Tolmin Klamm

.

.

Kurzbeschreibung

Die Tolmin Klammen liegen direkt an der Soca und bilden den südlichen Einstieg ins Triglav Gebirge. Sie ist zwar nur klein, aber wunderschön und gut erschlossen. Ideal auch an heißen Tagen.

Weiterlesen …Tolmin Klamm

Breitachklamm im Winter – Die Klamm bei Oberstdorf

.

.

Breitachklamm im Winter

Ein traumhaft schöne Klamm bei Oberstdorf

.

.

Reiner Blogartikel ohne Auftrag. Affily ist mit * gekennzeichnet.

Die Breitachklamm ist die tiefste Felsenschlucht in Mitteleuropa mit einem urgewaltigem Wasserspiel und nicht weit von Oberstdorf entfernt. Der Hauptweg führt auf Stegen, Wegen und Brücken durch die Klamm. Alles wirkt sehr gepflegt und ist gut ausgebaut. Wer im Allgäu unterwegs ist, sollte die Breitachklamm besuchen, es lohnt sich wirklich. Wir waren im Winter dort und haben dazu einen kleinen Bericht von der Breitachklamm im Winter verfasst.

Weiterlesen …Breitachklamm im Winter – Die Klamm bei Oberstdorf

Kozjak Wasserfall

Kozjak Wasserfall

Ein spannender Wanderweg mit Happy End

Kobarid gehört zu den 3 wichtigsten Städten im Soca-Tal und hat vor allem historisch einiges zu bieten. Die Napoleonbrücke über der Soca und Kobarid war  Schauspiel für blutige Bergschlachten im 1. Weltkrieg. Hier gibt es aber noch ein anderes Kleinod, den Kozjak Wasserfall und der Weg dahin spiegelt die historischen Ereignisse wieder, aber fasziniert auch mit der unglaublichen Natur, die im Cave mit Wasserfall endet. Solltet ihr im Urlaub definitiv besuchen.

Kozjak Wasserfall im Soca-Tal

Auch wenn die Soca der zentrale Fluß ist, so sind die Zuläufe ebenfalls unglaublich schön. Da war zum Beispiel der Korita Mlinarice Zulauf und nun der Kozjak. Eigentlich war jeder Tag etwas besonderes und hat mich auch in der Sache bestärkt, dass wir diese Natur erhalten und schützen sollten. Ja, ich habe mich in dieses Kleinod namens Soca-Tal verliebt. Es bietet so viel, vor allem an natürlichen Resourcen und gerade durch die Geschichte, wo sich in dieser Landschaft mehr als 1 Millionen nieder gemetzelt haben, wird einem eines klar. Es braucht Menschen, die das schützen.

Begleitet mich auf einer sagenhaft schönen und abwechslungsreichen Wanderung.

5 Gründe den Kozjal Wasserfall zu besuchen

  • Kurze und abwechslungsreiche Wanderung
  • Viele Highlights wie die Napoleonbrücke und 1. Weltkriegs-Befestigungen
  • Schöne Aussicht auf die Soca
  • Kiesel-Flußbett, das sich durch Steineformationen schlängelt
  • Die Höhle am Ende mit dem Kozjak-Wasserfall

Wichtig: Infos zu Öffnungszeiten, Parken und Karten, gibt es nach dem Reiseblog

Dieser Reiseblog entstand auf einer unbezahlten Rechergereise von mir. Affily ist mit * gekennzeichnet.

*

Wanderung zum Kozjak Wasserfall mit GPS


Video Kozjak Wasserfall

Kozjak Wasserfall – Slap Kozjak

Zu heiß liegt uns nicht, was auch für Laila gilt. Aber im Soca-Tal gibt es einige kühle Ausflüge und Manu fand den Wasserfall bei Kobarid. Sah wirklich interessant auf dem Prospekt aus, also machten wir noch in Ruhe Frühstück und fuhren los. Bereits die Fahrt nach Kobarid ist faszinierend. Wir hielten noch kurz am Bovec Wasserfall, führen dann entlang der Soca durch kleine Dörfer, die so halb italienischen Charme hatten und genossen die Aussicht auf die langen Wiesen und den dahinter liegenden Bergen. Die letzten Kilometer führen euch über die Passtraße, die zuweilen abenteuerlich eng ist und wenn euch dann noch ein Wohnmobil oder LKW entgegen kommt… aber man hat ja Zeit und alles regelt sich.

Wenn ihr in Kobarid ankommt, biegt ihr links ab. Dort ist auch das Museum, welches sich mit den 12 Isonzo-Schlachten beschäftigt. Etwas weiter könnt ihr günstig einkaufen und nach 100m kommt schon die Napoleonbrücke. Dahinter ist der kostenpflichtige Parkplatz.

