homogenes langweilen, nein Danke.

Es ist natürlich schon, von anderen Bloggern zu erfahren, was ihre Lieblingswege sind. Einige kenne ich und das macht es noch ein Stück persönlicher. Der Unterschied ist hier, dass es emotional eine Herzensangelegenheit ist und jeder mit Herzblut schreibt. Dabei beschreibt man eben nicht nur seinen Weg, sondern auch seine Heimat, Orte, an denen man gerne ist, oder gut essen kann. Es ist auf eine mitreißende Art subtil authentisch.

Vor allem schreibt jeder anders, findet andere Worte und setzt seinen Focus unterschiedlich. Das kann man nur, wenn man Lokalpatriot ist und seinen Weg beschreibt. Daher ist das Buch alles andere als Homogen. Oft hat man ja, Karte, Bild, Wegeinfos und eine Beschreibung, die eine Marketingabteilung jubeln lässt, aber einen Wanderer?

Vorstellung als Video

Das Müslirezept aus dem Buch

Die Touren als GPS

Diese Blogger waren dabei

Wandern im Bayerischen Wald

.

.

.

Wandern im Bayerischen Wald

.

.

.

.

Wandern im Bayerischen Wald

Der Bayerische Wald ist ein Wanderparadies und nicht nur in den bekannten Hotspots. Heute entführe ich euch in die Gemeinde Rattenberg, wo ihr auf unterschiedlichsten Wanderwegen den Bayerischen Wald erkunden könnt. Für die verdiente Entspannung sorgt das Posthotel, wo ihr ein reichhaltiges Aktivwellness geboten bekommt.

Lasst euch inspirieren!

 

Wanderurlaub

Eingebettet in Wiesen und Wälder liegt Rattenberg im Bayerischen Wald nahe Cham. Gleich 5 bekannte Fernwege führen durch den idyllischen Ort und laden zumindest auf eine Stippvisite ein. So könnt ihr auf dem Jacobsweg pilgern, den Goldsteig probieren, sowie auf dem E8 wandern, den Kötzinger und Main-Donau-Weg eure Spuren hinterlassen. Aber auch regionale Wege führe euch um Rattenberg und seine Umgebung.

Mit 1 – 10 Kilometer sind diese für jeden Wanderer möglich und führen zum Beispiel zur Burgruine mit Wallfahrtskirche, zur Gesteinsformation Teufelsmühle oder wie wäre es mit einer Erlebnisführung auf einem Bauernhof?

Vor Ort gibt es Prospekte und Wanderkarten in der Touristinformation und im Posthotel.

 

Aktivwellness im Posthotel

Wandern im Bayerischen Wald 5Wandern im Bayerischen Wald 6Da könnt ihr im 4-Sterne Posthotel einchecken, dass auch das Zertifikat von Wanderbares Deutschland hat. Das bedeutet einen hervorragenden Wanderservice, der mit einem Wellnessbereich abgerundet wird. Aktivität und belohnende Erholung sind das Rezept für einen gelungenen Wanderurlaub.

Wie wäre es nach einer Wanderung mit einem Kristalldampfbad oder einer von 15 Massagen? Danach noch etwas Unterhaltung an der Vitalbar?

Für das weitere Wohlbefinden sorgen ein sehr schönes Ambiente im Hotel und auf den Zimmern, bayerische Spezialitäten im Landhotel, sowie unser umfassender Service.

Fernwege

  • Jacobsweg
  • Main-Donau-Weg
  • Goldsteig
  • Kötzinger Weg
  • Fernwanderweg E8

Wandern im Bayerischen Wald 7Wege um Rattenberg

 

Genießen sie ihren Urlaub im Bayerischen Wald

Gerne helfen wir ihnen weiter:

Adresse: Dorfplatz 2 | D-94371 Rattenberg

E-Mail: info@posthotel-rattenberg.de

Telefon: +49 (0) 9963 – 9500

Wanderwege in Bayern

Region:
Region:
Region:

.

Wanderkarten und Bücher zum Bayerischen Wald

Totengrund – Eine Perle in der Lüneburger Heide

.

.

.

Totengrund – Eine Perle in der Lüneburger Heide

.

Totengrund - Eine Perle in der Lüneburger Heide 10

Besucherhinweis: Wir bitten Sie im Museum und den Gaststätten die Hygienevorschriften zu beachten. Vielen Dank.

Der Totengrund

totengrundDer Totengrund ist ein naturnahes Kleinod nahe dem Ort Wilsede und gilt als Ursprung des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide, die 1921 eingerichtet wurde. Entstanden ist der Kessel in der Eiszeit und gehört geologisch zum Wilseder Berg. Damit diese ungewöhnliche Landschaft und die Heide dort erhalten werden konnten, gab es anfang des 20. Jahrhunderts nur die Möglichkeit, das Areal anzukaufen. Dank einer Spende von 6000 Goldmark, konnte der nördliche Teil erworben werden und später auch noch der Südliche.

