Wandern Mosel

.

.

Wandern an der Mosel

.

.

Wandern an der Mosel

Die schönsten Wanderwege, Regionen und Wein-Kulinarik an der Mosel

 

Die Mosel ist einer der schönsten und bekanntesten Flüsse in Deutschland. Französisch Moselle – ist diese mit einer reinen Fließstrecke von 544 km einer der längsten Flüsse Deutschlands, gleich nach dem Rhein. So entspringt die Moselle am Col de Bussang in den französichen Vogesen, weiter geht es durch die Orte Remiremont und Épinal und danach nach Norden bis sie als Grenze zwischen Luxemburg und Deutschland Trier erreicht.

Nachdem der Fluss sich durch eine der schönsten Landschaften Deutschlands in unzähligen Schleifen gewunden hat, mündet er in Koblenz in den Mittelrhein. Feriengäste können in bezaubernden Naturschutzgebieten ausgiebig wandern und entdecken dabei zahlreiche Schätze: Nahe der Reichsburg bei Cochem findet sich zum Beispiel die Lescherlinde, eine etwa 550 Jahre altes, imposantes Naturdenkmal, das selbst vom Bahnhof der Stadt aus noch mit bloßem Auge gut zu sehen ist. Hier befindet sich aber auch der so genannte Cochemer Krampen, eine der romantischen Moselschleifen.


Top Wanderblog Mosel

Mosel Wanderwege

Wandern Mosel 6

Wandern an der Mosel geht wohl kaum ohne die Ehrbachklamm. Es ist der Wanderweg mit der höchsten Punktzahl vom Wanderinstitut und sagenhaft schön. Es gibt eine kurze und lange Variante.

Wandern Mosel 7

Der Hatzenporter Laysteig ist eine ganz typische Mosel Wanderung mit Start an der Mosel, dann über Weinberge und hinauf zum Assichtspunkt Rabelay. Dann weiter über die Hochebene und zurück nach Hatzenport. Tolle Aussichten, schöne Natur und anschließend Wein.

 

Wandern Mosel 8

Von Brodenbach geht es über die Täler hinauf zur Ehrenburg, die sich als lebendige Burg bezeichnet. Ich war dort und es ist tatsächlich so. Ich finde es dort sogar schöner als auf Burg Eltz, die völlig überlaufen ist. Hier gibt es ein Kinderprogramm, Spielleute, gutes Essen zu vernünftigen Preisen und Handwerk. Sehr schöner Weg und eine Burg, die Spaß macht.

Wandern Mosel – Die schönsten Tipps

Die besten Wandertipps an der Mosel

Trier als Startpunkt einer langen Reise

Die Stadt Trier liegt in Rheinland-Pfalz, nahe der deutsch-luxemburgischen Grenze. Hier beginnt auch die lange Reise der Moselle durch Deutschland. Der Ort wurde vor über 2.000 Jahren von den Römern als Augusta Treverorum gegründet und gilt als die älteste Stadt Deutschlands. Viele der historischen Bauwerke aus vergangenen Zeiten konnten erhalten werden und sind in der Altstadt Triers verteilt. Eines der bekanntesten Bauwerke ist die Ponta Nigra, ein mächtiges römisches Stadttor am Rande der Altstadt. In Trier findet sich auch eine der ältesten Sakralbauten Deutschlands, der Trierer Dom. Trier hat außer einem beeindruckenden Stadtbild auch eine äußerst reizvolle Umgebung zu bieten. Malerische Winzerorte entlang des Flusses, die Wälder und Berge der nahen Mittelgebirge Hunsrücks und Eifel sowie das nahe Großherzogtum Luxemburg, versprechen erholsame Urlaubstage. Von Trier aus geht die Reise weiter nach Pünderich, über tief tief in das Rheinische Schiefergebirge eingeschnittenen Talmäandern, bis zum markantesten Einschnitt, dem Cochemer Krampen.


Das Zentrum der Mittelmosel entdecken

Das schöne Winzerstädtchen Bernkastel-Kues liegt eingebettet in das malerische Moseltal mit seinen reizvollen Weinterrassen und bewaldeten Hügeln. Der Fluss trennt die beiden Stadtteile Bernkastel und Kues. Bernkastel-Kues besitzt einen historischen Stadtkern mit vielen hübschen Fachwerkhäusern und Spitzhäuschen, verwinkelten gepflasterten Gassen und einem romantischen mittelalterlichen Marktplatz, der als der Prototyp altdeutscher Städtearchitektur gilt. Hoch über der Stadt thront die mächtige Burgruine Landshut, die das Wahrzeichen von Bernkastel-Kues ist. Die lange Weinbautradition des Ortes wird in den vielen gemütlichen Weinstuben in den engen Seitengassen von Bernkastel-Kues offenbar. Rund um den Ort laden Traumpfade auf dem Moselsteig zu spannenden Wanderungen ein. Ob gemächlich am Fluss entlang oder gebirgig auf dem Moselsteig, dem 365 km langen Fernwanderweg. Urlauber können sich jeden Tag für eine andere Strecke entscheiden. Auch für Radfahrer ist das Moseltal ein wahres Paradies. Auf vielen gut ausgeschilderten Strecken wollen traumhafte Naturlandschaften entdeckt werden. Der Maare-Mosel-Radweg führt die Besucher über die Traumschleifen in die reizvolle Vulkaneifel. Sportlich aktive Gäste können in Bernkastel-Kues ausreiten, Tennis spielen und sich im Freibad vergnügen. Wer die idyllischen Traumschleifen der Mosel gerne vom Wasser aus erkunden möchte, der kann eine Kanutour unternehmen oder sich entspannt auf einem Dampfer der Weißen Flotte zurücklehnen und das Moselland genießen.