Die Kozjak Wanderung

Hinter dem Parkplatz überquert ihr die Strasse und seid schon auf dem Weg zum Wasserfall. Zuerst wandert ihr über kleine Felder, vorbei an Bienenkästen und evtl. kleinen Verkaufsständen. Dann geht es leicht bergab und ihr lauft parallel zur Soca, die hier einen tiefen Taleinschnitt gebildet hat.

Rechts seht ihr dann ein Schild mit Treppe. Der kleine Anstieg lohnt sich, denn hier ist der 1. Weltkrieg präsent. Pfade führen hinauf, die teilweise als überdachte Schutzengräben angelegt sind. Hier verlief die Frontlinie und an einigen Stellen hat man eine sehr gute Aussicht durch das Soca-Tal, was im Krieg wichtig ist und uns heute sehr erfreut.

So beeindruckend wie die Kulisse auch ist, mir wird wohl nie klar werden, warum der Mensch soviel Energie in seine eigene Ermordung steckt, nur damit einige Wenige Macht und Geld bekommen.

So langsam wird das Tal zur Schlucht und man sieht das Flußbett mit den vielen Kieseln, die häufig zu Steinmännchen aufgestapelt sind. Die Schlucht wird einger, der Pfad verläuft immer dichter am Kozjak und bildet am Ende eine Art Eingang im Fels. Man kann unten durch den Bach oder über die Treppen oberhalb weiter.

Wir gehen mit Laila der Treppe hoch und sie zieht uns rein in die Höhle. Hinten der tosende Wasserfall, davor ein See und darin tummeln sich einige Badegäste. Die Höhle ist beliebt, aber nicht überfüllt. Eigentlich genau richtig und wir genießen die Kulisse am Kozjak Slap, wie er hier heisst.


Wichtig: Der Kozjak Wasserfall und Kozjak Lake, befinden sich im Naturschutzgebiet. Hier darf nicht gebadet werden und Müll darf man hier ebenfalls nicht hinterlassen.


Wir gehen nun zurück und könnten noch über die Brücke und weiter wandern, aber es ist bereits 17.00 Uhr und wir haben noch etwas anderes vor.

Masdascher Burgherrenweg – Faszinierend schöne Traumschleife.

Masdascher Burgherrenweg

Der Masdascher Burgherrenweg ist 2018 nominiert zum schönsten Wanderweg Deutschlands und ich darf diesen Weg wandern, fotografieren und einen Blog schreiben. Außerdem nehme ich euch im Videoblog mit auf den Weg.

Bei der Vorbereitung war gleich der erste Satz, dass mich viel unberührte Natur, Stille,  urige Täler und Orte aus der Kelten- bis Ritterzeit erwarten. Ihr wisst ja, ich bin ausgesprochener Fan von Schluchten, Klammen und allem, was mit Wasser zu tun hat. Hört sich in dieser Kombination sehr spannend an. Außerdem hat man mit diesem Weg die Möglichkeit, die Geierlay ganz kostenlos zu besuchen.  Dann bin ich mal neugierig 😉 und erzähle euch im Reiseblog, wie der Weg gewesen ist.

Update:

Ich freue mich wirklich sehr, dass der Masdascher Burgherrenweg die Wahl zum schönsten Wanderweg 2018 gewonnen hat! Herzlichen Glückwunsch! Man darf nicht vergessen, er trat gegen wirklich ebenbürtige Wege an und da zu gewinnen, ist schon eine unglaubliche Leistung. Auch der Saar-Hunsrück-Steig konnte das schon für sich verbuchen und auch weitere Traumschleifen wie die Ehrbachklamm, standen schon oben auf dem Treppchen. Rheinland-Pfalz ist eine wirklich spannende Wanderregion! Probiert es aus.

Schönster Wanderweg 2018


Masdascher Burgherrenweg

Gastgeber:

Badische Amtskellerei Kastellaun


Masdascher Burgherrenweg - Faszinierend schöne Traumschleife. 80

Masdascher Burgherrenweg - Faszinierend schöne Traumschleife. 81
Masdascher Burgherrenweg - Faszinierend schöne Traumschleife. 82
Masdascher Burgherrenweg - Faszinierend schöne Traumschleife. 83
Masdascher Burgherrenweg - Faszinierend schöne Traumschleife. 84

Der Weg auf:  Komoot >> – Outdooractive >> – GPSies >>


Anfahrt und Parkplätze

Ihr könnt mit dem ÖPNV bis nach Mastershausen fahren und dort gibt es einen Zuweg zum Startpunkt. Dort ist auch ein kostenloser Parkplatz, Sitzbänke und Infotafel.