Obwohl man ursprünglich das Gelände nicht verändern wollte, musste es später bearbeitet werden, damit sich die Heide ausbreiten konnte. So einstand die heutige Kulisse aus Heidekräutern und Wacholderbäumen.

Landschaft:

Um die Natur zu schützen, wurde 1921 das Naturschutzgebiet Lüneburger Heide gegründet und so kann sich die Natur ungehindert entwickeln. So ist rund um Wilsede eine eindrucksvolle Kulisse entstanden, die von der Heide bis zu eindrucksvollen Wäldern reicht.  Der Wilseder Berg ist flach und wird von Hügeln, Tälern und großen Heideflächen umgeben. Besonders zur Blütezeit ein fantastisches Bild, das auch beliebt bei Fotografen ist.

Totengrund
Totengrund

Totengrund Wanderung

Diese Wanderung ist nicht mit dem PKW anfahrbar. Start ist daher einer der umliegenden Dörfer wie Niederhaverbeck, Oberhaverbeck oder Undeloh. Wahlweise könnt ihr euch nach Wilsede mit einer Pferdekutsche fahren lassen und dort starten. Am Ende führen alle Wege nach Rom oder wie hier, auf den Wanderweg rund um den Totengrund. Der ist etwa 4 Kilometer lang und hat mehrere Zuwege aus allen Richtungen. In den Ortschaften gibt es passende Wanderparkplätze und bemalte Steine weisen euch den Weg. Ist auch eine tolle Idee! Ich stelle euch einige Wege bei Komoot zusammen.

Der Rundweg um den Totengrund ist eher pfadig und führt euch durch kleine Waldabschnitte bis hin zu Heidewiesen. Besonders der Abschnitt auf der Kuppe mit Blick von oben über den Totengrund ist sehr schön und der Ausblick noch das i-Tüpfelchen. Theoretisch könnte man die Wanderung in einer Stunde schaffen, aber das wäre so sinnlos. Außerdem laden zahlreiche Bänke zu einer Rast mit Ausblick ein. Das gehört einfach dazu!

Parken Totengrund

Direkt am Totengrund und in Wilsede könnt ihr nicht parken, da es keine Zufahrtsstraßen und somit auch keine Parkplätze gibt. Hier ist Naturschutzgebiet. Aber in den umliegenden Orten Niederhaverbeck, Oberhaverbeck oder Undeloh sind mehrere große Parkplätze, wo man günstig parken kann. Einige auch Nachts mit Camper oder wie ich, im Dachzelt.

Da die Orte eher klein sind, könnt ihr die Parkplätze nicht verfehlen. Sie liegen immer an der Hauptstrasse.

Totengrund - Eine Perle in der Lüneburger Heide 11

Service und Gastronomie

Wir haben hier am Totengrund und im Naturschutzgebiet eine sehr coole Ausschilderung aus größeren Steinen. Das finde ich eine tolle Aktion, da es auch besser in ein NSG passt.

Kutschfahrten

Da man hier nur mit Muskelkraft hin darf, gibt es Pferdekutschen die ständig fahren. In der Nebensaison aber eher wenig. Diese fahren von Niederhaverbeck und Oberhaverbeck nach Wilsede. Von Wilsede ist es nur ein kleiner Fußmarsch. Wahlweise könnt ihr auch unterwegs an der Kreuzung aussteigen und den Pfad zum Totengrund folgen. Fragt die Kutscher.

Gastronomie

Wilsede Restaurant
Wilsede Restaurant

An, oder zumindest in der Nähe, der Parkplätze gibt es immer gastronomische Einrichtungen. Das reicht vom Kiosk bis zum Restaurant. Achtet besonders in der Nebensaison auf die Öffnungszeiten.

Ansonsten lohnt sich der Abstecher nach Wilsede, nicht nur wegen des Essens. Ein so schicker und aufgeräumter Ort, dass es wie ein deutsches Hobbingen wirkt. Fast schon too much für ein NDG, aber vielleicht ist es deswegen auch so beliebt. Zumindest sitzt ihr dort mittendrin und könnt von der frischen Buttermilch, über Kuchen bis hin zu kulinarischen Köstlichkeiten… ach sagen wir doch einmal wie es ist, den Bauch voll schlagen. Hatte ich die Kutschen erwähnt? Könnte nach einem leckeren Gelage eine gute Idee sein 😉

Photospot Totengrund

Herbst, leichter Morgennebel, die Sonne geht früh auf und taucht den Totengrund in ein wunderschönes weiches Licht. Dazu die Heide die blüht, Wacholderbäume lockern das Bild auf und die Kulisse ist bis zum Bildrand märchenhaft. Kein Wunder, dass der Totengrund ein beliebtes Fotomotiv ist. Das gilt aber für das ganze Jahr und selbst mit Smartphone kann man diese Schönheit gut einfangen.

Aber gerade am Morgen ist die Stimmung wunderbar und da tummeln sich so einige Fotografen rum. Meist ist das ja auch interessant.

Zuerst muss man aber hinkommen. Rad ist ne gute Idee ab Niederhaverbeck, oder ihr übernachtet in Wilsede. Da lohnen sich auch einige Tage mehr, sodass man öfters in den Totengrund kann. Der ist nur einen kleinen Fußweg entfernt. Vielleicht 30 Minuten.

