Mobicool FR40 im Test

Testbericht Mobicool

Kurzform: Die Mobicool FR ist eine Kompressorkühlbox mit sehr guten Preis- / Leistungsverhältnis und hat sich ein Jahr lang auf meinen Touren bestens bewährt. Sogar der Service ist hervorragend! Es gibt sie in 3 Ausführungen und ist einfach in der Bedienung.

Zum Wanderblog …

Kühltaschen – praktisch und Chic für unterwegs

.

.

Kühltaschen

.

.

Kühltaschen für unterwegs – Smart und nützlich

Mein Dauerbegleiter ist eine Mobicool FR40, aber diese will ich nicht umhertragen und die kleineren Plastikkühlboxen auch nicht. Dennoch mag ich eiskalte Getränke und das muss doch auch smarter gehen. Im Auto dann die Mobicool, auf den Ausflügen was kleines und handliches… eine Kühltasche!

Zum Wanderblog …

Begegnung mit einem Bären, was tun?

.

Braunbär – So verhält man sich richtig

Tipps zum Umgang mit Braunbären

.

Schweden / Dalarna

Braunbär – Was tut man, wenn man einen sieht?

( Ich war auf einem kleinen Bärenseminar in Schweden, wo 3.000 Bären leben )

Töten! Da kam die Tage die Info, dass ein Braunbär am Plansee gesehen wurde. Sofort meldeten sich Agrar- und Jägersleut, die den Braunbär entnehmen wollen. Die Bezirkslandwirtschaftskammer stellte gleich einen Antrag auf Entnahme von Bär und Wolf.

Zum Wanderblog …

Wandergeschwindigkeit – Wie schnell? Wie lange? Und 5 Tipps

.

Wandergeschwindigkeit

Wieviel pro Stunde und 5 gute Tipps

.

Wandergeschwindigkeit – Wieviel pro Stunde und 5 gute Tipps

Mal abgesehen von Richtwerten, ist die Anzahl der Kilometer völlig egal. Wandern ist ein sinnlicher Sport, wo es nicht um Kilometer schrubben geht, sondern auch um Natur, Geselligkeit und das Erlebnis. Als ich 2002 die beiden größten Nordic Walking Seiten aufgebaut habe, sagten wir immer: Laufe nur so schnell, dass du dich nebenbei noch unterhalten kannst ?

Zum Wanderblog …

Wandersocken – Die richtige Wahl hilft auch gegen Blasen

Wandersocken

Die richtigen Wandersocken gegen Blasen

Video Wandersocken

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wandersocken gegen Blasen

Socken haben verschiedene Funktionen. Sie sollen schützen, wärmen oder Blasen vermeiden. Als ich 2002 das Nordic Walking Portal aufgebaut habe, ging es damals schon um Strümpfe und schnell wurde klar, Baumwollstrümpfe, gerne auch Tennissocken genannt, sind nicht der Weisheit letzter Schluss. Irgendwann traf ich die Jungs von X-Socks und seitdem hatte ich so einige Wandersocken und Strümpfe an….

Zum Wanderblog …

Fotoworkshop zum Gipfeltreffen

Ich auf einem Fotoworkshop? Will man nicht auf der Stelle treten, braucht es ab und zu andere Blickwinkel und einen Erfahrungsaustausch. Eigentlich wollte ich ja klettern, aber die Nacht hatte es geregnet und wir hatten schöne Weitsichten mit Wolken. Fotowetter!

Zum Wanderblog …

Hausmittel gegen Blasen

Hausmittel gegen Blasen

Blasen können einem jede Wanderung vermiesen und auch noch nach Tagen schmerzhaft sein. Hersteller und Pharmaindustrie lassen sich da so einiges einfallen, aber wie wäre es mit den guten alten Hausmitteln gegen Blasen? Ich habe mehr gefunden, als ich anfangs dachte und ihr könnte Blasen vorbeugen mit ganz einfachen Hausmitteln.