Navi: 56869 Mastershausen, Zum Mautzbach

Tipps für unterwegs

Ihr könnt den Wanderweg etwas verlängern und mit einer kleinen Schleife die Geierlay Hängebrücke kostenlos überqueren. Es gibt keine Gaststätte oder ähnliches. Nehmt daher genug Wasser mit.


Wanderkarten Traumschleifen / Saar-Hunsrück-Steig/


Videoblog vom Wanderweg



5 Gründe den Masdascher Burgherrenweg zu wandern

  1. Landschaft sehr reizvoll
  2. Es gibt gleich 2 Flußtäler
  3. Sehr schöne Wegeführung
  4. Sehr gut beschildert
  5. Abstecher zur Geierlay möglich

 

Wanderblog Masdascher Burgherrenweg

Masdascher Burgherrenweg
Masdascher Burgherrenweg

Ich war ja schon öfters an den Traumschleifen des Saar-Hunsrück-Steiges unterwegs und habe immer wieder wunderschöne Landschaften und spannende Themen erlebt. Der Masdascher Burgherrenweg wird in letzter Zeit häufig als Zubringer zur Geierlay empfohlen. Er führt zwar nicht direkt über die Brücke, aber hat einen Zuweg von 1,5Km. Wie üblich nehme ich keine Wanderkarte mit, denn die Ausschilderung der Traumschleifen war schon immer hervorragend und auf so etwas achte ich ja auch.

Mit seinen knapp 14 Kilometern bei 440 Höhenmetern, ist er ein schöner Tagesausflug. In der Info steht 5 Stunden Gehzeit und diese solltet ihr euch mindestens gönnen. Pausen, Picknick und das ein oder andere Foto sollte man einfach machen und sich Zeit nehmen.

Start ist in Mastershausen an einer Hütte mit Grill- und Spielplatz. Sie befindet sich etwas außerhalb des Ortes. Dafür gibt es einen Zubringerweg von der örtlichen Bushaltestelle, wodurch ihr auch mit dem ÖPNV anreisen könnt. Wer mit Auto kommt, findet an der Grillhütte kostenlose Parkplätze, Infotafeln, Prospekte und aktuell die Postkarten für die Abstimmung zum Wanderweg des Jahres.  Der Masdascher Burgherrenweg ist 2018 nominiert zum Wanderweg des Jahres.

Masdascher Burgherrenweg
Masdascher Burgherrenweg

Ein Mitarbeiter der Gemeinde mäht gerade den Rasen und mir fällt auf, dass hier und im Ort alles sehr aufgeräumt wirkt.

 

Los geht’s auf dem Masdascher Burgherrenweg

Ich frage ihn, wie rum ist es am schönsten zu laufen? So ganz sicher ist er nicht und so nehme ich den ersten Wegweiser den ich sehe und wandere mit Laila los. Ist ja ein Rundwanderweg.

Masdascher Burgherrenweg - Faszinierend schöne Traumschleife. 85

Ein Moorpfad auf Planken, blühende Obstbäume, ein runder Garten zum durch laufen, ein Wildgehege, eine Kapelle im gelben Rapsfeld und das waren erst die ersten 300m des Weges. Es geht leicht bergauf und ein Blick zurück lohnt sich. Mastershausen hat eine schöne Lage und jetzt wo alles blüht, ist der Weitblick noch mal so schön. Es geht auf einem Pfad weiter in einen Hain mit Himmelsliege.

Eine tolle Location und ich entschließe mich, den Starttrailer zu drehen.

Danach geht es schnurstracks weiter und mein nächster Wegpunkt ist der Galgenturm. Früher fanden hier Hinrichtungen statt. Heute ist es ein Aussichtsturm mit einem schönen Ausblick. Eine Infotafel zeigt die Highlights des Ausblicks. Laila muss derweil unten bleiben, da Hunde nicht mich hoch dürfen.

Masdascher Burgherrenweg - Faszinierend schöne Traumschleife. 86

Wir wandern weiter über die Felder bis zu einem Waldstück, wo kurz darauf der Luftschacht der Grube Apollo kommt. Die Infotafel ist eher klein, aber erklärt in kurzen Sätzen, worum es sich handelt und auf einer Wegekarte sieht man, wo man sich befindet. Nicht zu wuchtig oder überladen, was mir sehr gut gefällt.

Nun geht der Pfad hinab und etwa mittig gibt es eine Sitzbank. Runter braucht man die nicht, aber hinauf sicherlich ganz angenehm. Dort ist auch das Schild „Zick-Zack-Weg J Im Prinzip ist das die Verbindung zum Sosbergbach. Einigen könnte das etwas sagen. Sosberg liegt auf der anderen Seite der Geierlay-Hängebrücke und dort geht es etwas ruhiger zu.

