Rumberg-Steig

Rumberg-Steig 1

.

.

.

Rumberg Steig

.

.

.

Dahner Felsenland – Tel.: +49 (0) 63 91 91 96 – 00 – info@dahner-felsenland.de

.

.

Kurzbeschreibung

Rumberg-Steig 2Der Rumberg-Steig ist eine 11,2Km lange Wanderung mit mehreren Highligts. Besonders die Felsformationen auf dem Bergrücken sind faszinierend, aber es gibt auch einiges an Abkühlung unterwegs.

Zum Wanderblog …

Boka Wasserfall

.

.

Boka Wasserfall



.Top Artikel

Kurzbeschreibung

Der Boka Wasserfall ist der gewaltigste Wasserfall in Slowenien und dort schießen bis zu 100m³ Wasser aus dem Berg und  stürzt sich 144m hinunter. Da müsst ihr hin, wenn ihr in  Bovec / Soca Tal seid.

Zum Wanderblog …

Virje Wasserfall

.

.

Virje Wasserfall



.Top Artikel

Kurzbeschreibung

Der kleine Virje Wasserfall ist besonders durch seine Türkisgrüne Farbe im Kolk so faszinierend schön. Das Wasser mag recht frisch sein, aber im Sommer ein tolles Ausflugsziel bei Bovec im Soca Tal.

Zum Wanderblog …

Kocher auf Trekkingtour

  Kochmöglichkeiten auf Trekkingcamps Von Esbit bis zum Hobo Ofen   Kochen auf einer Tour Welche Kochmöglichkeit nehme ich unterwegs mit und würde ich mir ein Lagerfeuer machen, wenn ich nur mal einen Kaffee am Morgen trinken möchte? Gibt es da nicht kleine Kocher, die auch so reichen und vielleicht auch gut funktionieren, wenn man … Zum Wanderblog …

Feuer beim Trekking

. Feuer auf Trekkingplätzen .   Allgemeine Informationen Ich will jetzt nicht den großen Belehrer spielen, aber es gab bereits einen Brand auf einem Trekkingplatz und dabei wurden 2 Hektar Wald abgefackelt. Wenn das öfters passiert, würden die Betreiber sicherlich die Reißleine ziehen und Lagerfeuer auf allen Plätzen verbieten. Ich kann euch daher nur bitten, … Zum Wanderblog …

Trekking Frühstück – Lecker in den Tag starten

  Trekking Frühstück Leckeres Frühstück mit tollen Rezepten am Trekkingplatz   Plane dein Trekking Frühstück richtig Für das Abenteuer auf einem Trekkingplatz ist der Start in den Tag ein gutes Frühstück und dabei darf der Genuss nicht zu kurz kommen! Kaffee muss sein, aber was sonst noch? Bei einer richtigen Trekkingtour plant man allerdings anders, … Zum Wanderblog …

Wildzelten in Polen

. Wildzelten in Polen 425 Wälder zum wildzelten bei Night in the Woods .   . Polen erlaubt das Wildcampen im Zelt Stay The Night Trekkingfreunde aufgepasst, in Polen darf man nun in 425 Waldgebieten wild zelten! Zugegeben, so liberal wie in Scandinavien ist es nicht, aber zumindest findet man überall ein Wald, wo man … Zum Wanderblog …

ESTA Visum für die USA Einreise

. ESTA für eine Wanderreise in den USA Informationen zur USA Einreise Das ESTA Visum für eine USA Einreise Für uns Wanderer ist die USA ein Land mit traumhaften Bergwelten, Fernwegen wie dem Pacific Crest Trail und vielen Nationalparks. Eigentlich sollte jeder einmal dort wandern gewesen sein. Aber wer einreisen will, benötigt das ESTA für … Zum Wanderblog …

Wanderurlaub – Tipps für die Vorbereitung

. . Wanderurlaub – Tipps für die Vorbereitung . . Wanderurlaub – Tipps für die Vorbereitung Egal ob ein mehrtägiger Wanderausflug nach Bayern ansteht oder ein mehrwöchiger Wanderurlaub nach Norwegen – Vorbereitung muss sein! So wird der Wanderurlaub nämlich noch entspannter. Was sollte vorher abgeklärt werden und was darf im Gepäck nicht fehlen? In diesem … Zum Wanderblog …

Die besten Tipps, wie Du dein Wasser unterwegs auffüllen kannst

Wasser beim Trekking

.

Wo findet man Wasser, reinigt es oder kann unterwegs welches finden? Hier gibt es Tipps und Ideen, damit du nicht alles schleppen musst.

Wasserversorgung beim Trekking

Die besten Tipps, wie Du dein Wasser unterwegs auffüllen kannst 9

Wenn wir auf einer Trekkingplatz Tour sind, brauchen wir Wasser und das wiegt schwer im Rucksack.  Trinken, kochen und waschen benötigen so einiges an Flüssigkeit und pro Tag wirst du mit mindestens 2-3L rechnen müssen. Hast du nicht genug Wasser, sinkt die Leistungsfähigkeit und das strengt besonders bei Bergtouren noch mehr an und dann braucht man noch mehr Wasser.

Will man das nicht alles schleppen, gibt es mehrere Möglichkeiten, die wir hier besprechen. Reinigen und Filterung kommt im nächsten Teil.

  • Wasser an natürlichen Quellen auffüllen
  • Wasser an öffentlichen Einrichtungen auffüllen
  • Wasser am Friedhof
  • Wasser sparen durch Training
  • Bessere Kühlung, um weniger zu trinken
  • Übersättigungstrinken / Schwalltrinken
  • Auf Trinkwasserbeutel verzichten
  • Weniger Gepäck mitnehmen / UL Trekking
  • Wasserdepots anlegen
  • Wasserapp nutzen

 

Kurzinformation

Die hohe Besiedlungsdichte ist zwar für Trekkingtouren eher ungewünscht, aber bietet beim Thema Wasser einige Vorteile. Naja, in Schweden oder Norwegen ist dafür das Wasser meist sauberer und man kann mehr natürliche Quellen nutzen.

Vorteil ist eher, dass es strenge Vorschriften beim Wasser aus dem Hahn gibt, sofern diese an das Wassernetz angeschlossen sind.  Wenn nicht, muss das Wasser zum Händewaschen kein Trinkwasser sein.

Die besten Tipps, wie Du dein Wasser unterwegs auffüllen kannst 10Auch wenn die üblichen Merkmale wie sauber, fließendes Gewässer, keine Kühe usw. gut aussehen, Nitrate, Keime und Bakterien sehen wir nicht. Auch abkochen und filtern helfen nicht gegen alles, aber reduzieren Gefahren sehr stark.

Meine Kurztipps: Spart Wasser durch Training. Wenn ihr gut trainiert seid, hat sich der Körper eingestellt und braucht weniger Wasser. Schaut vorher, wo ihr Wasser aufnehmen könnt, vorzugsweise vom öffentlichen Netz. Legt euch Wasserdepots vor den Trekkingplätzen an und nehmt einen Filter für den Notfall mit.

 

Wasser beim Trekking – ausführlich


Wieviel Wasser braucht man am Tag?

Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, besonders der Wärme. An heißen Tagen braucht man ohne weiteres das Doppelte an Wasser. Daher gilt hier, bleibt im Schatten, verschafft euch etwas Kühlung und teilt Kräfte gut ein. Das spart Wasser. Normal kommt man mit 1,5-2L bei einer normalen Tour aus, wenn man etwas geübt und fit ist. An heißen Tagen können es auch 3L und mehr sein.

Dazu kommt Wasser fürs Kochen. Abendbrot, Frühstück und Kaffee können durchaus noch einmal gut 1L sein.

Das macht zusammen etwas 3-4L Wasser am Tag.

 

Mit Hund

Die besten Tipps, wie Du dein Wasser unterwegs auffüllen kannst 11Wenn ich Laila mitnehme, brauche ich wenigstens einen weitere Liter, eher etwas mehr. Durch Laila wandere ich NICHT an heißen Tagen, sondern bei angesagten 25 Grad bleibt es dann bei Gassirunden. Alles andere wäre Tierquälerei. Oder man läuft nur bis vor der Mittagshitze, was auch Wasser spart und geht erst am späten Nachmittag weiter, wenn es kühler wird.