Ansonsten gilt das, was in einem Naturschutzgebiet immer gilt. Ruhig sein, nichts kaputt machen und auf den Wegen bleiben. Danke.

Darf man im Totengrund zelten?

Auch wenn keine Verbotsschilder stehen, das Zelten ist im Totengrund und der gesamten Umgebung nicht erlaubt. Der Totengrund ist ein Naturschutzgebiet und das ist eine generelle Regelung. Dazu gehört auch, dass man in der Nacht nichts im Naturschutzgebiet zu suchen hat. Da man dort kein Auto fahren darf, ist das Abstellen der Wohnwägen oder Wohnmobile auch untersagt.

Kontakt:

VNP Stiftung Naturschutzpark Lüneburger Heide
Niederhaverbeck 7
29646 Bispingen

Telefon: 05198/982430
Telefax: 05198/9824361
E-Mail: vnp@stiftung-naturschutzpark.de

Bei Fragen in Wilsede:

  • Im Museum
  • In den Gaststätten
  • Die Kutscher

Mobicool FR40 im Test

.

Mobicool FR40 im Test

.

.

Testbericht Mobicool

Kurzform: Die Mobicool FR ist eine Kompressorkühlbox mit sehr guten Preis- / Leistungsverhältnis und hat sich ein Jahr lang auf meinen Touren bestens bewährt. Sogar der Service ist hervorragend! Es gibt sie in 3 Ausführungen und ist einfach in der Bedienung.

Zum Wanderblog …

Nordpfade

.

.

.

Nordpfade flach – weit – einzigartigr

.

.

Wandern im Norden >>   Ausflüge >> Top 10 im Norden 

Porztrait: Nordpfade

Kurz: Was sind die Nordpfade?

Das sind 24 Wanderwege im Landkreis Rotenburg Wümme, die nach den Kriterien von Wanderbares Deutschland angelegt wurden. Fünf davon haben auch das Zertifikat von Wanderbares Deutschland. Außerdem gibt es noch zahlreiche Qualitätsgastgeber und einige pfiffige Idee, wie das “Tischlein deck dich”.

Zum Wanderblog …

Campingplatz Gut Ludwigshof

.

Campingplatz Gut Ludwigshof

.

.


Campingplatz Gut Ludwigshof in Waabs

Kurz: Kommen sie ruhig vorbei, es sind noch keine Ferien und wir haben Platz. Trotz Corona alles chillig und der Eindruck am Telefon war sehr positiv und das ist immer ein gutes Zeichen. So wurde unser erste Campingplatz auf unserem Ostsee Roadtrip der „Ostsee Camping Gut Ludwigshof“ in  Waabs bei Eckernförde und wir sollten nicht enttäuscht werden.

Zum Wanderblog …

Ostsee Top 10

.

.

.

Ostsee Top 10

.

.

Die Top 10 an der Ostsee

Was nun folgt sind besonders schöne Erlebnisse, die wir an der Ostsee gemacht haben. Dabei soll es keine Reihenfolge sein, aber wir möchten, dass für jeden etwas dabei ist. Daher reichen die Erlebnisse von der Freizeit über Kulinarisch bis hin zu Campingplätzen.

Zum Wanderblog …

Wandern im Norden

.

Wandern im Norden

.

.

Wanderwege und Ausflüge

Was darf es sein?

Im Norden, also Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen, gab es für mich einige unerwartete Überraschungen beim Wandern. Ich bin ja sonst viel in den Bergen gewesen und in Norddeutschland war für mich immer das Radwandern aktuell. Aber als wir vor Jahren auf Usedom waren, später in Stahlbrode und jeweils die Umgebung erkundet haben wurde klar, es ist auch ein Wanderparadies.

Zum Wanderblog …

Ausflug nach Kappeln

.

.

Ein Besuch in Kappeln

.

.

Kappeln – Hafen und Einkehr

Was macht man nicht so alles im Urlaub, wenn man ihn planlos unternimmt. So schauten wir in die Prospekte, die wir auf unserem Campingplatz in Waabse gefunden hatten und da war eines mit Kappeln und einer interessanten Brücke. Außerdem wollten wir noch einmal anderen Backfisch essen, obwohl der im Mehrfisch schon MEGA war. Kann man das übertreffen? Also Sachen gepackt, Laila ins Auto und auf nach Kappeln.

Zum Wanderblog …

Ausflüge an der Ostsee

.

Die schönsten Ausflüge an der Ostsee

.

.

Ausflüge und Kulinarik

Was darf es sein?

Wir sind natürlich vorrangig zum Wandern an der Ostsee, aber oft wandert man zu einem beliebten Ausflugsziel. Manchmal ist es ein Leuchtturm am Strand, ein Wildpark oder Gulliver lässt grüßen. Ausflüge sind das Salz in der Suppe und gerade für Familien eine willkommene Abwechslung. Man kann ja nicht immer nur am Strand bruzeln, oder? Außerdem sind einige gut geeignet als Schlechtwettervariante.