Unten angekommen, stehen wir vor einem Bergwegs-Szenario. Nett gemacht und das ist die Grube Apollo. Leider findet man zur Grube nur wenige Infos.

Masdascher Burgherrenweg - Faszinierend schöne Traumschleife. 87
Masdascher Burgherrenweg

Entlang dem Sosbergbach

Nun geht es weiter durch das Tal des Baches. Abwechselnd geht es durch schattige und offene Abschnitte, die vereinzelt von Felsformationen unterbrochen werden. Diese sind links und rechts vom Weg und machen die Kulisse noch schöner. Täler sind einfach toll!

Masdascher Burgherrenweg - Faszinierend schöne Traumschleife. 88

Entlang der Masdasch

War der bisherige Abschnitt schon sehr ansprechend, kommt es nun Faustdick. Den Anfang macht der Rastplatz Herzenauer Hannes mit 2 Bankgarnituren, einer Infotafel und dem Zufluss zur Masdasch. Hier sieht man auch auf dem Wegweiser, dass die Geierlay Hängebrücke nur einen Katzensprung entfernt ist. Wer diesen Abstecher macht, hat dann eine Gesamtlänge von etwa 17Km, was für eine Tagestour ganz normal ist. Vorteil ist, ihr braucht nicht nach Mörsdorf rein und spart euch die Parktickets. Außerdem dürfte der Zuweg weit schöner sein, als von Mörsdorf.

Masdascher Burgherrenweg - Faszinierend schöne Traumschleife. 89

Wandern Mosel

Laila und ich stärken uns und kommen mit weiteren Wanderern ins Gespräch. Diese wandern quasi richtig rum und schwärmen von dem Teil, der nun vor uns liegt.

 

Pfade, Berge und Aussichten

Ich ziehe mit Laila los und  wandere auf einem Pfad entlang des Baches. Für Laila ein toller Ort zum Spielen und auch eine kühle Erfrischung. Ein wirklich schönes Tal und dann geht es bergauf… durch die Serpentinen ist es nicht so schwierig, außer man hat einen 13Kg schweren Rucksack dabei… Bereits nach wenigen Metern wird es sehr mediterran. Der Boden ist trocken, die Bäume zum Teil mit Moos bewachsen und viel Gras. Eine sehr angenehme Kulisse und schwupps, stehe ich vorm Römerbrunnen. Der ist natürlich mit einem Gitter gesichert und nicht wirklich Fotogen. Auf der Infotafel erfährt man dafür mehr zur Entstehung. Ich geh weiter…

Masdascher Burgherrenweg - Faszinierend schöne Traumschleife. 90

Einige Serpentinen weiter kommt der Burgberg. Ursprünglich eine keltische Siedlung, die auch von den Römern genutzt wurde. Highlight ist die teilweise offene Hütte, die einen Panoramablick erlaubt. Hier schaut man über die Bäume hinweg ins Tal und sieht die andere Bergseite. Aber auch der Bergrücken selber, ist sehr idyllisch. Ein Ort zum Verweilen.

Masdascher Burgherrenweg - Faszinierend schöne Traumschleife. 91

Masdascher Burgherrenweg - Faszinierend schöne Traumschleife. 92

Nun geht es wieder hinunter zur Masdasch, woich erneut dieses schöne Tal genießen kann. Man kann Reste der alten Mühlen sehen, die durch Infotafeln erklärt werden. Der Weg selber ist wieder sehr naturbelassen und pfadig. Dazu kommen immer wieder Felsen und eine Stelle ist extrem gut mit Sitzbänken und Brücken ausgebaut. Weit ist es nicht mehr bis zur Burgruine Balduinseck. Durch die Bäume sehe ich teilweise Häuser am Bach, was auch alte Mühlen sein könnten.

Masdascher Burgherrenweg - Faszinierend schöne Traumschleife. 93

Ich gehe durch einen Tunnel und stehe vor der Burgruine. Jetzt wäre eine Einkehr schön, aber auch hier gibt es keinen Imbiß oder Hütte.

Nun führt mich der Masdascher Burgherrenweg durch einen wilden Wald und danach über Felder bis zur Grillhütte in Mastershausen. Schön zu laufen und ein krönender Abschluß der Wanderung.

Masdascher Burgherrenweg - Faszinierend schöne Traumschleife. 94

 

Fazit Masdascher Burgherrenweg

Perfekte Ausschilderung, abwechslungsreiche Natur, die Täler und vielen Infostationen machen den Wanderweg sehr kurzweilig. Besser geht es kaum und mit der Schleife zur Geierlay Hängebrücke, hat die Wanderung noch einen Mehrwert. Kein Wunder, dass er 2018 zum Wanderweg des Jahres nominiert ist und es würde mich nicht wundern, wenn er unter den Top3 landet.