Laila hat aber auch einen eigenen Rucksack und kann das Wasser für sich tragen. Aber da müsst ihr vorsichtig sein. Selbst ein Malamute, was der stärkste Zughund ist, kann nur wenige Gewicht auf dem Rücken tragen. Wir verteilen das auf 2x 1Kg als maximales Gewicht.

Ab 20 Grad planen wir dann für die Maus auch mehr Pausen ein und suchen etwas zur Abkühlung mit Wasser. Da kann man evtl. auch noch einmal Wasser aufnehmen oder sich zumindest abkühlen.

Hund ist für Wandern an heißen Tagen immer ein guter Indikator, was gut für das Wassermanagement ist.

 

Wasser aus natürlichen Quellen

Trinke kein Wasser unterhalb einer Kuhweide. Das hört man immer und es steht auch dafür, dass Wasser noch so klar und fließend aussehen kann, aber dennoch verunreinigt ist. Und schon habe ich den ollen Klassiker von Vicki Vomit im Kopf „Durchfall im Weltall“…  Bei einer Trekkingtour ist das ebenso ein Debakel…

Laila scheint das nicht zu stören, aber uns? Eigentlich geht es nur darum, was noch im Wasser ist und wie es auf uns wirkt.

wasser auffuellen
wasser auffuellen

Was kann die Wasserqualität beeinträchtigen?

  • Feiner Schmutz wie Schwebstoffe, Dreck, Sand, Pflanzenreste usw. Meist sind diese nicht giftig oder schädlich und lösen daher auch keine Probleme aus. Man könnte das Wasser trinken, oder mit einem einfachen Filter reinigen.
  • Microorganismen wie Protozoen, Bakterien oder Viren können leichte bis schwere Krankheiten auslösen. Durchfall ist dabei die häufigste Problematik. Fast immer hat das etwas mit Tieren zu tun, wie z.B. Weidehaltung, Tränken oder wo sonst noch mit Fäkalien gearbeitet wird. Viren zählen dabei zu den gefährlichsten Problemen.
  • Chemikalien, vor allem Düngemittel, können im Wasser sein. Vor allem in der nähe von Städten und landwirtschaftlich genutzten Regionen steigen die Konzentrationen stark an. Laut einer Studie schnupfen die Anwohner des Rheins 9 Tonnen Kokain pro Jahr und das landet dann im Wasser. Die Mixtur besteht dabei aus unzähligen Überresten aller Art. Daher ist Wasser aus urbanen Regionen nicht zu empfehlen.

Welches Wasser können wir meist bedenkenlos trinken?

loeschwasser
Wasser

Eigentlich gar keines, denn es könnte immer etwas drin sein und sei es durch Regen. Aber irgendwo muss man eben auch einmal Abstriche machen oder das Wasser reinigen.

  • In allen öffentlichen Einrichtungen fließt normalerweise Trinkwasser. Das Wasser kommt aus unserem Trinkwassernetz und unterliegt starken Regelungen. Im schlimmsten Fall riecht es etwas nach Chlor, was aber in den kleinen Dosen nicht giftig ist. Ausnahmen können Hütten sein, die nicht an das Wassernetz angeschlossen sind. Da kommt es darauf an, was das für Wasser ist. Meist ist dort Brauchwasser aus dem Hahn und da ist Vorsicht geboten. Das sollte dort aber als Hinweis stehen.
  • Bei Bergtouren haben wir im Höhenbereich sehr sauberes Wasser, außer es gibt Weiden für Kühe, Schafe etc.. Da man aber meist das Gelände weit einsehen kann, sollte es kein Problem sein. Ansonsten schaut, ob ihr etwas höher die Quelle findet. Allerdings gibt es da keine Trekkingplätze. Fällt für dieses Thema zumindest vorerst weg.
  • Trinkwassertalsperren versorgen ganze Landstriche mit sauberem Wasser. Diese Regionen sind besonders geschützt und dieses Wasser kann man trinken.
  • Es gibt Webseiten und Apps, die euch Wasserquellen ( https://www.trinkwasser-unterwegs.de/startseite/ ) oder Brunnen zeigen. Diese könnt ihr nutzen.
  • Bei kleinen Bächen in Quellnähe ist die Qualität meistens auch noch sehr gut.

Depots anlegen

Auch das ist eine gute Variante an sauberes Wasser zu gelangen. Ihr deponiert das Wasser abseits der Wege, nahe dem Trekkingplatz und habt dann frisches Wasser nach der Tour. Ihr solltet es aber beschriften und mit Datum versehen, falls ein Förster oder Waldarbeiter zufällig drüber stolpert.

Vorzugsweise nehmt ihr 1,5L PET Flaschen. Die sind super leicht und kann man im Rucksack verstauen, bis man diese abgeben kann oder nimmt sie, wenn man mehr Wasser braucht.

 

Wasser säubern

Durch die Trekkingplätze haben wir oft eine Lagerfeuermöglichkeit und könnten Wasser einfach 5 Minuten abkochen und mit einer Socke, sowie einfachen Hilfsmitteln das Wasser reinigen. Oder nehmt einen Filter. So braucht ihr keine zusätzlichen Geräte mitschleppen.

Aber nicht überall ist ein Lagerfeuer erlaubt. Da solltet ihr auf eine Reinigung setzen, die vor allem leicht ist. Könnte ein Microfilter sein, der auch gegen Viren wirkt oder zusätzlich eine Tablette. Das ist auch etwas Geschmackssache, denn das Wasser schmeckt nach der Tablette oft leicht nach Chlor.

Wahlweise geht auch ein einfacher Filter und UV Strahlung. Dafür gibt es spezielle Lampen, die klein und leicht sind. Die kann man auch schnell mal unterwegs einsetzen. Für 1L braucht ihr ca. 2 Minuten und müsst umrühren.

 

Wasser sparen durch Training

Da haben wir 2 positive Effekte. Training macht uns die Touren leichter, wodurch wir weniger schwitzen und somit auch weniger Wasser brauchen. Dann ist es auch nicht so schlimm, wenn wir etwas weniger trinken. Das geht zwar auf die Leistungsfähigkeit, aber nur wenig und das kompensiert man ja durch das Training. Außerdem kann man so seine Kräfte besser einteilen.

Zum anderen gewöhnt sich der Körper an eine geringere Wasseraufnahme und man holt das Abends nach. Dann hat man auch nicht das Mega Durstgefühl, was das Schwalltrinken verhindert.

Insgesamt fallen uns die Touren dadurch auch leichter, denn wir müssen ja auch weniger Gepäck mitnehmen.

5 Coole Tipps

Kühlung unterwegs

Auch bei der Wegeplanung kann man Wege nutzen, die einen größeren schattigen Anteil oder einen Bach, See etc. haben. Abkühlung vermindert das Schwitzen und somit braucht man auch weniger Wasser. Ihr könnt auch weniger Bekleidung tragen, oder diese in Wasser tauchen. Das kühlt ebenfalls.

Weniger Gepäck

Es macht schon einen Unterschied, ob man mit 5, 10 oder gar 20 Kg auf dem Rücken unterwegs ist. Dadurch schwitzt man mehr und verbraucht mehr Wasser. Dann musst du weiter 1-2 Liter Wasser schleppen, was das Gesamtgewicht noch mehr belastet. Nun ist die ultraleicht Ausrüctung meist sehr teuer, vor allem Zelte unter 1 Kg, teilweise auch Schlafsäcke usw. Aber grad bei längeren Touren lohnt sich das, wobei es auch schon relativ leichte Zelte für 1-200€ gibt. Für die ultraleicht Fraktion sind 5 Kg Gewicht das Ziel oder bei langen Touren zumindest nah dran. Da steht dann jedes einzelne Teil von der abgesägten Zahnbürste bis zum Rucksack auf dem Prüfstand.

Schwalltrinken / Übersättigungstrinken

Jeder kennt den Spruch nach dem Essen “Ich platze gleich”. Beim Schwalltrinken führt man diesen Zustand bewusst aus, damit man nicht soviel tragen muss. Es gibt einige Trekkingfans, die darauf schwören. Aber es ist nicht jedem sein Ding. Denn 1 Liter Wasser bleibt 1 Liter Wasser, egal ob im Bauch oder Rucksack.

Am Ende trinkt man da wo man Wasser hat soviel wie möglich. Das kann durchaus eine Viertelstunde dauern. Übersättigt wandern man dann weiter. Ich mag dieses Völlegefühl aber nicht.