Zum Wanderblog …

Wildpark MV

.

.

.

Wildpark MV

.

.

Wildpark MV

Kurz: Der Wildpark gilt als einer der schönsten Ausflugsziele rund um Rostock / Warnemünde und weit darüber hinaus. Man verbringt einen Tag in der Natur und kann Tiere hautnah erleben. Aber auch im Büdner Haus, Spinnenhaus und den Gehegen, gibt es viel zu erleben. Sicherlich ein schöner Abenteuerausflug, wo ihr sogar Bären und Wölfe sehen könnt.

Zum Wanderblog …

Das Mehrfisch in Eckernförde

.

.

Mehrfisch in Eckernförde

.

.

Mehrfisch in Eckernförde

mehrfisch
mehrfisch

Das Mehrfisch greift den Charme des Hafens in Eckernförde auf. Mit dem Blick auf die Segelschiffe, dazu frischem Fisch und einer Portion nordischen Humors ist man für seine Gäste da. Wer sitzt nicht gerne in einem Strandkorb und genießt den Ausblick auf den wunderschönen Hafen? Oder man holt sich eines der leckeren Fischbrötchen auf die Flosse. Laden die Bilder nicht auf einen Besuch ein?

Zum Wanderblog …

Zum Landgraf

.

.

.

Zum Landgrafen

.

.

Unsere Bewertung:
Zum Landgraf 31

Zum Landgrafen in Ludwigswinkel

Zum Landgraf 32Heute bin ich im Gasthaus “Zum Landgrafen” im beschaukichen Ort Ludwigswinkel und werde die Hooriche Knepp probieren. Die sollen im Landgrafen sehr gut schmecken und eine regionale Spezialität sein. Also fuhr ich los Zum Landgrafen und wanderte auf dem Rumberg-Steig.

Als Thüringer bin ich natürlich stolz auf unseren guten Ruf bei Wurstwaren und Thüringer Klößen. Das man beides so lecker kombinieren kann, war mir allerdings neu. Mein Besuch beim Landgrafen war dennoch ungewöhnlich, aber lecker im Sinne der Anklage ?

 

Der Rumberg-Steig und Einkehr im Landgrafen

Mein erster Besuch in Ludwigswinkel galt dem beliebten Wanderweg Rumberg-Steig, den ich euch empfehle.

  • 11,2 Kilometer
  • 220 Höhenmeter
  • Weitgehend schattig
  • Viele Felsformationen
  • Weiher, eine Quelle und Badesee im letzten Drittel

Eine solche Wanderung macht doch hungrig, oder?

Wandern in Ludwigswinkel

Zum Landgraf 33Definitiv lohnt sich der Besuch des kleinen Ortes. Er war auffällig sauber, gepflegt und hat einen wirklich sehr schönen Park im Ortskern. Außerdem kann man hier chillig baden. Der Rumberg-Steig tangiert eigentlich alle Highlights, die sich rund um Ludwigswinkel anbieten. Von der Area1 über imposante Felsformationen, Weihern bis hin zu einer kühlen Quelle.

 

Einkehr im Landgrafen


So ganz passen die Öffnungszeiten nicht zum Wandern oder ihr geht einfach etwas früher oder später los. Es ist Nachmittags einfach zu wenig los, als das es sich rechnen würde.

Öffnungszeiten Zum Langgrafen

Geöffnet von Donnerstag bis Montag von 11 – 23.00 Uhr. Dienstag und Mittwoch ist Ruhetag.

Warme Speisen gibt es:

  • 11.30 – 14.00 Uhr und
  • 17.00 – 21.30 Uhr

Plant eure Tour einfach so, dass es passt. Besonders an Wochenenden empfiehlt sich eine Tischreservierung.

 

Die Hooriche Knepp müsst ihr probieren!

Zum Landgraf 34Ich war an diesem Tag spät dran und obwohl es Montag war, war der Gasthof gut besucht. Ich bekam noch die letzten Gäste mit und die schwärmten vom Essen. Herr Liesenfeld begrüßte und begleitete mich den restlichen Abend und brachte mir eines seiner kulinarischen Highlights. Ok, zuerst ein Salat… der war jetzt nicht so dolle. Aber statt Speisekarte gibt es diese coole Unterlage.

Da bekommt man gleich noch mehr Hunger…

 

Dann kamen die Hooriche Knepp, die mir bereits von J. Noll in Dahn empfohlen wurden.

Da lagen sie, 2 riesige Klöße in einer Zwiebel- / Specksoße die wunderbar roch. Es war 22.00 Uhr und dann eine solche Portion… aber ich halte es da wie Obelix ? Zuerst aber Fotos. Euch soll ja der Zahn tropfen! Allerdings kann ich euch nicht zeigen, wie gut es schmeckt, dass werdet ihr wohl selber testen müssen.