Definitiv ein Tipp zum Nachwandern.

Bergschluchtenpfad Ehrenburg

Wenn Reiseblogger die Mosel erkunden, gehört eine Wanderung ebenso dazu, wie eine Weinverkostung. Brodenbach hatte eingeladen und wir konnten die Wandermöglichkeiten ebenso testen, wie die kulinarischen Highlights. Mit der Ehrbachklamm und dem Bergschluchtenpfad Ehrenburg, hatten wir 2 Top Wandermöglichkeiten zur Auswahl. Mehr dazu lest ihr im Reiseblog >>

Weiterlesen …Bergschluchtenpfad Ehrenburg

Partnachklamm im Winter – Kleinod in Garmisch-Partenkirchen

.

.

.

Partnachklamm im Winter

Mit Wanderwege Empfehlung

.

.

.

Winterwanderung in der Partnachklamm

Der Wunsch als Fotograf ist natürlich immer das perfekte Wetter mit idealer Lichtstimmung. Aber ich wollte einmal etwas neues probieren und so suchte ich eine Klamm die im Winter geöffnet hat. Es wurde die Partnachklamm bei Garmisch-Partenkirchen, eine der schönsten Klammen in Deutschland. So ganz wie geplant lief es dann doch nicht.  Die Partnachklamm war teilweise wegen Baumfällarbeiten gesperrt.

Tipps für die Partnachklamm im Winter

  • Am schönsten ist die Klamm nach einigen eiskalten Tagen. Da sind auch meine Bilder entstanden und eines hat es in den LOWA Kalender geschafft.
  • Obwohl alles gut gestreut ist, kann es stellenweise rutschig sein. Nehmt gute Schuhe und Wanderstöcke mit.
  • Wenn der hintere Ausgang gesperrt ist, kommen die Besucher wieder zurück und es kann eng werden. Besonders mit Hund etwas problematisch, wenn andere Angst haben.

  • ⛺ Wann ist die Partnachklamm geöffnet?

    👉Öffnungszeiten Partnachklamm

    • Im Mai und Oktober von 8-18.00 Uhr
    • Juni bis September von 6 - 22.00 Uhr
    • November bis April von 9 - 18.00 Uhr

    Nach den Öffnungszeiten ist die Partnachklamm aus Versicherungsgründen geschlossen und ihr könnt diese nur hinten rum verlassen.

  • 🌊 Wann ist die beste Zeit für einen Winterbesuch?

    👉 Nach mehreren sehr kalten Tagen bilden sich enorme Eiswände und Eiszapfen. Da ist es dort faszinierend!

  • 🐧 Wann ist die Partnachklamm gespert?

    Aus Sicherheitsgründen kann die Partnachklamm gesperrt werden. Ihr findet die Informationen dazu auf der Homepage oder bei der Touristinformation. Bei mir war die nur teilweise gesperrt und man konnte zumindest in die Klamm.

Kontakt:

Partnachklamm Video

Wanderkarte Partnachklamm

Partnachklamm Blog und Bilder

Ich liebe Klamme und immer wenn ich irgendwo bin, schaue ich nach einer Klamm in der Nähe.  Im Winter war ich bisher nur in der Breitachklamm, die eher aus Schneemangel offen hatte. Die Partnachklamm ist ganzjährig geöffnet und schließt nur, wenn es wetterbedingt nicht anders geht. Hört sich nach einem tollen Ausflug an und so wartete ich das Wetter ab. Da ich Eiszapfen wollte, musste es einige Tage kalt sein und danach schönes Wetter. Letzten Montag war es soweit und so fuhr ich nach Garmisch-Patenkirchen.

Wandern in Bayern >>

Partnachklamm im Winter

 

Die Öffnungszeiten der Partnachklamm

Die Klamm ist grundsätzlich ganzjährig geöffnet. Aber wetterbedingt, kann es zu teilweisen Schließungen kommen oder ganz gesperrt sein. Ob sie offen ist, erfahrt ihr auf der offiziellen Homepage der Partnachklamm und es steht ganz unten. Bei Smartphones daher runter scrollen.

  • Mai & Oktober: 8:00 – 18:00 Uhr
  • Juni bis September: 6:00 – 22:00 Uhr
  • November bis April: 9:00 – 18:00 Uhr
  • Letzter Einlass 30 Min.