Kein Trinkwasserbeutel

Der verleitet dazu, viele kleine Schlucke zu nehmen und man trinkt oft mehr als man braucht. Daher nehmen viele Wanderer lieber 2 oder 3 1Liter Flaschen, denn wenn das Wasser da weniger wird, spart man auch beim trinken.

Tour anders planen

An unseren deutschen Trekkingplätzen befindet sich sehr oft Weitwanderwege, die besonders schön sind und oft imposante Highlights haben. Das ist zwar schön, aber nicht immer gibt es da Wasser. Muss man dann einen Abstecher machen, weil kein Wasser da ist, ist das oft ein Umweg. Es kann daher sein, dass es besser ist die Route im Vorfeld schon so zu planen, dass man mit kleinen Abstechern Wasser hat.

Regenwasser

Grundsätzlich kann man Regenwasser trinken, auch wenn da so einiges aus der Luft drin ist…. daher besser mit Filter. Das Problem ist eher, wie fängt man es auf? Unterwegs wäre der einfachste Weg, wenn ihr euch ein Rinnsal sucht. Manchmal gibt es auch Schutzhütten, wo Wasser runter läuft oder Hochsitze vom Jäger. Pfannen und Töpfe schleppt man ja eher als kleine Variante mit. Da kommt nicht viel bei raus. Man kann auch ein Regencape auslegen oder nutzt die Schutzhülle vom Rucksack. Kreativität ist hier gefragt.

Denkt an Reservewasser

Quelle versiegt, Gaststätte hat Ruhetag, das DGH geschlossen? Dann ist eine Reserve immer gut. Oder ihr habt auf der Strecke noch weitere Wasserquellen. Daher ist das auch für die Planung sehr wichtig, das mit einzukalkulieren.

Interessante Blogs und Berichte

Bianca berichtet von unterschiedlichsten Outdoor-Erlebnissen und hat eine Liste von Trekkingplätzen in Deutschland. Schaut mal rein >> https://lebedraussen.de/trekking-camps-plaetze-deutschland/

Vlog Trekking Pfalz

Ich habe bereits 2015 Trekking Pfalz getestet und war damals auf einem der neu angelegten Trekkingplätze und zwar auf dem Platz Nummer 10. Dort traf ich echt nette Leute und das ist mir auch am angenehmsten in Erinnerung geblieben. Naja, einer meiner frühen Videos 😉

Trekkingplätze Bayern

  Trekkingplätze in Bayern Die schönsten Trekkingplätze in Bayern mit Feuerstelle und Naturboden für dein Zelt. Da wird die Trekkingtour zum richtigen Erlebnis mit Abenteuerfeeling! Region: Deutschland – Bayern – NRW – Sauerland – Eifel – Steigerwald – Pfalz Tipps: Wildcampen mit MyCabin –Feuer im Wald – Frühstück – Snacks – Zeltaufbau auf Holzplateaus – … Zum Wanderblog …

Uplandsteig Etappe 3 – 25 grandiose Kilometer! Mit GPS Karte

.

Uplandsteig Etappe 3

Offene Landschaften, schattige Baumabschnitte und tolle bergsichten machen die Etappe 3 von Eimelrod nach Usseln so charmant, dass man glatt die 25 Kilometer und 800 Höhenmeter vergisst.

Blog und Details zur Etappe 3

Uplandsteig Etappe 3

Uplandsteig Etappe 3
Uplandsteig Etappe 3

Die Etappe 3 besticht durch sein weitgehend offenes Gelände. Tolle Wiesen, leichte Berge und sogar ein See machen die Kulisse aus. Das geht schon in Eimelrod, eurem Startpunkt los und zieht sich so bis zum knapp 25 Kilometer entfernten Usseln. Mit 800 Höhenmetern ist es damit die Längste, aber auch Höhenmeterreichste Etappe auf dem Uplandsteig. Dazwischen habt ihr so Kleinode wie Bömighausen, den Badesee, Welleringhausen mit seinem Naturschutzgebiet und den Kahlen Pön und seine Bergwelt.

 

Übersicht

Vom Ortshern Eimelrod startet ihr in Richtung Neerdar und den ersten Kilometer geht es bergauf bis zum Trekkingplatz. Wer hier startet erspart sich den kleinen Aufstieg und nun geht es leicht wellig Richtung Neerdar, das im Tal liegt und wir hinunter wandern. Wir haben hier links und rechts hauptsächlich Wiesen, sehen auch mal Kühe und manchmal auch schattenspendende Bäume.

Uplandsteig Etappe 3 - 25 grandiose Kilometer! Mit GPS Karte 28Nach der Eisenbahnunterquerung sehen wir dann Neerdar und folgen dem Uplandsteig. Nun geht es durch einen lichten Wald nach Bömighausen, das wir umrunden und vom Weg eine schöne Aussicht auf den Ort haben und dann beim Badesee ankommen. Hier könnt ihr eintauchen, euch erfrischen oder eine Pause einlegen.

Denn nun geht der Uplandsteig bergauf Richtung Welleringhausen und dem Naturschutzgebiet. Landschaftlich sehr reizvoll und da die Steigung eher leicht ist, könnt ihr gemütlich hinauf wandern.  Ihr folgt dem Steig weiter leicht bergauf und wandert über lichte Wälder und Wiesen vorbei an Güdinghausen.

Uplandsteig Talvariante

Bei Kilometer 37,3 könnt ihr euch auch für die Talvariante entscheiden. Das gabelt sich kurz hinter Welleringhausen und ihr geht für 6,5 Kilometer durch ein Tal bis Usseln, wo ihr an der Diemelquelle wieder auf den normalen Uplandsteig trefft. Auf diesen 6,5 Kilometern habt ihr nur etwa 200 Höhenmeter.

Es geht weiter zu einem weiteren Highlight, dass ebenfalls ein Naturschutzgebiet ist. Der Kahle Pön ist der Hausberg von Usseln und liegt auf der Bergvariante ( es gibt noch eine Talvariante ). Ihr wandert hoch zur Graf-Stollberg-Hütte, wo ihr auch sehr gut einkehren könnt. Beim Essen oder Wandern könnt ihr die fantastische Aussicht auf die Upländer Bergwelt genießen.

Die Graf-Stollberg-Hütte

Uplandsteig Etappe 3 - 25 grandiose Kilometer! Mit GPS Karte 29hat einen großen Biergarten, aber auch einen sehr schönen Innenbereich. Das Essen ist sehr gut, egal ob Schnitzel, Vegan oder der Kuchen. Vor allem wird hier sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt.

Gestärkt und mit schönen Aussichten versorgt, geht es nun die letzten Kilometer hinunter nach Usseln. Dabei trefft ihr noch auf die Diemelquelle, wo es Sitzgelegenheiten und auch ein kühlendes Armbad gibt. Hier treffen auch die Berg- und Talvariante aufeinander und es geht wieder normal weiter.

 

Wahrscheinlich habt ihr dort ein Quartier. Wer zum Trekkingplatz Usseln geht, hat Abendseinen schönen Sonnenuntergang hinter Usseln. Der Platz heisst „Milchstrasse“, da in der Nähe das neue Milchwerk zu sehen ist. Das passt irgendwie zum Humor der Initiatoren.

Gastgeber, Angebote und Transfer

In Usseln gibt es zahlreiche Gastgeber und Angebote. Das geht von der Pension los und reicht bis zum Hotel. Ihr habt da eine recht große Auswahl. Einige nehmen auch Wanderer für eine Nacht auf ( evtl. gegen kleinen Aufpreis ) und es gibt auch welche die Transfers zu den jeweiligen Startpunkten anbieten und euch abholen.

Es gibt aber auch die Möglichkeit mit dem ÖPNV zu fahren.

Willingen geht sogar noch einen Schritt weiter und bietet euch Pauschalen an, die ihr buchen könnt. Dabei könnt ihr euch sogar Gastgeberkategorien heraussuchen. Schaut mal hier: https://www.willingen.de/themen/wandern/wanderurlaub-buchen/wandertage-am-uplandsteig.html

 

Fazit Uplandsteig 3

Der Blick von der recht offen gestalteten Etappe 3 auf die Upländer Bergwelt ist traumhaft und mit Highlights wie Bömighausen und seinem See, dem Naturschutzgebiet in Welleringhausen, Kahlen Pön und Usseln gibt es auf den knapp 25 Kilometern jede Menge zu sehen. Mit 800 Höhenmetern ist sie zwar auch die schwerste Etappe, aber die Steigungen sind meist sanfter Natur. Außerdem gibt es zahlreiche Sitzbänke und Abkühlungsmöglichkeiten.