Zum Landgraf
Zum Landgraf

Kann man Thüringer Klöße noch besser machen? Ja, man füllt sie mit einer Handvoll Gehacktes. Wer kommt auf solche Ideen, frage ich mich. Die Antwort vom Inhaber: Die Pfälzer und nicht ohne einen kleinen Seitenhieb auf die Nachbarn. Diese füllen die Knepp mit Leberwurst. Ich ziehe Hack vor, aber lasse mich gerne mal überraschen.

Dazu die Soße. Ein Gedicht und diese Zwiebel- / Specksoße passt wunderbar zu den Hoorichen Knepp. Nur ist die Portion recht gewaltig und ich habe echt zu kämpfen, aber da darf man nix übrig lasen! Ok, der Salat war nicht zu schaffen….

Zum Landgraf
Zum Landgraf

 

Und der Preis? Sage und schreibe kostet diese riesige Portion nur 11,80€.

Definitiv ein kulinarisches Meisterwerk und von solchen Leckereien gibt eine eine ganze Speisekarte voll.

Die Location


Ich saß im Biergarten und großen Bäumen, die Schatten spenden. Für Laila und mich ideal und sieht verdammt gut aus, vor allem wenn es dunkler wird und die Ambiente-Beleuchtung wirkt.

Drinnen hat man eher Hüttencharakter für bis zu 150 Gäste, was für einen so kleinen Ort enorm ist und nur durch Empfehlung und Stammgästen zu füllen ist. Macht alles einen sehr guten Eindruck.

Zum Landgraf
Zum Landgraf

Rezept der Hoorichen Knepp

ich habe eines bei Chefkoch.de gefunden, aber die haben ihre Seite so mit Werbung zugemüllt, das tu ich euch nicht an. Beim Pfalz Magazin gibt es dann das Rezept, welches man in Ruhe nachkochen kann.

Zun Hoorichen Knepp Rezept

 

Fazit:


Wenn ihr in der Pfalz / Südwestpfalz seid, dahin lohnt sich definitiv ein Ausflug zum Landgrafen! Auf der Speisekarte gibt es zahlreiche beliebte Pfälzer Gerichte und die Hoorische Knepp sind nur eines davon. Aber grad auch der Umgang mit Speck und Zwiebeln, gehört ja in der Pfalz zum Handwerk und verfeinern die Gerichte enorm.

Bei Google hat man fast 500 Bewertungen, bei einer Punktzahl von 4,6. Ein wirklich sehr gutes Ergebnis!

Aus der Sicht des Thüringers und Kloßfans: Respekt!

Und daher gibt es die “Top Einkehr”

 

Er kocht für euch:

Zum Landgraf
Zum Landgraf

Mehr aus der Südwestpfalz

Spirgelbacher Höllenbergtour

Rumberg-Steig

Die Wasgauhütte in Schwanheim am Rimbach Steig

Gespensterwald Nienhagen

.

.

.

Gespensterwald Nienhagen

.

.

Gespensterwald Nienhagen 39Der Gespensterwald das war wieder so ein Tipp und dieses Mal vom Veranstalter von Dein Mittsommerweg. Der Gespensterwald liegt wohl auf der Wanderung und soll recht schön sein. Außerdem gibt es etwas weiter noch einen Hundestrand. Also fuhren wir nach Nienhagen und es wurde MEGA!

Zum Wanderblog …

Frieders Feldküche in Prerow

.

.

Frieders Feldküche in Prerow

.

.

Geheimtipp: Frieders Feldküche in Prerow

Eigentlich wollten wir nur die kleine Wanderung zum Leuchtturm in Prerow machen, als ich kurz vorher Schilder an der Straße sah: Feldküche 100m links. Es gibt doch nix schmackhafteres, als einen Eintopf aus einer Feldküche, wenn diese gut zubereitet ist. Allerdings fuhren wir erst einmal weiter und machten unsere Wanderung.

Zum Wanderblog …

Dein Mittsommerweg – Die Seltersschlacht in Bildern

.

.

Dein Mittsommerweg

.

.

.

Dein Mittsommerweg – Auch Seltersschlacht genannt

Dein Mittsommerweg - Die Seltersschlacht in Bildern 41Ich hatte nicht damit gerechnet, dass wir vor dem 1.9.2020 eine Wanderveranstaltung in Deutschland haben werden. Nun sind es zumindest 4 und bei „Dein Mittsommerweg“ war ich vor Ort. Damit nicht genug, wir waren eine Woche hier und so kann ich euch noch einem wahrlich grandiosen POI vorstellen, der direkt an der Strecke liegt und vielleicht einer der schönsten an der Ostsee ist.

 

Startkartenausgabe am Vortag und Corona

Für Corona brauchte es eine besondere Strategie und Kontakte vermeiden geht dann am besten, wenn man diese verteilt. Die übliche Startkartenausgabe am Vortag wurde damit auch zu einem wichtigen Punkt, da man so den Run am Starttag etwas entschärft.

So war auf dem Gelände der Schnutenpulli Pflicht, Abstand 1,50m und es gab Desinfektionsmittel am Eingang. Bis zur Ausgabe gab es genug Raum um sich mit dem passenden Abstand bewegen zu können und mit Abstand konnte man sich auch unterhalten. Die Einschnitte in den Ablauf waren also eher gering.