Zu beachten: Aus Versicherungsgründen muss die Klamm Abends geschlossen und darf nicht betreten werden. Die Gitter der Durchgänge sind dann zu und ihr müsst den längeren Weg zurück nehmen.

Anfahrt zur Partnachklamm

Partnachklamm im Winter - Kleinod in Garmisch-Partenkirchen 97

Die A7 war wie immer ruhig, nur der Spritpreis an der Allgäu-Tankstelle / Agip lag bei 1,40€ für Diesel…. Da ich ein besonders sparsamen Golf habe, tankte ich für einen Zehner und fuhr weiter. Da man kurz durch Österreich fährt, konnte ich für 1,11€ voll tanken und war überrascht, dass der Preis in GaPa mit 1,12€ ähnlich preiswert war. Da sag noch einer, dass man in Hot Spots gerne zur Kasse gebeten wird.

Parken an der Olympia-Schanze

Dank Navi schnell gefunden und da war ich dann doch angenehm überrascht, dass ein Parkticket nur 2,50€ pro Tag kostet und man bis zu 3 Tage parken kann. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass parken an der Olypiaschanze so billig ist. Gerechnet hätte ich wohl eher mit 5-8€ für ein Tagesticket. Nach dem günstigen Diesel, war das wieder so ein Pluspunkt.

Viel los war auf dem Parkplatz nicht und so konnte ich mit Laila alles in Ruhe packen und los gehen. Den Weg zur Partnachklamm kann man faktisch nicht verfehlen.  Die Sonne scheint, Laila spielt im Schnee und der Weg zur Klamm ist sehr gut geräumt. Bis zur Gaststätte / Lift herrscht noch einiges an Verkehr, danach wird es deutlich ruhiger.

Partnachklamm teilweise geschlossen

Bevor es in den Waldweg geht, steht ein Hinweis, dass die Partnachklamm wegen Waldarbeiten noch die nächsten Tage gesperrt ist. Eigentlich war ich mir sicher, dass ich gestern nichts dazu auf der Internetseite gesehen habe. Ich schaute Abends nach und es dann stand ganz unten. Mit Smartphone müsst ihr da echt bis runter scrollen.

Auf in die Klamm

Partnachklamm im Winter - Kleinod in Garmisch-Partenkirchen 98

Der Waldweg zur Kasse an der Partnachklamm ist sehr gut gestreut, aber es gab dennoch einige rutschige Stellen. Nehmt daher festes Schuhwerk mit und ein paar Wanderstöcke können nicht schaden. Für einen Montag ist hier viel los, da möchte ich gar nicht wissen, was in der Hochsaison für Besucherströme durch die Klamm wandern. Erste Gäste fingen an Laila zu fotografieren und zu streicheln, was sich noch später als recht entspannt heraus stellen sollte.

Partnachklamm mit Hund

Partnachklamm im Winter - Kleinod in Garmisch-Partenkirchen 99

Am Eingang erfuhr ich dann, dass die Klamm selber komplett geöffnet, aber der anschließende Weg gesperrt ist. Man läuft also rein und wieder zurück. Mit 5€ Eintritt ist man dabei und Hund ist kostenlos. Hier gilt natürlich Leinenpflicht. Was mir so ein bissle fehlt, wäre eine Hundestation. Ich habe zwar Beutel dabei, aber nichts zum Wegwerfen gesehen. Allerdings könnte es sein, dass im gesperrten Bereich etwas ist.

Eisige Welten in der Klamm

Partnachklamm im Winter - Kleinod in Garmisch-Partenkirchen 100
Partnachklamm im Winter

So betreten wir die Partnachklamm und gleich nach dem Eingang geht es auch schon los. Unser Weg führt Links durch die Felsen und über Brücken durch die Klamm. Der Weg ist auch im Winter begehbar und wird entsprechend gut gestreut. Es gibt ein Seilgeländer und an einer Stelle eine richtige Betonmauer. So ist man sogar bei Felsstürzen gut geschützt.

Partnachklamm im Winter - Kleinod in Garmisch-Partenkirchen 101
Partnachklamm im Winter

Gegenüber unseres Weges ist die Felswand voll mit Eiszapfen und man sieht, dass es auch so weiter geht. So tauchen Laila und ich weiter in die Klamm ein und genießen die eisigen Aussichten. Unten fließt die Partnach und hat einen leicht türkisen Schein. Sie schlängelt sich durch die Felsen, vorbei an Steinen, Geröll und Baumreste. Überall hat sich Eis gebildet und einige Eiszapfen ragen meterweit hinunter, bis ins Wasser. Kein Wunder das jeder seine Kamera oder Smartphone auspackt und sich für gute Bilder verrenkt.