Uplandsteig Etappe 3 - 25 grandiose Kilometer! Mit GPS Karte 30

Uplandsteig Etappe 2 – Aussichtsreich, GPS-Karte und…

. Uplandsteig Etappe 2 Eine wunderschöne Etappe von Rattlar nach Eimelrod von 12 Kilometern, wo ihr unbedingt hoch zum Dommelturm solltet. In Eimelrod gibt es auch einen Trekkingplatz. Etappe 2 GPS Karte Etappe 2 – Rattlar – Eimelrod Mehr: Etappe 1 – Etappe 2 – Etappe 3 Das wird wieder ein Fest für die schönen … Zum Wanderblog …

Uplandsteig Etappe 1 – Aussichten, Burganlagen uvm

Uplandsteig Etappe 1 Traumhafte Aussichten, eine alte Burgablage, Laubwälder und Täler erwarten dich auf der ersten Etappe des Uplandsteig mit seinen 11 Kilometern. Außerdem gibt es 2 Einkehrmöglichkeiten. GPS Daten Etappe 1 Etappe 1 – Willingen nach Rattlar Mehr: Etappe 1 – Etappe 2 – Etappe 3 Auf der ersten Etappe zeigt der Uplandsteig im … Zum Wanderblog …

Trekking Sachsen

  Trekking in Sachsen Die schönsten Trekkingplätze und Wege zum Trekking Trekking Sachsen Es gibt Trekkingplätze in Sachsen, aber auch Biwakhütten und die Sonderform boofen. Besonders das Boofen war für die Kletterfreunde eine willkommene Ausnahme, auch wenn es Regeln gibt. Hier meine Tipps zum Trekking und den Trekkingplätzen in Sachsen. Trekkingplätze Sachsen verfügt aktuell nur … Zum Wanderblog …

Schlaganfall und Wandern – Darum hilft es vor- und nachher!

.

Schlaganfall und Wandern

Wandern hilft vor und nach einem Schlaganfall und kann die Heftigkeit und Auswirkungen positiv beeinflussen. Aber war? Das erfahrt ihr hier.

Schlaganfall – Von Mücke und Tücke

Ja, dies ist meine Story und ich bin ein Glückspilz. Ich war nicht der Typ schlank, drahtig, sonnengebräunte Lederhaut, lange Haare und 35. Das war der junge Mann neben mir, der vielleicht Dachdecker war. Sagen konnte er mir das nicht, er konnte nicht einmal mehr schlucken, war halbseitig gelähmt und ansonsten bei vollen Bewusstsein. Er musste voll gepflegt werden und obwohl sein Gesicht halb gelähmt war, konnte man erkennen, wie unangenehm ihm diese Hilfsbedürftigkeit war. Das Bild als seine Frau und Kind ins Zimmer kamen… lassen wir es dabei. So hätte es bei mir auch aussehen können.

Bei mir war das das linke Bein angeschlagen. ich hatte Defizite von etwa 20% in der Hüfte, 50 im Knie und 80% im Fuß. Vielleicht hat das Wandern schlimmeres verhindert und danach als Reha extrem gut getan. Warum das so ist, hat mir meine Physiotherapeutin erklärt und das gilt nicht nur für die Wanderer.

Viel Spaß bei diesem Artikel.

Erkenntnis: Nach viel Arbeit kommt viel Freizeit.

Wenn man es übertreibt, nicht auf Signale hört… dann holt dich deine Gesundheit ein.

Zu spät – So fing es an…

Es hätte schlimmer kommen können, viel schlimmer. Denn eigentlich ging es mir gut und die Symptome waren so gering, dass ich sie nicht einmal ansatzweise für ein Problem hielt. Es war 22.30 Uhr, ich lief in die Küche und machte mir einen Tee. Während das Wasser zu kochen begann, bekam ich ein leicht schwammiges Gefühl in den Knien. Ich scherzte noch mit Manu, dass es lustig sei und hampelte rum.  Ich legte mich dann mit meinem Tee auf die Couch, schaute noch etwas TV und ging ins Bett..

Diagnose Schlaganfall
Diagnose Schlaganfall

Auch sonst war nichts, was auf einen Schlaganfall hingedeutet hätte. Kein Schwindel, Übelkeit oder Störungen. Wird man älter, zwickt es hier und dort schon einmal Da macht man nicht aus einer Mücke einen Elefanten. Schon gar nicht, bei so leichten Symptomen. Was für ein tragischer Fehler… und es rächt sich….

Am nächsten Morgen war das linke Bein völlig ohne Motorik… ab zum Hausarzt. Bis dahin dachten wir noch an eine Auswirkung eines Zeckenbisses, den ich mir vor 4 Wochen eingefangen hatte. Das hätte gut in den Zeitrahmen gepasst.

Beim Hausarzt war man dann schon besorgt und schwupps, kam ein Rettungswagen.

Zu spät….

Einen Tag später war klar, es war ein leichter Schlaganfall durch ein Blutgerinsel. Damit war auch klar, ich hätte gleich den Notarzt rufen müssen. Die Lähmung im Bein womöglich vermeidbar gewesen.

Diagnose

Konsequenz: Linkes Bein teilweise gelähmt. Hüfte 20%, Knie etwa 50% und Fuß etwa 80% geschädigt.

Laufen: Ging noch etwas über die Hüfte, sogar ohne Krücken. Aber eher schlecht als recht.

Merke: Leichte Schlaganfälle können extrem tückisch sein und verehrende Schäden anrichten.

 

Wandern – Darum hilft es vorher perfekt

Das Wandern hilft mir gerade enorm

Wer viel wandert ist trittsicher, was nicht zuletzt durch das Training kommt. Das Gehirn wird dabei ebenfalls trainiert, so meine Physiotherapeutin. Die motorischen Fähigkeiten werden auch über das Gehirn gesteuert und je besser diese sind, desto größer ist der Bereich für Bewegung im Gehirn. Daher ist Training und alles was mit koordinierter Bewegung zu tun hat, positiv. Beim wandern, laufen, joggen usw. braucht es besonders bei Pfaden und unwegsamen Gelände viel Koordination. Da wächst dieser Bereich besonders.

Der Clou: Der beschädigte Bereich beim Schlaganfall bleibt immer gleich groß. Nur ist er prozentual kleiner, wenn der Bewegungsbereich größer ist. Damit steigen auch die Chancen, dass die Auswirkungen kleiner sind.

Später habe ich eine Jui Jitsu Kämpferin getroffen und auch diese Sportarten brauchen viel Koordination. Sport ist also auch da sehr gesund.

Merke: Präventiv ist Wandern und Sport ein Mega Vorteil.

 

Der Effekt nach dem Schlaganfall

Der größere Bewegungsbereich / Motorik im Kopf ist auch nach dem Schlaganfall ein Vorteil. Da ein Teil des Gehirns ja nicht mehr funktionsfähig ist, können das benachbarte Bereiche übernehmen. Es ist eine fantastische Eigenschaft des Gehirns, aber man muss es wieder lernen. Der größere Bereich kann das besser umsetzen und ist darauf ja bereits etwas trainiert.

So ist der Reha-Prozess deutlich effektiver.

Tipps bei leichteren Auswirkungen:

  • Laufe lieber langsam und achte dafür mehr auf den korrekten Bewegungsablauf
  • Hör auf deinen Physiotherapeuten
  • Lieber öfters kleine Runden drehen, als zu frühe Gewaltmärsche
  • Nach dem Krankenhaus, wenn du draußen unterwegs bist, geh nicht alleine oder nimm zumindest ein Handy mit
  • Nimm Krücken oder wenn es später passt Wanderstöcke mit. Wanderstöcke können auch als Backup in einem Rucksack sein.
  • Es gibt leichte Faltstühle für eine Pause

Psyche

Meine Ärztin war ziemlich erstaunt, wie locker ich das genommen habe. Es bringt ja auch nichts, deswegen rum zu heulen… es ist wie es ist und ich wird hier in der Uniklinik bestens versorgt. Viele nette Pfleger, Schwestern und Ärzte, die das mit meiner Wanderei cool finden und sich Tipps holen. So kann ich mich für die angenehme Betreuung revanchieren.

