Teutoschleifen im Tecklenburger Land

Wandern im Tecklenburger Land

An den Ausläufern des Teutoburger Waldes, inmitten herrlicher Natur, liegt das Tecklenburger Land.
Die hügelige Landschaft des Tecklenburger Landes wird geprägt durch den Höhenrücken des Teutoburger Waldes, der die Norddeutsche Tiefebene von der flachen Münsterländer Parklandschaft trennt.

Das Tecklenburger Land bietet dem Wanderer nicht nur ungeahnte Höhenmeter, sondern auch höchste Routen-Qualität: Der Hermannsweg verläuft als Fernweg und „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ rd. 50 km durch das Tecklenburger Land. Beginnend in der Münsterländer Parklandschaft in Rheine führt der Hermannsweg quer über das Dach des Teutoburger Waldes, streift zahlreiche reizvolle und historische Orte und endet nach 156 km auf der 441 m hohen Felsgruppe des Lippischen Velmerstot mit einem herrlichen Ausblick.
Die Teutoschleifen ergänzen das Angebot des Hermannsweges um attraktive
Halbtages- oder Tagesrundtouren zwischen 6,5 und 20 km
Länge.

Lesetipps


Die Teutoschleifen im Überblick

Sloopsteener Seerunde

Sloopsteener Seerunde in Westerkappeln ist ein altes, ja sehr altes Großsteingrab aus zahlreichen Steinen. Aber auch der See im Naturschutzgebiet ist sehr schön und wird umgeben von weichem Sand und … Weiterlesen

Waldauenweg

Meine Wanderung führt mich heute nach Hörstel-Riesenbeck. Hier befindet sich die Teutoschleife Waldauenweg und das größte ist die Schöne Aussicht 😉 Na, wenn das mal kein guter Start ist. Viel … Weiterlesen

Teutoschleife Heiliges Meer

Die Teutoschleife Heiliges Meer ist meine letzte Wanderung. Aber 2018 wird es ja neue geben und ich freue mich auf die neuen Wanderwege in NRW. Dabei waren die Seen gar … Weiterlesen

Bevergerner Pättgen – Premiumweg an den Kanälen und Pättkens

Das die Teutoschleifen sehr abwechslungsreich sind und für jeden etwas bieten, dass erfahre ich auf meiner nächste Wanderung. Meine fünfte Wanderung auf den Teutoschleifen führte mich auf den Bevergerner Pättgen, … Weiterlesen

Bericht Teutoschleife Holperdorper

Die Region um Lienen wird als die Toskana des Tecklenburger Waldes bezeichnet und das Holperdorper Tal, das sich in Richtung Hagen erstreckt, ist dafür verantwortlich. Auf der Teutoschleife Holperdorper, werdet … Weiterlesen

Teutoschleife Canyonblick

Der Canyon in Lengerich ist natürlich das Highlight und der Namensgeber der Tour, aber das kann auf den 11 Kilometern ja nicht alles sein. Einige wenige Berichte im Internet lassen … Weiterlesen

Teutoschleife Tecklenburger Bergpfad

Meine erste Wanderung auf den Teutoschleifen führte mich auf den Tecklenburger Bergpfad, wo ich mir durch einen Zuweg auch die Altstadt von Tecklenburg ansehen konnte. Hier befindet sich auch eine … Weiterlesen

Dörenther Klippen – Teutoschleife in Premiumqualität

Es ist die  anspruchsvollste Teutoschleife, aber auch die Abwechslungsreichste und wer im Teutoburger Wald Urlaub macht, der kann eigentlich gar nicht anders, als diesen Wanderweg einmal zu gehen. Immerhin sagte … Weiterlesen

Kulinarsch – Hütten zum Einkehren

Das Malepartus am Holperdorper

Das Waldgasthaus Malepartus ist auf den bayerischen Stil getrimmt, was sich in der Optik und der Speisekarte wieder spiegelt. Es liegt verkehrsgünstig im Wald bei Lienen und an schönen Tagen … Weiterlesen