Zum Wanderblog …

Jack Wolfskin ACS Fotorucksack im Test

Jack Wolfskin steht für hochwertige Wanderausrüstung und daher wurde der ACS Fotorucksack mit Spannung erwartet. Er ist ein Fotorucksack mittlerer Größe und man erkennt nicht gleich, dass dort teure Fotoausrüstung drin sein könnte.

Zum Wanderblog …

Natursport.Umwelt.Bewusst – Natursport Umfrage

Mit der folgenden Umfrage startet auch eine Idee. Sie soll die Natursportler mit anderen Interessenvertretern zusammen bringen und was sich zuerst sehr formal anhört, könnte für deutlich weniger Stress sorgen und neue Ideen für die Zukunft bringen. Es wird spannend, schwierig, neuartig und facettenreich. Helft mit der Umfrage diese neuen Ziele zu erreichen und damit unsere Sportarten und die Natur zu schützen.

Zum Wanderblog …

Softshell / Hardshell waschen und pflegen

Wie wäscht man Softshell, ohne dass die Funktionen auf der Strecke bleiben? Wir haben euch dafür eine kleine Anleitung geschrieben. Dabei geht es um verbesserte Wasserdichtigkeit, Hardshells imprägnieren, Softshell imprägnieren und wie man Softshells wäscht.

Zum Wanderblog …

Vergleich Wanderstöcke gegen NW-Stöcke

.

.

Unterschied Wanderstöcke und Nordic Walking Stöcke

.

.

Wo liegen die Vorteile von Stöcken und braucht ich diese überhaupt? Stöcke sind ein Hilfsmittel oder auch Trainingsgerät. Der Einsatz bestimmt daher die Auswahl und Funktionen. Wir vergleichen einmal die Wanderstöcke und die Nordic Walking Stöcke.

Zum Wanderblog …

Buch der Prädikatswege – Rezension

.

.

Prädikatswege Bildband

Der Bildband von Wanderbares Deutschland

.

.

Mehr als die Hälfte aller Deutschen geht regelmäßig wandern und allen Unkenrufen zum Trotz, sind Bücher immer noch sehr beliebt. Nun kommt ein Buch von Wanderbares Deutschland heraus, dass alle Wanderwege beschreibt und mit vielen Bildern bestückt ist. Genau mein Ding und nun halte ich 2,7 Kg geballte Informationskraft in meinen Händen und beschreibe euch den Wälzer 😉 im Wanderblog >>

Zum Wanderblog …

Pro Alpenplan – Tragödie am Riedberger Horn

Man fasst es nicht. Ganz Deutschland bemüht sich um mehr Naturschutz und die CSU in Bayern hat nichts anderes zu tun, als den Alpenplan zu kippen. Das ist ein schwarzer Tag für Deutschland. Das darf nicht sein und heisst für mich: Es muss etwas passieren. Das ganze Drama am Riedberger Horn gibt es nun im Wanderblog >>

Zum Wanderblog …

Trekkingstöcke für 24h Wanderungen

.

.

Wanderstöcke für 24h Wanderungen

.

.

Zur guten Vorbereitung einer 24h Wanderung gehören natürlich auch Wanderstöcke. Wozu ihr diese braucht, warum sie so hilfreich sind und welche Technologien mehr als nur ein must have sind, erfahrt ihr im Technikteil zu den 24h Wanderungen >>

Zum Wanderblog …

Blasen vorbeugen – Die 10 besten Tipps für blasenfreie Füße

[gt3_spacing height=”100px”]

Blasen vorbeugen

Die 10 besten Tipps für blasenfreie Füße

Blasen vorbeugen – Einleitung

Blasen vermeiden und vorbeigen – So geht es wirklich. Eine Tour mit Blasen ist das wohl unangenehmste Erlebnis auf einer Wanderung. Mit einigen Tipps & Tricks könnt ihr aber das Schlimmste vermeiden oder erst gar keine Blasen beim Wandern bekommen. Falls es aber doch passiert, habe ich noch einige Empfehlungen, wie ihr die Blasen beim Wandern erträglich(er) machen könnt. Meine Tipps zu Blasen beim Wandern und Sport, lest ihr im Wanderblog.