Schon am nächsten Tag sagte mein Oberarzt: Mit Training bekommen wir das wieder hin, ohne das etwas zurück bleibt.

Selbst Tage nach dem Fiasko sehe ich alles positiv. Es hätte mich auch deutlich schwerer treffen können, da ich im wichtigen Zeitraum geschlafen habe und der Schlaganfall in aller Ruhe wüten konnte. Wenn ich mir die möglichen Schäden ansehe, dann ist die Beinlähmung das geringste Übel.  Auch wenn jetzt einiges anders ist, die Aussichten sind gut.

 

Ich bin nun 3 Tage in der Überwachungsstation, was mir echt schwerfällt. Aber dank netter Gespräche, ist es etwas erträglicher. Viele hier wandern auch gerne und / oder haben auch einen Hund.

Gefühlt ein dutzend Kabel fesseln mich an das Bett, wo ich viel lieber laufen würde.

 

8 Tage Krankenhaus

Ich liege nun seit 4 Tagen auf Normalstation. Derweil setzen die Krücken Staub an, da ich lieber ohne laufe. Mittlerweile kann ich mir Kaffee holen, ohne das ich etwas verschütte. Ich glaub nicht, wie schwer das am Anfang war. Aber da ich zu allen Untersuchungen laufe, sofern man das Laufen nennen kann… werde ich sicherer. Vor allem kann ich nun meinen Fuß schon ganz leicht anheben, was man für die typische Rollbewegung im Fuß braucht.

Heute, knapp ein Jahr später

Es war richtig, sich nicht verrückt zu machen. Viel habe ich geändert, abgenommen, lebe ruhiger und es geht mir so gut wie schon lange nicht mehr. Mein Bein hat sich sehr gut erholt, ich kann wohl einen Halbmarathon wandern, nur Höhenmeter kann ich hier nicht trainieren, da klemmt es etwas.

Eine starke Unterstützung kam natürlich von Manu. Sowohl als ich im Krankenhaus war, als auch bei Terminen zu denen ich musste. DANKE!

 

 

10 Gründe, warum du bei Corona wandern solltest

Selbst in der Verordnung zur Ausgangssperre in Frankreich steht geschrieben, dass man sportlichen Beschäftigungen nachgehen darf, sofern man diese alleine ausübt. Das ist ein klares Signal und unterstreicht, wie wichtig das Sporteln in freier Natur ist. Das ist etwas, dass mich seit 2002 begleitet, als ich dir größten Nordic Walking Seiten hatte und bis heute … Zum Wanderblog …

Wandern am Wörthersee

Wandern am Wörthersee Die 3 Wanderevents am Wörthersee Wandertage am Wörthersee Das Wanderjahr hält für euch 3 Wandertermine am Wörthersee  bereit. Ihr habt die Wahl zwischen der Sonnenwendwanderung, durch den goldenen Herbst oder dem Wörthersee im Winterkleid. Natürlich könnt ihr auch auf allen 3 Wanderungen mitwandern. Zur 62Km Umrundung, gibt es jedesmal noch eine kleine ... Zum Wanderblog ...

Wildcampen mit MyCabin – Eine charmante Erfahrung

MyCabin Erfahrungen Wildcamping im Tante Emma Stil MyCabin Erfahrung Als Dachzeltler, Wanderer und Wohnmobilbesitzer mag ich durchaus ruhige Orte, wo man vielleicht nicht gänzlich alleine ist. Diese aktuelle Campingerfahrung, wo man wie in einer Legebatterie Camper an Camper klebt, ist nicht meine Sache. Gesucht ist der eher ruhige Platz in der Natur. mycabin dachzelt Damit ... Zum Wanderblog ...

Das Mehrfisch in Eckernförde

Das Mehrfisch greift den Charme des Hafens in Eckernförde auf. Mit dem Blick auf die Segelschiffe, dazu frischem Fisch und einer Portion nordischen Humors ist man für seine Gäste da. Wer sitzt nicht gerne in einem Strandkorb und genießt den Ausblick auf den wunderschönen Hafen? Oder man holt sich eines der leckeren Fischbrötchen auf die … Zum Wanderblog …

Paradiesweg Polch

Das Traumpfädchen Paradiesweg Polch ist mit seinen 7,2 Kilometern eine kleine Wanderung mit schönen Aussichten,  einem Tal und viel Raps. Ideal für die ganze Familie.

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Holland beim Camping entdecken

.

Holland beim Camping entdecken

.

.

Camping und Holland gehören einfach zusammen. Zwar sind die Niederländer selbst mit ihren Wohnwagen und Wohnmobilen europaweit unterwegs, jedoch bietet auch die Niederlande selbst ihren Besuchern einen abwechslungsreichen Campingurlaub. Das reicht kleine und flache Land hat seinen Gästen viel zu bieten. Beim Camping in Holland muss es daher nicht unbedingt ein Hotellaufenthalt sein.

Lust auf Camping in Holland?

Camping Holland mit VacanceSelect

Im ganzen Land finden Sie attraktive Campingplätze

Holland ist ein beliebtes Reiseziel vieler Deutscher. Das Land ist als direkter Nachbar schnell erreichbar und bietet nicht nur Badeurlaubern an der Nordseeküste viel Abwechslung, sondern auch Wanderern im Hinterland eine beschauliche und wunderschöne Landschaft. Erkunden Sie auf eigene Faust die flachen Wander- und Radwege, entlang an Flüssen, Wiesen und Kanälen. Im Hinterland werden Sie auch das typische Wahrzeichen von Holland, die traditionelle Windmühle finden.

Vorteilhaft ist, dass Sie im ganzen Land verteilt wunderschöne Campingplätze finden. Eine große Auswahl wird Ihnen hier beim Camping Holland mit VacanceSelect vorgestellt. Es handelt sich auf der einen Seite um kleine und ruhige Campingplätze, die sich hervorragend als Ausgangspunkt zu abwechslungsreichen Wanderungen und Radtouren eignen, auf der anderen Seite um größere Plätze, die sich an Familien mit Kindern richten. Diese finden dort nicht nur ein tolles Badeparadies mit zahlreichen Swimmingpools und Rutschen, sondern unter anderem auch gleich einen integrierten Vergnügungspark. Hier kommt so schnell keine Langeweile auf.

Beim Camping in Holland im Hinterland müssen Sie natürlich ebenfalls nicht auf Bademöglichkeiten verzichten. Zahlreiche Plätze liegen an bekannten Flüssen, wie dem Niederrhein oder anderen Gewässern und Seen. Gerade an heißen Sommertagen sorgen diese für ausreichend Abkühlung. Erkunden Sie von dort die nahegelegenen Städtchen und probieren die heimischen Köstlichkeiten.

Camping auch ohne Wohnwagen möglich

Beim Camping in Holland müssen Sie nicht unbedingt einen Wohnwagen oder ein Wohnmobil besitzen. Auf zahlreichen Plätzen beziehen Sie einfach kleine Blockbohlen-Häuser. Diese sind urgemütlich eingerichtet. Direkt auf dem Platz können Sie sich auch gleich für das leibliche Wohl eindecken oder ein Restaurant besuchen.

Interessant ist auch ein Camping in Holland in einem Outdoorcamp. Hier übernachten Sie in modernen Zelten und leben nur mit dem Notwendigsten. Sie lernen auf diese Weise die Natur von einer ganz anderen Seite kennen. Viele nutzen diese Möglichkeit zum Entspannen und zur Stressbewältigung des harten Berufsalltags. Ein Outdoorcamp bietet Ihnen zahlreiche Aktivitäten und eignet sich auch für Familien mit Kindern. Natürlich können Sie auch von dort spannenden Exkursionen in die nähere Umgebung unternehmen. Diese Campingplätze liegen jedoch etwas abseits in der freien Natur, sodass Wanderer hier besonders auf ihre Kosten kommen.