Allerdings kann man kaum ein Stativ nutzen, was man für Langzeitbelichtungen braucht. Da muss man etwas kreativ sein und die Partnachklamm einfangen. Durch die Enge und der gemeinsamen Leidenschaft, kommt man auch schnell mit anderen Besuchern ins Gespräch. So trafen wir Amerikaner, Asiaten, Russen und ratschten in Deutsch, English und / oder mit Hand und Fuß…

Laila wurde derweil meist geschmust und genoss es ebenfalls. Ich hätte diese lockere Atmosphäre so nicht erwartet, bin mir aber sicher, dass es bei großen Besucherströmen in der Partnachklamm, nicht so lässig zu geht.

Einzigartig – Die winterliche Partnachklamm

Partnachklamm im Winter - Kleinod in Garmisch-Partenkirchen 102
Partnachklamm im Winter

Meter um Meter gehen wir weiter und die Kulisse ist wirklich wunderschön. Wir haben es etwas über Null Grad und die Eisformationen tauen leicht, was dem Gesamtbild gut tut. Durch die hohen Felswände wirkt die Eiskulisse sowieso schon gewaltig und an einigen Stellen sieht man, dass auch oberhalb der Weg mit Felswänden aufwartet, die ebenfalls lange Eiszapfen haben.

Partnachklamm im Winter - Kleinod in Garmisch-Partenkirchen 103
Partnachklamm im Winter

Nach einer kurzen Strecke geht es hinein in die Felsdurchgänge, die an einigen Stellen offen sind oder Gucklöcher haben. Diese spenden Licht und geben die Aussicht auf die Partnach frei. Oben angekommen ist ein Gitter, das geschlossen ist. Ich sehe hinaus und dort ist die perfekte Winterlandschaft mit Sonne zu sehen. Ein Plateau das ideal für eine Rast wäre und auch andere Gäste schauen etwas geknickt hinaus. Schade.

Eis an den Felsen

Partnachklamm im Winter - Kleinod in Garmisch-Partenkirchen 104
Partnachklamm im Winter

Auf dem Rückweg will ich noch einige Bilder machen, auch in den Felsdurchgängen. Ich schalte mein Licht ein und staune nicht schlecht, als sich tolle Lichtspiele an den Felswänden ergeben. Ich hatte zuvor zwar das Eis bemerkt, aber erst jetzt offenbart sich die Schönheit. Ich fotografiere sie und hoffe, dass ich das irgendwie gut eingefangen habe.

Der Rückweg bietet noch einmal eine andere Ansicht auf die Klamm. Damit verbunden auch weitere Fotomotive und während ich diese einfange, ist es Laila dann doch langweilig. So mache ich mich langsam zurück zur Kasse.

Hütten in der Partnachklamm

Eigentlich wollte ich einkehren, aber es war ja geschlossen. Im Winter solltet ihr die Öffnungszeiten der Hütten checken. Wenn ich richtig gezählt habe, gibt es 4 Einkehrmöglichkeiten. Ich werde das später ergänzen.

  • Graseck
  • Hanneslabauer
  • Wetterstein
  • Eckbauer

 

Der beste Zeitpunkt für einen Besuch

Es sollte vorher einige Tage oder länger schön kalt sein, damit sich die Eiszapfen bilden können. Dazu vielleicht noch leichter Schneefall und sonniges Wetter. Schaut einfach auf das 3 Tage Wetter und fahrt an einem solchen Tag nach Garmisch-Partenkirchen. Versucht es innerhalb der Woche zu machen und nicht an den Besucherstarken Tagen. Da der Zuweg zur Partnachklamm über die Olympia-Schanze führt, solltet ihr nicht an Eventtagen in die Partnachklamm.

Partnachklamm im Winter - Kleinod in Garmisch-Partenkirchen 105
Partnachklamm im Winter

Fazit: Partnachklamm im Winter

Ein wirklich tolles Winterspektakel und irgendwann mache ich die gesamte Tour. Die Wege sind gut präpariert, der Eintrittspreis ist vernünftig ( Familie mit Tagesparkticket 16,50€ ) und es gibt sehr schöne Fotomotive. Es könnte auch als Schlechtwettervariante eine Option sein, da man im Felsen entlang wandert. Lange Rede, kurzer Sinn, der Besuch der Partnachklamm im Winter ist eine wirklich gute Idee und eine Empfehlung von mir.