Zum Wanderblog …

Nordic Walking Hotel

Ein Nordic Walking Hotel oder besser gesagt eine Zertifizierung, brauchte es natürlich auch in der Konzeption eines Nordic Walking Urlaubs. Die aufgestellten Inhalte, sollten den Nordic Walkern alles bieten, was sie für ihren Sport brauchten. Rückblickend so nutzlos wie wegweisend und warum ihr dennoch eines nutzen solltet.

Zum Wanderblog …

Tatonka Grönland 3 Testbericht

Tatonka Grönland 3





Kurz: Ein 3 Personen Zelt mit 8000 mm Wassersäule. Wir haben es auf dem Schneekopf / Thüringen und unterwegs bei den 24h von Bayern getestet. Die Rahmenbedingen waren gut, also für den Test 😉 Es gab Wind mit Sturmböen, Regen, Niesel und auch Sonnenschein. Wie uns das Tatonka Grönland 3 gefallen hat, lest ihr in unserem Testbericht.

Tatonka Grönland 3 im Test

Ein Tunnelzelt mit seitlichem Eingang für 3 Personen. Innenzelt und Stauraum sind getrennt.

Tatonka Grönland 3 Testbericht 34

 

Herstellerangaben

Packmaß:55 x 39 x 13 cm
Gewicht:3,10 / 3,50 kg
Gestänge:7001/T6 Alu, eloxiert – 9.5mm
Innenzelt Material:190T Ripstop Nylon W/R
Außenzelt Material:185T Polyester PU
Boden Material:210T Nylon Taffeta PU
Abmessungen:110 x 155 x 420 cm
Wassersäule: Außenzelt8.000 mm
Wassersäule: Boden10.000 mm

Details zum Zelt

Tatonka Grönland 3 Testbericht 35Wir haben eine kurze und zwei lange Stangen, die sich problemlos durch den Führungskanal schieben lassen. Am Ende ist bereits die Gestängeaufnahme und damit braucht man nur eine Seite fixieren. Geht schnell und 4 Heringe später steht das Zelt bereits in groben Zügen. Nun noch die restlichen Heringe rein und das Zelt verspannen. Dafür gibt es 7 Zeltschnüre, die an jeweils 2 Punkten befestigt sind. Aber was nutzt die beste Verspannung, wenn kein Wind geht? Um dieses Problem zu lösen, waren wir auf dem Schneekopf. Ein Berg mit knapp 1000 m Höhe in Thüringen (nahe Oberhof) und zu DDR-Zeiten von den Russen besetzt. Mittlerweile ein beliebter Ausflugspunkt.

Dort oben ging ein starker Wind, dennoch war der Aufbau recht unkompliziert. Das Zelt bog sich zwar, aber mehr auch nicht. Trotz einiger starker Böen, blieb es unversehrt. Positiv fand ich noch die verstärkten Stofflaschen für die Zeltschnüre mit der lange Naht und die gewinkelten Alu-Heringe.

Innenraum

Im Stauraum hat man eine Menge Platz durch die hohe Apsis (Zelthöhe) und die abgedeckte Fläche. Typischerweise hat dieser Teil keinen Boden, also bei Regen evtl. paar Plastiksäcke mitnehmen, auf die man seine Sachen draufstellen kann.

Das Innenzelt gefällt mir. Es hat 2 Öffnungen für die Belüftung, kleine Taschen als Ablagen und robuste Bodenfolie. Das ist alles gut durchdacht, macht auch einen soliden Eindruck und daher ist mir unbegreiflich, warum das Innenzelt so kurz ausfällt.

Wir haben eine Velour-Luftmatratze und die passt ziemlich genau rein. Ich bin 1,70m klein und passe kaum rein. Hinten geht das Innenzelt so schräg nach unten, dass ich mit den Füßen oder auch Kopf anstoße. Das geringere Übel ist also, mit den Füßen hinten zu schlafen. Wenn man eine Isomatte oder flache Luftmatratze nimmt, sieht es etwas besser aus, aber spätestens mit 1,80m hat man dasselbe Problem.