Dachträger für ein Dachzelt

Dachträger als Glaubensfrage? Die Diskussionen kochen immer etwas hoch,  wenn es um die richtigen Dachträger geht. Thule lehnt seine Dachträger für Dachzelte ab, andere Firmen ebenfalls und will man es richtig machen, muss man sich an zig Vorschriften und Händleraussagen halten. Ich versuche mal Licht ins Dunkel zu bringen…

Testbericht James Baroud Space Evolution

Im Test:  James Baroud Space Evolution Die Entscheidung für ein Dachzelt ist gar nicht so einfach. Welches soll es werden, habe ich mich auch gefragt. Nur für das Reisen wäre es wohl eher etwas mit Vorzelt geworden, aber ich brauche es auch für meine Fototouren und muss überall übernachten können. Da das Zelt nicht über … Zum Wanderblog …

Kühltaschen – praktisch und Chic für unterwegs

Mein Dauerbegleiter ist eine Mobicool FR40, aber diese will ich nicht umhertragen und die kleineren Plastikkühlboxen auch nicht. Dennoch mag ich eiskalte Getränke und das muss doch auch smarter gehen. Im Auto dann die Mobicool, auf den Ausflügen was kleines und handliches… eine Kühltasche!

Wandern in Insbruck

.

Wandern in Innsbruck

Genieße die Bergwelt rund um Innsbruck zu Fuß

Wandern in Innsbruck

Innsbruck, die Landeshauptstadt des österreichischen Bundeslandes Tirol, ist der ideale Ausgangspunkt für Bergwanderungen. Denn egal wohin man schaut, Innsbruck ist in allen Himmelrichtungen von Bergen umschlossen. Dabei ist von einfachen Familientouren mit Spaziergangcharakter bis hin zu hochalpinen Abenteuern alles möglich.

Weitere Infos gibt es unter: Innsbruck.info
.

Zwischen Nordkette und Patscherkofel

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Wanderfreunde, die sowohl die Herausforderung als auch atemberaubende Ausblicke schätzen, können sich rund um Innsbruck nach Herzenslust austoben. Die Gipfel um die Tiroler Landeshauptstadt herum sind herausfordernd und vor allem zahlreich. Die Nordkette und der südlich der Stadt gelegene Patscherkofel zählen zu den beliebtesten Wanderzielen der Region. Beide gehören geografisch gesehen zum Karwendelgebirge. Gipfelstürmer erreichen hier Höhen von bis zu 2.637 Höhenmetern: zum Beispiel am Kleinen Solnstein. Wer nicht ganz so gut zu Fuß, oder mit Kindern und älteren Familienmitgliedern unterwegs ist, kann die höchsten Steigungen mit der Seilbahn bewältigen. Im Norden Innsbrucks erschließt die Nordkettenbahn das Wandergebiet. Im Süden bringt die Patscherkofelbahn Gäste in luftige Berggefilde. Hat man sich erstmal auf den Weg gemacht locken rund um Innsbruck mehr als 20 Berggipfel. Zum Beispiel die Seefelder Spitze, die Pleisenspitze, die Obere Wettersteinspitze oder die Westliche Karwendelspitze.

.

Wandern mit Kindern

Für Wanderungen mit Kindern eignen sich die kleineren Gipfel und die Almen der Region. Damit alle Familienmitglieder auf ihre Kosten kommen, sollte nicht nur Strecke gemacht werden. Kinder pflücken gerne Blumen am Wegesrand oder tollen auf den malerischen Almen rund um Insbruck herum. In der Region gibt es sogar Wanderpfade, die mit dem Kinderwagen bewandert werden können. Auch gibt es mehrere Bergseen in der Gegend, etwa den Lanser See oder den Piburger See. Hier durchstreift man einfacheres Gelände und gelangt mit dem Auto jeweils bis zu nahe gelegenen Wanderparkplätzen. Die Wanderstrecken rund um die Seen sind von der Länger her variabel und können von zwei bis zu zehn Kilometer lang sein. Mit Kindern muss zudem nicht auf Gipfelabenteuer verzichtet werden. Der über 2.000 Meter hohe Gschöllkopf lässt sich von der Bergstation der Rofanseilbahn auf einem einfachen Pfad in 30 Minuten besteigen. Faszinierendes Bergpanorama ist hier inklusive.

.

Vielfältige Möglichkeiten beim Wandern rund um Insbruck

Egal welche Art der Herausforderung oder Entspannung man sucht: rund um Innsbruck wird jeder Wanderer fündig. Das Streckennetz ist sehr feingliedrig und dabei bestens ausgewiesen. Es gibt sowohl Themenwanderwege, als auch mittelschwere Touren, bis hin zu Alpinsteigen, die nur von schwindelfreien und trittsicheren Wanderern mit ausreichend Bergerfahrung begangen werden sollten.

ePaper zum Wandern rund um Innsbruck

Hiking Innsbruck und Umgebung

Wanderurlaub – Tipps für die Vorbereitung

. . Wanderurlaub – Tipps für die Vorbereitung . . Wanderurlaub – Tipps für die Vorbereitung Egal ob ein mehrtägiger Wanderausflug nach Bayern ansteht oder ein mehrwöchiger Wanderurlaub nach Norwegen – Vorbereitung muss sein! So wird der Wanderurlaub nämlich noch entspannter. Was sollte vorher abgeklärt werden und was darf im Gepäck nicht fehlen? In diesem … Zum Wanderblog …

Yuneec Skateboard e-Go 2

Das Wandern hat sich in den letzten 10 Jahren stark verjüngt und die jungen Wanderer sind vielfältig unterwegs. Mal zu Fuß, mal mit dem Kanu und neuerdings auch mit einem eSkateboard. Mit diesen kann man ganz gediegen auf geteerten Wegen durch die Weinberge oder Ortswege fahren und die Tour genießen.

Wandergeschwindigkeit – Wie schnell? Wie lange? Und 5 Tipps

Wandergeschwindigkeit – Wieviel pro Stunde und 5 gute Tipps Mal abgesehen von Richtwerten, ist die Anzahl der Kilometer völlig egal. Wandern ist ein sinnlicher Sport, wo es nicht um Kilometer schrubben geht, sondern auch um Natur, Geselligkeit und das Erlebnis. Als ich 2002 die beiden größten Nordic Walking Seiten aufgebaut habe, sagten wir immer: Laufe … Zum Wanderblog …

Dörenther Klippen

 

Dörenther Klippen

Besuchen sie unser einzigartiges Ausflugsziel

 

Dörenther Klippen im Teutoburger Wald

Dörenther Klippen 47Die Dörenther Klippen gehören nach den Externsteinen zu einem der beliebtesten Ausflugsziele im Teutoburger Wald. Die Sandstein-Felsformation befindet sich weitgehend unter der Erde, aber besonders im Bereich vom Hockenden Weib, treten sie auf spektakuläre Art hinaus.

Hier kann man verweilen, eine Einkehr in die Almhütte machen oder auf Wandertour gehen.

 

Bei Fragen oder für Prospekte:

Tourismus-Center Münsterland

Tel: 02571 949392

touristik@muensterland.com

 

 

Dörenther Klippen und Dreikaiserstuhl

Im Südwesten des Teutoburger Waldes befindet sich diese 4 Kilometer lange Felsformation aus Sandstein, nahe dem Ort Dörenthe. Dieser ist auch der Namensgeber der Felsformation. Auf der anderen Seite befindet sich das Bocketal und der Ort Brochterbeck, von denen mehrere Premiumwanderwege starten.

Mit der Felsgruppe am Hockenden Weib, sowie dem Dreikaiserstuhl gibt es bis zu 40m heraus ragende Einzelfelsen. Diese entstanden vor etwa 120 Millionen Jahren in der Kreidezeit.

Seit 2003 sind die Dörenther Klippen ein Naturschutzgebiet und zum Sandsteinzug Teutoburger Wald, wodurch sie auch zum europäischem Naturschutz gehören.

Dreikaiserstuhl
Dreikaiserstuhl

 

Ausflug

Hauptausflugsziel ist die Felsformation am Hockenden Weib. Diese treten in beeindruckender Weise aus dem Boden und dazwischen gibt es viele Pfade, damit man diese erkunden kann. Nur 100m entfernt befindet sich die Almhütte Dörenther Klippen, wo man etwas trinken kann. Essen gibt es nicht, nur manchmal hausgemachten Kuchen. Wenn ihr wieder nach Dörenthe geht, gibt es noch weitere Einkehrmöglichkeiten.

Anfahrt: Am besten ihr fahrt nach Dörenthe. Da gibt es einen Parkplatz direkt am Wald und ihr habt einen kurzen Zuweg zu den Felsformationen. Der Parkplatz ist ausgeschildert.