Dein Mittsommerweg - Die Seltersschlacht in Bildern 42Thomas erklärte mir dann, wie das Startkonzept am nächsten Tag aussehen würde. Wenn ich bedenke, wie viele Events nicht stattfinden konnten, weil man die Auflagen nicht erfüllen konnte oder es wahnsinnig kompliziert geworden wäre, war ich schon etwas baff…

Basis ist der Sportplatz und vor allem die Laufbahn um den Fußballplatz. Die Wanderer kommen seitlich rein, gehen an der geforderten Security vorbei und gehen entlang der Laufbahn links zur Startnummernausgabe. Die Laufbahn dient dazu, dass die Teilnehmer nicht auf einem Platz gemeinsam verharren.

Dein Mittsommerweg - Die Seltersschlacht in Bildern 43Zuerst kam eine kleine Essensausgabe, danach standen noch gut 250m Laufbahn zur Verfügung, wo sich die 500 Teilnehmer verteilen konnten. Da in 5 Blöcken gestartet werden sollte, rückten diese dann immer etwas auf. Eine sehr pfiffige Lösung, die den aktuellen Coronaregeln entspricht.

 

Unterwegs beim „Dein Mittsommerweg“

Der Samstag sollte der heißeste Tag in dieser Woche werden. Angekündigt waren 27 Grad und so ließ ich Laila bei Manu auf dem Campingplatz zurück. Normalerweise ist das Event sehr gut für Hunde geeignet und einige starteten auch mit Hund. Ihr habt weiche Wege, könnt kurz für eine Abkühlung auf eine der Hundestrände und zeitweise verlaufen die Wege auch über schattige Abschnitte.

Am Start ging dann alles recht chillig zu. Im Norden ist man ja recht entspannt und humorvoll, sodass man die Corona-einschränkungen gelassen hingenommen hat. Man merkte es eigentlich nur an den Schnutenpullis und das die Security unterwegs war und schaute, dass sich alle an die Vorgaben hielten.

Dein Mittsommerweg - Die Seltersschlacht in Bildern 44Auch der Start in 100er Gruppen verlief problemlos. Die Sonne schien, der Himmel war stahlblau, die Wanderer gut gelaunt… so fängt ein Wandertag gut an und noch waren die Temperaturen erträglich.

Schnell verließen die Wanderer Bad Doberan in Richtung Warnemünde.  Hier ist die Infrastruktur natürlich gut ausgebaut und so gibt es Fußgängerwege neben den Straßen. Nicht selten gehören dazu auch Baumalleen, die Schatten spenden. Dazu gab es diese herrlich weichen / sandigen Wanderwege, teils an riesigen Weidebäumen. Auerdem gibt es keine Höhenmeter und daher ist die steigende Temperatur noch kein Problem, da auch noch ein leichtes Lüftchen für Kühlung sorgte.

Entlang der Ostsee

Dein Mittsommerweg - Die Seltersschlacht in Bildern 45Vor Warnemünde bogen die Wanderer auf die Ostseepromenade ein. Diese ist als andere als Meer und ein paar Dünen. Wir waren ja schon die Tage zuvor hier unterwegs und konnten die Vielfalt bewundern. Es gibt natürlich die beliebten oder auch typischen Strandabschnitte, aber eben auch Steilküsten, Hundestrände und den Gespensterwald. Diese ist das absolute Highlight des Events, quasi der Watzmann der Ostsee.

Die Strecke selbst verlief über den beliebten Ostseeradweg, der sehr gut ausgebaut ist. Von Warnemünde führt er die Wanderer nach Nienhagen und weiter nach Kühlungsborn. Für viele Urlauber gehören diese Orte zu den beliebtesten an der Ostsee und bilden eine naturnahe Kulisse für die Wanderung. Allerdings wurde es schnell immer wärmer, und die angesagten 27 Grad überschritten. Trotz der Ostseebrise, drückte die Sonne immer mehr und so nutzten einige Teilnehmer die Gelegenheit und wechselten von der 50 Kilometer Strecke auf die 25er.

Bei einer solchen Wanderung geht es ja nicht um Zeit oder der Erste zu sein, sondern es geht um den Wandergenuss. Dann lieber etwas weniger und sich den Spaß erhalten.

Aber neben der kühlen Brise konnten die Wanderer auch an das Meer, da der Ostseradweg nur wenige Meter entfernt verlief. Grad die Wanderer der 25 Km Strecke haben ja den ganzen Tag Zeit und können den Tag auch mit kleinen Annehmlichkeiten verfeinern.

Dein Mittsommerweg - Die Seltersschlacht in Bildern 46Dazu gehören auch solche Strandbars wie der erste Versorgungspunkt. Normalerweise sitzt oder steht man auf dem kleinen Gelände unweit der Ostsee, hat auch Reetdach-Sonnenschirme und genießt die Speisen und Getränke. Heute gab es hier auch die Verpflegung für die Wanderer und ich lasse das Thema Corona mal außen vor.