Angegeben sind 3 Personen, was recht kuschelig ist. Zwei Personen haben hier komfortabel Platz und vielleicht ein Kind noch.

Sonstiges zum Grönland 3 Zelt

Tatonka Grönland 3 Testbericht 36Das Außenzelt macht einen soliden Eindruck und bietet einige Annehmlichkeiten. Dazu gehören natürlich die Lüftungsöffnungen, die Laschen für die Zeltschnüre, die Aufnahmen für die Zeltstangen und die 2 Eingänge. Damit baut man das Zelt schnell auf und kann es sicher verschnüren. Das Innenzelt hängt an Gummibändern am Außenzelt. Wenn man dieses aufrichtet, ist auch das Innenzelt in Position und kann sofort genutzt werden. Außerdem hat man links und rechts Taschen als Stauraum. Der Eingang vom Innenzelt ist verschließbar und hat eine große Lüftungsöffnung die man bei Bedarf öffnen kann. Tunnelzelte haben ja allgemein Probleme mit Kondenswasser. Dank der großen Öffnungen und Eingänge, kann man aber gut durchlüften.

3,5Kg sind für eine Trekkingtour schon ein stattliches Gewicht, aber bedenkt man die Größe, ist es ein guter Wert.

Tatonka Grönland 3 Testbericht 37Fazit Tatonka Grönland 3:


Ein grundsolides Tunnelzelt für alle Wetterlagen. Besonders der schnelle Auf- und Abbau haben mir gefallen. Aber auch die Belüftung, Stauraum, Nähte, Verschnürung sind gut gelungen. Das Innenzelt macht einen sehr guten Eindruck, aber könnte länger sein.

Pemmikan Notnahrung

Lange Touren erfordern Lebensmittel die leicht und kalorienreich sind. Pemmikan ist eigentlich eine Notnahrung und kann auch schmackhaft zubereitet werden. Wir haben die Tipps und Video für euch zusammen gestellt.

Zum Wanderblog …

Nordic Walking bei Rückenproblemen

Ich schreibe diesen Artikel, da mich es auch persönlich trifft. Nach einem Arbeitsunfall habe ich 2 kaputte Bandscheiben und ein Stück Knochen heraus gebrochen. Ich kenne also die Schmerzen und Verspannungen sehr genau. Aber habe nun seit Jahren keine Beschwerden!!! Wie dabei Nordic Walking hilft und was ihr unbedingt beachten solltet erfahrt ihr hier.

Zum Wanderblog …

Zecken – Schutz, Entfernung und nötige Impfung

Die Zeckenschutzimpfung kann durchaus sinnvoll sein und in fast jeder Arztpraxis hängen die Verbreitungsgebiete, die Impfung ist kostenlos und sinnvoll sowieso. Ist das wirklich so oder hat die Pharmaindustrie einfach nur ein großes Interesse ihren Impfstoff zu verkaufen? Jein, denn so einfach ist es nicht. Daher zeige ich euch in diesem Artikel wo die Gefahr eines Bisses sehr hoch ist, wie man sich schützt, wie man die Zecke entfernt, wie man sich impft und ob es nötig ist.

Zum Wanderblog …

Nordic Walking – Alles zur Technik, Stöcken und dem Spaßfaktor

Als Nordic Walking 2002 nach Deutschland kam, brauchte es nicht lange und die Zeitschriften, Magazine und TV waren voll mit Anleitungen und Tipps. Es war 2003-2005 das Thema schlechthin in den Medien und wurde als Wunderwaffe gegen… naja, fast alles beworben. Aber irgendwann war das Thema in den Medien durch und es wurde ruhig um Nordic Walking. Auch wenn es damals viel PR war, Nordic Walking ist heute noch so gesund wie damals und hat nichts an seinen gesunden Vorteilen verloren. Mit meinem Blog möchte ich nun zeigen, dass Nordic Walking noch immer Spaß macht. Folgt mir einfach >>

Zum Wanderblog …

Spektakuläre Hängebrücke in den Alpen

Mit Aspi-Titter ist eine weitere Hängebrücke eröffnet worden und verbindet Goms mit Aletsch. Besonders die Finanzierung finde ich interessant. Es wurden Brückentritte zu je 100 CHF verkauft um die 500.000 CHF zu schaffen. Die Spender erhalten eine Urkunde und sind somit Besitzer eines Brückenstücks. Bereits 95% sind verkauft.