 

Wanderungen mit GPS Tour

Es gibt Wanderwege aus 2 Richtungen. Zum einem vom Parkplatz Dörenthe aus, wo man nach kurzer Zeit am Hockenden Weib ist und weiter zum Dreikaiserstuhl kommt. Schöner sind aber die beiden Premiumwanderwege „Dörenther Klippen“ und „Brochterbecker Landpartie“. Ihr könnte diese in Brochterbeck starten oder beim Wanderparkplatz Bocketal.

Das gesamte Areal ist mit Wegen durchzogen und es gibt daher immer mehrere interessante Routen.

Gastronomie

Auf Seite von Dörente gibt es:

  • Almhütte Dörenther Klippen
  • Gasthaus Dörenther Klippen

Auf Seiten vom Bocketal

  • Hotel Teutoburger Wald mit Wandereinkehr

 

Parkplätze

Es gibt 3 Parkplätze, wobei 2 eher Start für die Wanderungen sind.

Parkplatz Dörenthe – Der liegt am Waldrand und stellt den kürzesten Weg zu den Klippen dar. Man braucht etwa 10-15 Minuten.

Wanderparkplatz Bocketal – Hier starten viele Wanderer die hoch zur zentralen Kreuzung beim Dreikaiserstuhl wollen und von dort weiter. Beliebt ist auch die Variante über Brochterbeck und die Streuobstwiesen.

Parkplatz in Brochterbeck – Da könnt ihr ebenfalls starten und über die Streuobstwiesen zum Dreikaiserstuhl.

Wanderungen rund um die Dörenther Klippen

Region:
Region:
Region:
Region:

Trekking auf Gran Canaria: das brauchst du

Trekking auf Gran Canaria: das brauchst du Trekking auf Gran Canaria Trekking auf Gran Canaria bietet dir als Tourist die Möglichkeit, die zahlreichen Geheimnisse und versteckten Orte zu entdecken und erkunden. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass jedes Jahr zahlreiche Berg- und Wanderfreunde diese Gelegenheiten nutzen, um die einzigartige Wirkung dieser Landschaften hautnah und in … Zum Wanderblog …

Trekking Hessen

Trekking Hessen Trekkingplätze gibt es in Hessen am Diemelsee und bald auch am Edersee. Beides sehr urige Regionen mit traumhaften Aussichten Trekkingplätze Hessen https://zeltzuhause.de/bundesland/thueringen/ Aufgrund seiner Wälder und Wandermöglichkeiten eignet sich Hessen hervorragend für Trekking. Gerade an einigen der Prädikatswanderwege ist das Biwakieren beliebt. Offiziell gab es bislang keine Trekkingplätze, aber seid 2021 lugt der … Zum Wanderblog …

Costa Rica Rundreise

. Costa Rica Rundreise . . Costa Rica bietet auf einer relativ kleinen Fläche eine atemberaubende Vielfalt an Naturlandschaften. Durch seine einmalige Vielfältigkeit eignet sich das mittelamerikanische Land ausgezeichnet für eine Rundreise, auf der traumhaft schöne Sandstrände, imposante Vulkane und die Fauna der Nationalparks bewundert werden können. Im Rahmen einer Rundreise können Besucher die schönsten … Zum Wanderblog …

Seen on Franken

Seen in Franken

Hier findet ihr die schönsten Seen in Franken

Seen im Allgäu

.


Altmühlsee –

Region: Oberbayern Größe: groß Art: Ausflugssee Einkehr: Ja Parken: Ja €

 

Altmühlsee in Kürze – Hier zu den Details >>

Er ist ein Juwel in Deutschland und zählt zu den bekanntesten Ausflugszielen. Seine Lage zwischen den Bergen und steil abfallenden Gipfeln ist a



Seen on Franken 55

Angebote von Gastgebern

4 Tage Wanderurlaub in Berchtesgaden schon ab 299€ p.P.

Königssee – Atemberaubend und der schönste See in Bayern

Region: Berchtesgaden Größe: groß Art: Ausflugssee Einkehr: Ja Parken: Ja €

 

Angebote von Gastgebern

Seen on Franken 55

4 Tage Wanderurlaub in Berchtesgaden schon ab 299€ p.P.

Seen im Allgäu

Seen im Allgäu

Hier findet ihr traumhaft schöne Seen im Allgäu und mit dabei sind sehr beliebze Seen in der Natur und auch zum baden. Genau das richtige für einen Ausflug oder eine Wanderung

Seen im Allgäu

.


Schrecksee –

Region: Oberbayern Größe: groß Art: Ausflugssee Einkehr: Ja Parken: Ja €

 

Schrecksee in Kürze – Hier zu den Details >>

Er ist ein Juwel in Deutschland und zählt zu den bekanntesten Ausflugszielen. Seine Lage zwischen den Bergen und steil abfallenden Gipfeln ist a



Seen im Allgäu 57

Angebote von Gastgebern

4 Tage Wanderurlaub in Berchtesgaden schon ab 299€ p.P.

Königssee – Atemberaubend und der schönste See in Bayern

Region: Berchtesgaden Größe: groß Art: Ausflugssee Einkehr: Ja Parken: Ja €

 

Angebote von Gastgebern

Seen im Allgäu 57

4 Tage Wanderurlaub in Berchtesgaden schon ab 299€ p.P.

Privat wildzelten

Wildzelten bei Privatanbietern Entdecke private Zelt- und Trekkingplätze auf Bauernhöfen, Wald- und Obstgrundstücken Zeltplätze von Privatvermietern Seit einigen Jahren etablieren sich immer mehr Privatvermieter am Markt und bieten vor allem Stellplätze für Camper an. Aber oft kann man auch mit Zelt, oder wie ich im Dachzelt dort zur Miete übernachten. Viele Camper mögen die Legebatterien … Zum Wanderblog …

Bloggerbuch

.

.

26 Blogger und die schönsten Wanderungen

.

.

Review: Die schönsten Tagestouren aus 16 Bundesländern

Ich blogge nun seit 2002, aber weder bei den Nordic Walkern, noch bei den Wanderern könnte ich mich erinnern, das es eine solche Aktion gegeben hätte. Stefanie von „Du musst mal wieder raus?“ lud 25 Blogger ein, sich an einem gemeinsamen Buch zu beteiligen. Aus jedem Bundesland sollten 2+ Wanderungen beigesteuert werden. Hörte sich spannend an und so fragte ich nach Thüringen und war dabei. DANKE!

Die Bücher gibt es in Farbe und Schwarz / weiß

Nun halte ich das Buch in der Hand und habe erste Wanderungen gelesen. Natürlich haben mich meine Lieblingsländer interessiert, aber auch welche Wege es in den Städten Bremen, Hamburg und Berlin als Stadt-Bundesländer gibt. Eine Wanderwege kenne ich, andere sagen mir gar nichts. Grad jetzt, wo der 2. Lockdown in wenigen Tagen in Kraft tritt, sind Unbekannte Wege eher ruhig und eine Entdeckung wert. Das macht dieses Buch so einzigartig anders.

Homogenes langweilen, nein Danke.

Es ist natürlich schon, von anderen Bloggern zu erfahren, was ihre Lieblingswege sind. Einige kenne ich und das macht es noch ein Stück persönlicher. Der Unterschied ist hier, dass es emotional eine Herzensangelegenheit ist und jeder mit Herzblut schreibt. Dabei beschreibt man eben nicht nur seinen Weg, sondern auch seine Heimat, Orte, an denen man gerne ist, oder gut essen kann. Es ist auf eine mitreißende Art subtil authentisch.

Vor allem schreibt jeder anders, findet andere Worte und setzt seinen Focus unterschiedlich. Das kann man nur, wenn man Lokalpatriot ist und seinen Weg beschreibt. Daher ist das Buch alles andere als Homogen. Oft hat man ja, Karte, Bild, Wegeinfos und eine Beschreibung, die eine Marketingabteilung jubeln lässt, aber einen Wanderer?

Vorstellung als Video

Das Müslirezept aus dem Buch

Die Touren als GPS

Diese Blogger waren dabei

Totengrund – Eine Perle in der Lüneburger Heide

.

.

.

Totengrund – Eine Perle in der Lüneburger Heide

.

Totengrund - Eine Perle in der Lüneburger Heide 63

Besucherhinweis: Wir bitten Sie im Museum und den Gaststätten die Hygienevorschriften zu beachten. Vielen Dank.