Almhütte Dörenther Klippen

Die Dörenther Klippen musst du dir unbedingt anschauen und wenn du schon da bist, geh auch gleich in die Almhütte rein. Sie ist nur 100m entfernt 😉  Eine sehr gute … Weiterlesen

Welch schöne Wanderregionen es in Deutschland gibt, sieht man nur, wenn man einmal da ist. Wieder war ich auf Wandertour und habe eine solche Region mit seinen Wanderwegen kennen gelernt. Die Teutoschleifen sind Premiumwege im Tecklenburger Land und greifen dabei regionale Themen und Highlights auf. Wer hätte gedacht, dass es im Norden einen Canyon, Felsformationen oder Hütten gibt? Ich stelle euch nun im Wanderblog das Teutoburger Land und die Teutoschleifen mit vielen Bildern vor.

Die Teutoschleifen

An den Teutoschleifen sieht man sehr gut, dass der Norden weder flach noch unspektakulär ist. Die Wanderwege in NRW können ohne weiteres mit vielen anderen Wegen mithalten und bieten immer ein i-Tüpfelchen an Besonderheiten. Mit der Zertifizierung der Wege als Premiumwanderwege und Mitglied der Premiumwanderwelten, hat man sich ganz auf die Wanderer eingestellt. Bei meinem Besuch war ich sogar in einem Wanderhotel mit der Zertifizierung von Wanderbares Deutschland untergebracht.

Hört sich doch nach einer interessanten Wanderregion an, oder?

holperdolper

 

Die Teutoschleifen im Tecklenburger Land

Ich war bereits auf 4 Teutoschleifen unterwegs und hätte vorher nicht vermutet, dass sich hier ein solches Wanderparadies offenbart. Als Wanderblogger und –fotograf berichte ich wie es ist und kann das mit den Bildern belegen. Wie sonst könnte ich die folgenden Berichte schreiben, ohne dass man mir hemmungslose Lobhudelei vorwirft? Ihr kennt mich – nehme ich ein Blatt vor den Mund? Eher nicht, aber hier konnte ich nicht einmal rumpiensen 😉

 

Als Wanderer mag ich Pfade und naturbelassene Wege, die sich durch Laub- und Mischwälder schlängeln. Mein Wanderblog heißt auch nicht umsonst „Schöne Aussicht“, denn diese bieten immer Abwechslung, genau wie Gesteinsformationen oder Wasser in jeder Form. Natürlich darf die ein oder andere Hütte nicht fehlen, genauso wenig wie Rastplätze.

Dörenther Klippen / Tecklenburger Land / Teutoschleifen

Einfach natürlich

Genau das habe ich auf den Teutoschleifen vorgefunden und jede davon hatte ihr eigenes Flair oder ein besonderes Highlight. Am schönsten fand ich jedoch, dass die Wanderwege sehr pfadig waren und ich Kilometerweit durch diese sanfte Bergwelt wandern kann. Einfach mal abschalten und die vielen kleinen Abwechslungen wie unterschiedliche Waldformen, Farn- oder Buschwindröschenteppiche, kleine und große Aussichten, sowie die Wiesen und Äcker genießen.

Außerdem sind die Teutoschleifen mit 80-400 Höhenmeter und maximal 13 Kilometern Länge für jedermann machbar. Viele der Anstiege ziehen sich in die Länge, was nicht so anstrengend ist und oft gibt es eine Sitzgelegenheit, wenn ihr oben angekommen seid.

Tecklenburger Land Teutoschleifen

Ich habe auf den Touren bewusst kein GPS oder Karte dabei gehabt, nur ein Bild von der Starttafel, denn die Ausschilderung sollte absolut eindeutig sein und hier sogar in beide Richtungen. Verlaufen darf sich normalerweise niemand. Das dürfte auch schwierig sein, denn die Beschilderung ist so eng konzipiert, dass selbst an Stellen ohne Abzweigung ein Schild zur Beruhigung ist.

Insgesamt gibt es 2 Arten von Schildern. Zum einen kleine Schilder die ihr an Bäumen, Zäunen oder Pfeilern vorfindet. Zuweilen zeigen diese auch die Laufrichtung an, vor allem an Abzweigungen.