Zum Wanderblog …

Deuter Fotorucksack – Eigenbau mit flexiblen Gadgets

 

Ich sehe immer mehr Menschen mit Kameras auf den Wanderwegen. Oft sind es Smartphones, aber auch Digitalkameras bis hin zu Spiegelreflexkameras haben die Wanderer dabei. Obwohl ich bereits mehr als 10 Fotorucksäcke im Test hatte, habe ich noch keinen gefunden, der einen ähnlich guten Tragekomfort wie die Deuter Rucksäcke haben. Bei 10-15 Kg Kameragepäck ist der aber notwendig und daher baue ich nmir nun einen Deuter Fotorucksack selber und der ist auch geeignet für jeder Wanderer, der fotografieren möchte.

Zum Wanderblog …

Das beste Hüttengericht zum Nachkochen mit Video

kasnocken

Gibt es etwas schöneres, als eine Einkehr in eine Hütte und dann eines der regionalen Highlights zu essen? Ich finde es immer toll, insbesondere wenn der Hüttenwirt noch eigene Produkte in die Gerichte einfließen lässt. Hier nun ein leichtes, aber wahrscheinlich auch das schmackhafte Hüttengericht das ich kenne.

Zum Wanderblog …

Karwendelgebirge mit der Karwendelbahn erleben

Die Karwendelbahn bringt euch hoch zum Karwendelgrat und eigentlich hatte ich das gar nicht eingeplant. Ich wollte zur 24h von Bayern und kam so gut durch, dass ich doch noch mit der Seilbahn hoch fahren konnte. Das Wetter war genial und der Panoramaweg noch leicht mit Schnee bedeckt. Die Bilder der Hammer und eines schaffte sogar mehr als 100.000 Klicks 😉 Im Reiseblog möchte ich euch dieses Abenteuer einmal vorstellen und muss euch auch warnen.

 

Zum Wanderblog …

Yuneec Skateboard e-Go 2

Das Wandern hat sich in den letzten 10 Jahren stark verjüngt und die jungen Wanderer sind vielfältig unterwegs. Mal zu Fuß, mal mit dem Kanu und neuerdings auch mit einem eSkateboard. Mit diesen kann man ganz gediegen auf geteerten Wegen durch die Weinberge oder Ortswege fahren und die Tour genießen.

Zum Wanderblog …

Leutascher Klammstüberl – Kritik zum Essen

Ich liebe Hütten! Besonders die urigen mit Wirtsleuten die noch echte Typen sind. Das hat Charme, ist oft unterhaltsam und die Produkte aus eigener Herstellung nimmt man gerne mit nach Hause. Das was ich im Leutascher Klammstüberl erlebt habe, ist weit davon entfernt und die absolute Ausnahme. Ich werde diese Hütte garantiert nicht noch einmal besuchen. Aber die Leutaschklamm, die ist echt Spitze. Lest selber >>

Zum Wanderblog …

Die 48 Stunden Wanderung vom Edersee nach Willingen und zurück

Der Mensch sucht immer nach Herausforderungen, aber 48 Stunden ohne Schlaf zu wandern geht schon arg ins Extreme. Ich fotografiere ja häufig auf den 24h Events und sehe die Zielläufer, wie sie erschöpft und strahlend vor Glück sind. Kaum vorstellbar, dass dies erst die halbe Strecke bei einer 48h Wanderung ist. Dass man dabei auf mehreren Qualitätswegen unterwegs ist, rundet das Event ab. Wie das genau aussieht, lest ihr hier >>

Zum Wanderblog …

Facebook
Twitter
YouTube
Pinterest
Instagram