 

Partnachklamm im Winter - Kleinod in Garmisch-Partenkirchen 106
Partnachklamm im Winter

Wanderideen in Bayern

Wanderkarten Partnachklamm und Umgebung

Affili-Links

Hinterlasse einen Kommentar

Breitachklamm im Winter – Die Klamm bei Oberstdorf

[gt3_spacing height=”332px”]

Breitachklamm im Winter

Ein traumhaft schöne Klamm bei Oberstdorf

[gt3_spacing height=”42px”]

Die Breitachklamm ist die tiefste Felsenschlucht in Mitteleuropa mit einem urgewaltigem Wasserspiel. Der Hauptweg führt auf Stegen, Wegen und Brücken durch die Klamm. Alles wirkt sehr gepflegt und ist gut ausgebaut. Wer im Allgäu unterwegs ist, sollte die Breitachklamm besuchen, es lohnt sich wirklich. Wir waren im Winter dort und haben dazu einen kleinen Bericht verfasst.

Weiterlesen …Breitachklamm im Winter – Die Klamm bei Oberstdorf

Die Ehrbachklamm – Eine der schönsten Wanderwege

Die wahrscheinlich schönsten 8,5 Wanderkilometer befinden sich in der kleinen Ehrbachklammschleife bei Boppard. Ich war für 2,5 Tage hier zum Fotografieren und für den Wanderblog. Kurzum, es war ein unvergessliches Erlebnis. Wer die Bilder sieht und bereits dort war, kann den folgenden Bericht mit Sicherheit bestätigen. Die Ehrbachklamm und die Ehrbachklammschleife sind ein echtes Juwel und warum, seht und lest ihr im Reiseblog >>

Weiterlesen …Die Ehrbachklamm – Eine der schönsten Wanderwege

Leutaschklamm

Fans von Klammen, Schluchten und Wasserfällen werden die Leutaschklamm in Mittenwald lieben. Sie ist besonders für Familien ein wunderbarer Ausflug und teilt sich in 2 Rundwanderwege, die man schön miteinander kombinieren kann. Von der leutascher Seite startet der Klammgeistweg und von Mittenwald beginnt der Koboldpfad. Außerdem befindet sich hier auch noch der Wasserfallsteig. Dazu gibt es noch einen Biergarten und 2 Hütten. Hört sich fast nach einem Eldorado für Wanderer an. Aber Vorsicht in der Welt von Kobolden und Geistern, ihr könntet welche treffen.  Begleitet mich bei unserem Streifzug mit Hund Laila in unserem Wanderblog.

Weiterlesen …Leutaschklamm

Die Schwarzachklamm im Nürnberger Land

Wie oft bin schon durch das Nürnberger Land gefahren und wie oft war ich schon in Nürnberg… Aber direkt als Wanderregion habe ich das Nürnberger Land nicht gesehen, zumindest nicht bis heute. Nun kann ich euch 3 unerwartet schöne Wanderideen präsentieren, die man mir empfohlen hat. Das dabei noch überraschende Bekanntschaften gemacht habe, war das i-Tüpfelchen. Aber lest selber.

Weiterlesen …Die Schwarzachklamm im Nürnberger Land

Wandern im Eistobel

Einfach mal raus, den Hund zum Wandern in Bayern mitnehmen und fotografieren war mein Plan im Eistobel im Allgäu. Gefunden hatte ich den Tipp bei Stephan Wiesner in seinem GO Heft, einer Ideensammlung für schöne Fotospots. Also Rucksack gepackt, Laila ins Auto und los ging es ins Allgäu zum Eistobel. Ich war gespannt und was ich erlebt habe, lest ihr im Reiseblog.

Weiterlesen …Wandern im Eistobel

Trôs-Maret-Tal am Hohen Venn / GR56

Die Belgier haben zuweilen einen merkwürdigen Humor und alles fing mit dem Satz an: Falls Du noch Zeit hast, das Tros-Maret-Tal ist auch ganz hübsch. Hörte sich nun nicht so toll an, aber ich habe mich selten so geirrt. Im Reiseblog kommt die Auflösung 😉 Das Trôs-Maret-Tal ist eines der Wanderwege, die man in Ostbelgien einmal gemacht haben sollte und warum, lest ihr im Wanderblog >>

Weiterlesen …Trôs-Maret-Tal am Hohen Venn / GR56

Die Edmundsklamm und Wilde Klamm

Klamme sind etwas besonderes und hier sind es gleich 2, die man teilweise nur mit einem Boot durchfahren kann. Die Edmundsklamm und die Wilde Klamm liegen hintereinander und gehören auch zur Wandertour zum Prebichtor in der Böhmischen Schweiz, was die Sächsische Schweiz in Tschechien darstellt. Schön wenn man vor seinem eigentlichen Termin noch Zeit hat und die Wanderung unternehmen kann. So führ ich Hřensko und konnte mich selbst von dieser wunderschönen Region hinter der Grenze überzeugen.

Weiterlesen …Die Edmundsklamm und Wilde Klamm