Dann gibt es noch Wegweiser für die Beschilderung.  Hier stehen immer 3 Highlights mit Kilometerangabe drauf, sowie der Wegename. So hat man nicht nur die Orientierung, sondern auch die Restkilometer.

Dörenther Klippen / Tecklenburger Land / Teutoschleifen
Dörenther Klippen / Tecklenburger Land / Teutoschleifen

 

Geselligkeit

Ein Wanderweg kann noch so schön, aber trifft man andere Wanderer und kann sich unterhalten, ist es das i auf dem Tüpfelchen. Dabei spielt es keine Rolle ob es auf dem Weg ist oder in einer Hütte, ein nettes Gespräch gehört bei Wanderern dazu oder sollte es zumindest.

Ich hatte hier viele davon. Alle grüßen sich freundlich, man hat mir bei Fragen geholfen und manchmal hat man sich einfach nur über die schönen Wege unterhalten. Ich konnte sogar einige als Wandermodels gewinnen. Ihr könnt sie später auf einer der Himmelsbanken sehen.

 

Abwechslung auf dem Premiumwegen

Seid Jahren sind Wanderwege besonders interessant, wenn es noch sehenswerte Highlights am Wegesrand gibt. Ein Canyon oder Felsformationen wie die Dörenther Klippen mit dem Hockenden Weib sind ein guter Anfang, aber es gibt noch deutlich mehr. Über einen Zuweg kommt ihr in die Tecklenburger Altstadt und die solltet ihr in jedem Fall besuchen. Cafes und Restaurant im Fachwerkstil dominieren die Kulisse und es herrscht ein ruhiges  Treiben.

Ich habe im Edel und Weiss gegessen, was eher an eine bayerische Almhütte erinnert und das Kesselgulasch war sensationell. Noch besser war, dass ich dort andere Wanderfreunde aus der Region getroffen habe, die mir noch mehr über Land und Leute erzählt haben.

Aber es gibt auch einen Barfusspfad, den NaturaGart-Park, die heilende Quelle oder Museen wie das Otto Modersohn Museum.

 

Wanderqualität ist ein Versprechen!

Das betont man immer wieder und alle Wege sind Premiumwege. Ich wäre nicht ich, wenn ich da nicht einmal genauer hinsehen würde. Da ich auf den Wanderwegen unterwegs war, bei einem Qualitätsgastgeber übernachten durfte und bei der Mitglieversammlung des tecklenburger Landes dabei war, hier meine erlebten Punkte dazu:

  1. Es gibt 7 bereits zertifizierte Premiumwege und 2 folgen noch. Damit haben die Teutoschleifen die meisten Premiumwege in NRW. Mit 52-67 Erlebnispunkten sogar hohe Punktzahlen.
  2. Viele Teutoschleifen verlaufen auch noch parallel zu bekannten Weitwanderwegen wie dem Hermanns- oder Ahornweg mit der Zertifizierung von Wanderbares Deutschland.
  3. Insgesamt 8 Gastgeber von der Ferienwohnung bis zum Hotel, haben sich als Wandergastgeber von Wanderbares Deutschland zertifizieren lassen. In einem davon war ich untergebracht und kann das nur empfehlen.
  4. Es gibt passende Wanderangebote , die ihr preiswert buchen könnt.
  5. Das Thema Qualität soll weiter ausgebaut werden.

 

Die Premiumwanderregion

Als 2015 die ersten 3 Premiumwanderregionen vorgestellt und ausgezeichnet wurden, war das Tecklenburger Land dabei. Diese Zertifizierung steht für den höchsten Wandergenuss und umfasst nicht nur die Wanderwege, sondern auch den Service, die Angebote, die Wanderinformationen und regelmäßige Wanderevents, wie letztens mit Manuel Andrack auf den Dörenther Klippen.

Außerdem wird ein hohes Maß an Naturschutz gefordert. Erhalt, Ausbau und Pflege, sowie die Zusammenarbeit mit regionalen und bundesweiten Organisationen sind ein wesentlicher Eckpfeiler bei den Premiumwanderregionen.