Der Totengrund

totengrundDer Totengrund ist ein naturnahes Kleinod nahe dem Ort Wilsede und gilt als Ursprung des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide, die 1921 eingerichtet wurde. Entstanden ist der Kessel in der Eiszeit und gehört geologisch zum Wilseder Berg. Damit diese ungewöhnliche Landschaft und die Heide dort erhalten werden konnten, gab es anfang des 20. Jahrhunderts nur die Möglichkeit, das Areal anzukaufen. Dank einer Spende von 6000 Goldmark, konnte der nördliche Teil erworben werden und später auch noch der Südliche.

Obwohl man ursprünglich das Gelände nicht verändern wollte, musste es später bearbeitet werden, damit sich die Heide ausbreiten konnte. So einstand die heutige Kulisse aus Heidekräutern und Wacholderbäumen.

Landschaft:

Um die Natur zu schützen, wurde 1921 das Naturschutzgebiet Lüneburger Heide gegründet und so kann sich die Natur ungehindert entwickeln. So ist rund um Wilsede eine eindrucksvolle Kulisse entstanden, die von der Heide bis zu eindrucksvollen Wäldern reicht.  Der Wilseder Berg ist flach und wird von Hügeln, Tälern und großen Heideflächen umgeben. Besonders zur Blütezeit ein fantastisches Bild, das auch beliebt bei Fotografen ist.

Totengrund
Totengrund

Totengrund Wanderung

Diese Wanderung ist nicht mit dem PKW anfahrbar. Start ist daher einer der umliegenden Dörfer wie Niederhaverbeck, Oberhaverbeck oder Undeloh. Wahlweise könnt ihr euch nach Wilsede mit einer Pferdekutsche fahren lassen und dort starten. Am Ende führen alle Wege nach Rom oder wie hier, auf den Wanderweg rund um den Totengrund. Der ist etwa 4 Kilometer lang und hat mehrere Zuwege aus allen Richtungen. In den Ortschaften gibt es passende Wanderparkplätze und bemalte Steine weisen euch den Weg. Ist auch eine tolle Idee! Ich stelle euch einige Wege bei Komoot zusammen.

Der Rundweg um den Totengrund ist eher pfadig und führt euch durch kleine Waldabschnitte bis hin zu Heidewiesen. Besonders der Abschnitt auf der Kuppe mit Blick von oben über den Totengrund ist sehr schön und der Ausblick noch das i-Tüpfelchen. Theoretisch könnte man die Wanderung in einer Stunde schaffen, aber das wäre so sinnlos. Außerdem laden zahlreiche Bänke zu einer Rast mit Ausblick ein. Das gehört einfach dazu!

Parken Totengrund

Direkt am Totengrund und in Wilsede könnt ihr nicht parken, da es keine Zufahrtsstraßen und somit auch keine Parkplätze gibt. Hier ist Naturschutzgebiet. Aber in den umliegenden Orten Niederhaverbeck, Oberhaverbeck oder Undeloh sind mehrere große Parkplätze, wo man günstig parken kann. Einige auch Nachts mit Camper oder wie ich, im Dachzelt.

Da die Orte eher klein sind, könnt ihr die Parkplätze nicht verfehlen. Sie liegen immer an der Hauptstrasse.

Totengrund - Eine Perle in der Lüneburger Heide 64

Service und Gastronomie

Wir haben hier am Totengrund und im Naturschutzgebiet eine sehr coole Ausschilderung aus größeren Steinen. Das finde ich eine tolle Aktion, da es auch besser in ein NSG passt.

Kutschfahrten

Da man hier nur mit Muskelkraft hin darf, gibt es Pferdekutschen die ständig fahren. In der Nebensaison aber eher wenig. Diese fahren von Niederhaverbeck und Oberhaverbeck nach Wilsede. Von Wilsede ist es nur ein kleiner Fußmarsch. Wahlweise könnt ihr auch unterwegs an der Kreuzung aussteigen und den Pfad zum Totengrund folgen. Fragt die Kutscher.

Gastronomie

Wilsede Restaurant
Wilsede Restaurant

An, oder zumindest in der Nähe, der Parkplätze gibt es immer gastronomische Einrichtungen. Das reicht vom Kiosk bis zum Restaurant. Achtet besonders in der Nebensaison auf die Öffnungszeiten.

Ansonsten lohnt sich der Abstecher nach Wilsede, nicht nur wegen des Essens. Ein so schicker und aufgeräumter Ort, dass es wie ein deutsches Hobbingen wirkt. Fast schon too much für ein NDG, aber vielleicht ist es deswegen auch so beliebt. Zumindest sitzt ihr dort mittendrin und könnt von der frischen Buttermilch, über Kuchen bis hin zu kulinarischen Köstlichkeiten… ach sagen wir doch einmal wie es ist, den Bauch voll schlagen. Hatte ich die Kutschen erwähnt? Könnte nach einem leckeren Gelage eine gute Idee sein 😉

Photospot Totengrund

Herbst, leichter Morgennebel, die Sonne geht früh auf und taucht den Totengrund in ein wunderschönes weiches Licht. Dazu die Heide die blüht, Wacholderbäume lockern das Bild auf und die Kulisse ist bis zum Bildrand märchenhaft. Kein Wunder, dass der Totengrund ein beliebtes Fotomotiv ist. Das gilt aber für das ganze Jahr und selbst mit Smartphone kann man diese Schönheit gut einfangen.

Aber gerade am Morgen ist die Stimmung wunderbar und da tummeln sich so einige Fotografen rum. Meist ist das ja auch interessant.

Zuerst muss man aber hinkommen. Rad ist ne gute Idee ab Niederhaverbeck, oder ihr übernachtet in Wilsede. Da lohnen sich auch einige Tage mehr, sodass man öfters in den Totengrund kann. Der ist nur einen kleinen Fußweg entfernt. Vielleicht 30 Minuten.

Ansonsten gilt das, was in einem Naturschutzgebiet immer gilt. Ruhig sein, nichts kaputt machen und auf den Wegen bleiben. Danke.

Darf man im Totengrund zelten?

Auch wenn keine Verbotsschilder stehen, das Zelten ist im Totengrund und der gesamten Umgebung nicht erlaubt. Der Totengrund ist ein Naturschutzgebiet und das ist eine generelle Regelung. Dazu gehört auch, dass man in der Nacht nichts im Naturschutzgebiet zu suchen hat. Da man dort kein Auto fahren darf, ist das Abstellen der Wohnwägen oder Wohnmobile auch untersagt.

Kontakt:

VNP Stiftung Naturschutzpark Lüneburger Heide
Niederhaverbeck 7
29646 Bispingen

Telefon: 05198/982430
Telefax: 05198/9824361
E-Mail: vnp@stiftung-naturschutzpark.de

Bei Fragen in Wilsede:

  • Im Museum
  • In den Gaststätten
  • Die Kutscher

Mobicool FR40 im Test

.

Mobicool FR40 im Test

.

.

Testbericht Mobicool

Kurzform: Die Mobicool FR ist eine Kompressorkühlbox mit sehr guten Preis- / Leistungsverhältnis und hat sich ein Jahr lang auf meinen Touren bestens bewährt. Sogar der Service ist hervorragend! Es gibt sie in 3 Ausführungen und ist einfach in der Bedienung.

Zum Wanderblog …

Nordpfade

.

.

.

Nordpfade flach – weit – einzigartigr

.

.

Wandern im Norden >>   Ausflüge >> Top 10 im Norden 

Porztrait: Nordpfade

Kurz: Was sind die Nordpfade?

Das sind 24 Wanderwege im Landkreis Rotenburg Wümme, die nach den Kriterien von Wanderbares Deutschland angelegt wurden. Fünf davon haben auch das Zertifikat von Wanderbares Deutschland. Außerdem gibt es noch zahlreiche Qualitätsgastgeber und einige pfiffige Idee, wie das “Tischlein deck dich”.

Zum Wanderblog …

Campingplatz Gut Ludwigshof

.

Campingplatz Gut Ludwigshof

.

.


Campingplatz Gut Ludwigshof in Waabs

Kurz: Kommen sie ruhig vorbei, es sind noch keine Ferien und wir haben Platz. Trotz Corona alles chillig und der Eindruck am Telefon war sehr positiv und das ist immer ein gutes Zeichen. So wurde unser erste Campingplatz auf unserem Ostsee Roadtrip der „Ostsee Camping Gut Ludwigshof“ in  Waabs bei Eckernförde und wir sollten nicht enttäuscht werden.

Zum Wanderblog …