Hier gab es Obst und viele Getränke, da der nächste Versorgungspunkt etwas weiter weg ist. Außerdem die üblichen Nudel mit Tomatensoße, die aber bei der Hitze eher Nebensache wurden. Man trinkt sich da ja lieber satt und isst unterwegs Obst und Energieriegel.

Landschaftlich geht es über Feldwege, durch mehrere Ortschaften und dazwischen auch durch schattige Waldabschnitte. Durch die Trockenheit blüht der Mohn in knalligem Rot auf vielen Wiesen an der Strecke und bildet ein Blumenmeer. Sieht toll aus.

Wir fahren derweil nach Nienhagen, einer meiner Lieblingsorte der letzten Tage. Hier wandern die Teilnehmer durch einen der schönsten Abschnitte der Ostsee, dem Gespensterwald. Eine Bilderbuchlocation aus Ostsee, Strand, Wanderweg und riesigen Bäumen. Teilweise liegen die umgefallen rum und verwildern, was neben der sonst aufgeräumten Optik das i-Tüpfelchen bildet.

Dein Mittsommerweg - Die Seltersschlacht in Bildern 47

Dementsprechend fallen die Reaktionen der Wanderer aus. Die sind hier echt Happy, denn dieser Abschnitt ist außergewöhnlich. Ich habe einigen die Bilder meiner Abendrunde gezeigt und man war regelrecht sprachlos.

Die Seltersschlacht

Für die 50 Km Wanderer gab es dieses Mal nur 2 Versorgungspunkte, die 24Km auseinander waren. Das ist nicht ungewöhnlich und sonst waren es auch mehr (vielleicht durch Corona weniger?). Bei mittlerweile 30 schwülen Graden fiel das schnell auf und so wurden fix 2 weitere Getränkeposten zur Selbstbedienung aufgestellt. Gut reagiert.

Andere lösten das Problem an weiteren Strandbars und gönnten sich kalte Getränke, wie der beliebte alkoholfreie Weizen. Das wirkt isotonisch und versorgt euch mit vielen Spurenelementen, die ihr durch das Schwitzen verliert.

Dein Mittsommerweg - Die Seltersschlacht in Bildern 48Am Versorgungspunkt 2 gab es dann noch sehr leckere Gulaschsuppe und Bratwürste. Einige Bänke standen im Schatten und es gab zumindest halbwegs kühle Wasserflaschen.

Die letzten 10 Kilometer ging es noch einmal durch offenes Gelände, Wäldchen und kleine Orte, bis nach 50 Kilometer das Ziel in Bad Doberan erreicht wurde. Coronabedingt fiel der Zieleinlauf etwas ruhiger aus und selbst die Medaillen musste man sich eigenhändig nehmen. Aber der Stolz es an einem solchen Tag geschafft zu haben, sieht man allen Finishern an.

 

Fazit: Dein Mittsommerweg

Es ist wie es ist, ein Kompromiss zwischen den Coronaregeln und dem Wunsch eines Wanderevents. Das dieser zu Einschränkungen führen würde war klar, aber durch eine geschickte Umsetzung am Start / Ziel und den Vorgaben an den Versorgungspunkten, fiel das gar nicht so extrem auf. Allgemein nahm man es mit dem typisch nordischen Humor und war froh, dass dieses Event stattfinden konnte.

Das es den Teilnehmern gefallen hat, dürfte man an den Bildern sehen. Trotz Hitze stellten sie sich als Models zur Verfügung und machten noch Scherze, sprangen rum oder liefen für uns in besserem Licht. Dafür ALLEN vielen Dank!

Landschaftlich hat man mit der Küstenwanderung natürlich eine tolle Location, auch wenn die Strecke oberhalb des Sandstrandes verläuft. Selbst im urbanen Gebiet war es abwechslungsreich durch tolle Blumenwiesen, Abschnitte unter schattigen Weiden oder durch nette Dörfchen.

Rundwanderung um Wilsede – Das deutsche Hobbingen?

.

.

.

Rundwanderung Wilsede

.

.

gpx datenWanderkarte

Wandern im Norden >>   Ausflüge >> Top 10 im Norden 

Wilsede Rundwanderung

Kurz: Die Rundwanderung dürfte zu einem der schönsten Wege im Norden, vielleicht sogar in Deutschland gehören. Auch wenn viele Highlights offensichtlich sind, liegt der wahre Schatz im Detail. Der Artenreichtum an Flora und Fauna umgibt uns überall auf der Wanderung und da man hier kein Auto fahren darf, gibt es Kutschen wie früher und da war ja bekanntlich alles besser 😉

Zum Wanderblog …

Eckernförde – Mit der charmanten Hafenbucht

.

.

.

Eckernförde – Die charmante Hafenstadt

.

.

Eckernförde – Durch und durch charmant

Wir lieben die Ostsee und dieses Mal hat und Eckernförde verzaubert. Wir sind mit unserem Wohnwagen und Dachzelt in Waabse, also nur unweit von Eckernförde entfernt. Der Besuch musste einfach sein und erwies sich als ein traumhafter Ausflug. Wer in der Nähe ist, sollte den charmanten Hafen einmal besuchen.