Aktiv werden in der Mosellandschaft rund um Traben-Trarbach

Das Städtchen Traben-Trarbach liegt in Rheinland-Pfalz. Der Weinbauort und anerkannte Luftkurort erstreckt sich zu beiden Seiten des Flusses. Hoch über Traben-Trarbach thront majestätisch die Grevenburg, die einstige Residenz der Sponheimer Grafen. Überdies findet man auf einer Halbinsel, die von einer Traumschleife umflossen wird, eine beeindruckende Ruine der ehemals mächtigen französischen Festung, Mont Royal. Das Ortsbild des romantischen Moselstädtchens wird von wunderschönen Fachwerkhäusern und prächtigen Jugendstil-Bürgerhäusern geprägt. Zahlreiche Weinkellereien beiderseits des Moselufers zeugen von der langen Weinbautradition. Das Freizeitangebot in Traben-Trarbach ist schier unbegrenzt. Passionierte Radfahrer können von hier aus ihre Entdeckungstouren starten und auf vielen hundert Kilometern ausgeschilderter und gut ausgebauter Radwege entlang der Traumschleifen die Schönheiten der Mosellandschaft entdecken. Auch für Mountainbike-Touren ist das Gebiet um Traben-Trarbach mit der hügeligen Weinberglandschaft hervorragend geeignet. Die Region ist zudem durch ein über 250 Kilometer langes Wanderwegenetz gut erschlossen. Traumpfade durch Europas steilste Weinberge überzeugen auf dem Moselsteig zudem Nordic-Walking-Fans und Freunde des Laufsports. Ein phantastisches Panorama bietet sich auch vom Wasser aus. Auf dem Fluss kann man in rasender Geschwindigkeit Motorboot oder Wasserski fahren, segeln, surfen und Kanu fahren. Wer die Landschaft lieber aus der Luft betrachten möchte, dem wird die Möglichkeit zum Paragliden und Ballonfahren geboten.

Kurz vor dem Abschluss der Moselreise ein kirchliches Zentrum entdecken

Treis Karden in Rheinland-Pfalz hat eine eindrucksvolle Historie aufzuweisen: Schon in der Antike gab es hier eine römische Siedlung. Ausgrabungen zeugen von den historischen Spuren. Seine Blütezeit erlebte der Ort aber erst später: Im Mittelalter war Treis Karden ein wichtiges kirchliches Zentrum. Von seiner religiösen Bedeutung zeugt noch heute das Kloster Maria Engelport. Ebenfalls von großer Bedeutung in der Geschichte des Ortes: der Wein. Zahlreiche Weingüter bieten ihre Spezialitäten an, jede Restaurantkarte lockt mit den besten Jahrgängen der Region. Ein abenteuerliches Erlebnis sind Führungen auf den nahe gelegenen Wehranlagen Burg Eltz und Burg Pyrmont. Hier kann sich der Reisende ein noch eindrucksvolleres Bild machen von der mittelalterlichen Vergangenheit der Region. Auch für alle Aktiven hat Treis Karden einiges zu bieten: Die malerische Umgebung lädt ein zu Wanderungen auf dem Moselsteig, Radtouren oder einem Besuch im Spaßbad.

Der krönende Abschluss einer Moselreise in Koblenz

Koblenz ist voll von Geschichte und Geschichten. Die 2.000 Jahre alte Stadt, eine der ältesten Deutschlands, war allein wegen ihrer Lage an den zwei großen Strömen des Rheinlands zu allen Zeiten ein wichtiger Stütz- und Angelpunkt für die Mächtigen dieser Gegend. Sie errichteten hier ihre beeindruckenden Bauwerke von Festungen und Schlössern bis zum edlen Bürgerhaus. Nicht nur gekrönte Häupter, auch die Kirchenfürsten verewigten sich in der Stadt zwischen Eifel, Hunsrück und Westerwald. Traumpfade sorgen bei allen, die gut zu Fuß sind, für herrliche Ausflüge. So sollte die Burg Arras, die Marienburg und den Prinzenkopf mit Aussichtsturm erwandert werden. Weitere Ausflugsmöglichkeiten sind der Kondelwald, Bad Bertrich und die nahegelegene Vulkaneifel. Von Dieblich aus können alle Ziele der Ferienregion Sonnige Untermosel gut erreicht werden. Traumpfade entlang dem Moselsteig führen beispielsweise zu den zahlreichen Burgen und Klöster der Region. Die Gemeinde Pillig bietet immer wieder Unternehmungen an, zum Beispiel einen Wandertag oder einen Kräuterspaziergang. Aber auch für alle, die sich lieber auf eigene Faust auf den Weg machen, hält die Umgebung an den Moselschleifen auf ausgeschilderten Wanderwegen unzählige malerische An- und Ausblicke bereit.