Zum Wanderblog …

Die 80 schönsten Trekkingplätze als Übersicht mit Karte

Trekkingplätze Du suchst Dein Abenteuer und willst etwas ganz Besonders erleben? Ich stelle dir die Trekkingplätze in Deutschland mit Karte vor und so findest du genau das Richtige für dich. Region: Deutschland – Bayern – NRW – Sauerland – Eifel – Steigerwald – Pfalz Tipps: Wildcampen mit MyCabin –Feuer im Wald – Frühstück – Snacks … Zum Wanderblog …

Hermannsweg – Auf den Spuren der Römer wandern

.

.

.

.

Hermannsweg

.

.

Hermannsweg komplett

Der Hermannsweg war ein ständiger Begleiter, als ich auf allen Teutoschleifen und Teutoschleifchen unterwegs war. Ich habe daher nicht nur den Hermannsweg als Fernwanderweg kennen gelernt, sondern auch die Regionen um den Weg, die Highlights die nicht direkt am Weg lagen und konnte das vielleicht sogar intensiver genießen. Hier stelle ich euch alle Etappen vor, was deren Besonderheiten sind, Einkehrmöglichkeiten und alles was uns als Wanderfreunde sonst noch interessiert.

Zum Wanderblog …

Baldeneysteig – Rundweg um den Baldeneysee

.

.

.

.

Baldeneysteig

.

.

.

.

baldeneysteigDer Baldeneysteig führt euch auf etwa 27Km rund um den Baldeneysee und kann auch in 2 Etappen gewandert werden. Mit 600 Höhenmetern hat er sich den Namen Steig auch verdient und überrascht immer wieder mit schöne Aussichten.

Zum Wanderblog …

Wanderwege in Rheinland-Pfalz

.

.

Die 10 schönsten Wege in Rheinland-Pfalz

.

.

.

Die schönsten Wanderungen in Rheinland-Pfalz

In den letzten 10 bis 15 Jahren hat sich Rheinlnad-Pfalz zu einer der bedeutendsten Wanderregionen in Deutschland etabliert. Das kommt nicht von ungefähr und hat seine Wurzeln in einem Konzept aus Qualität und Vielfalt. Es spricht unterschiedliche Zielgruppen an, hat ganz unterschiedliche Regionen und baut stark auf seine unverwechselbare Natur.

 

Hier die Top10 der Wege

Region:
Region:
Region:

Leichte Wanderungen

Region:
Region:
Region:

Medium Wanderungen

Region:
Region:
Region:

Bergtouren in RLP

Region:
Region:
Region:

Geheimtipp Wanderwege Rheinland-Pfalz

Region:
Region:
Region:

Fernwege in NRW

Region:
Region:

Willinger Wanderwoche

.

.

Willinger Wanderwoche

.

.

.

Zurück zu:  Wandern NRWoderWanderangebote

Willinger Wanderwoche 209

.

.

Auf sechs abwechslungsreichen Wanderungen lernen Sie die ganze Schönheit des Uplands und Sauerlands kennen. Sie werden täglich von erfahrenen Wanderführern begleitet, die unterwegs viel Interessantes über Land, Leute und Natur zu berichten haben. Die einzelnen Etappen sind zwischen 12 und 14 km lang.

Zum Wanderblog …

3 Tage am Diemelsee

.

.

3 Tage am Diemelsee

.

.

.

Zurück zu:  Wandern NRWoderWanderangebote

3 Tage am Diemelsee 211
Wandern Diemelsteig

.

.

Jeweils inklusive einem leckeren Vital-Frühstücksbüfett. Seit 2017 sind wir Partner der MeineCard, was für Sie bedeutet das viele Freizeiteinrichtungen und Schwimmbäder in Nordhessen für Sie kostenlos zu nutzen sind, sowie Sammeltaxi, Bus und Bahn.

Zum Wanderblog …

Die schönsten Wanderwege in NRW

.

.

Die 10 schönsten Wege in NRW

.

.

.

Die schönsten Wanderungen in NRW

Die Wanderwege in NRW profitieren vor allem von der gute Lage zu Metropolen, der Grenze zu den Niederlanden und vor allem durch unterschiedliche Landschaftsformen. Es gibt zahlreiche leichte Wanderungen, aber auch ausgewachsene Bergtouren durch das Sauerland und Hochsauerland. Aber ich war auch in Urwäldern, Canyons, Naturschutzgebieten und leichten Bergwelten mit tollen Wäldern. Diese Mischung bietet für jeden Wanderer vielfältige Möglichkeiten. Hier findet ihr einige Wanderungen die sich wirklich lohnen.

Zum Wanderblog …

Angebote NRW

.

.

Angebote aus NRW

.

.

.

3 besondere Wanderangebote aus NRW

Wer einmal NRW ohne Buchungsstreß genießen will, der kann auf Angebote und Pauschalreisen zurück greifen. Wir stellen euch hier einige lohnenswerte Angebot aus NRW vor.

Zum Wanderblog …