Bericht Teutoschleife Holperdorper

Die Region um Lienen wird als die Toskana des Tecklenburger Waldes bezeichnet und das Holperdorper Tal, das sich in Richtung Hagen erstreckt, ist dafür verantwortlich. Auf der Teutoschleife Holperdorper, werdet ihr diese noch zu sehen bekommen. Obwohl der Weg keine der großen Highlights wie die Dörenther Klippen oder den Canyon hat, ist er vielleicht der schönste Wanderweg der Teutoschleifen. Warum, das erfahrt ihr im Wanderblog.

Karte und GPS-Daten vom Holperdorper

Blog Teutoschleife Holperdorper

Teutoschleifen
Holperdorper

Start der Wanderung ist der Wanderparkplatz am Hallenbad in Lienen. Es wird euch freuen, denn er ist kostenlos.

Am Rand von Lienen wandere ich auf einem Wanderpfad durch Baumalleen und komme an blühenden Kuhwiesen vorbei.  Dieser Wechsel ist angenehm und es macht wirklich Spaß. Zivilisation hinter sich lassen und den Holperdorper einfach genießen.

Teutoschleife Holperdolper
Holperdorper

 

 

 

 

Nun komme ich an einen lichtdurchfluteten Wald und wandere weiter zur Brüggelieth-Quelle und dem anschließenden Bach. Hier stehen auch Bänke und es ist ein wunderschöner Rastplatz zum Verweilen.

Der Quell

Teutoschleife Holperdolper

Teutoschleife Holperdolper

 

Der weitere Weg führt mich leicht bergauf, aber ich merke es kaum und lasse die Kulisse auf mich wirken. Ab und zu sehe ich andere Wanderer und zum Schluß noch eine Wandergruppe. Ich unterhalte mich mit einigen und auch sie loben den Weg in höchsten Tönen.

Teutoschleife Holperdolper

Ich biege links ab auf einen Pättken, so bezeichnet man die Fahrtwege hier und wandere weiter auf dem Kamm des Aldruper Bergs, bis ich zu einer kleinen Aussichtsplattform mit Blick auf einen Steinbruch komme. Das macht den Holperdorper auch aus, die vielen kleinen Eindrücke am Wegesrand.

Teutoschleife Holperdolper

Einige Meter weiter, treffe ich einen alten Bekannten wieder. Den Wanderweg Hermanshöhen, den ich kreuze und nun hinab ins Goldbachtal laufe. Nach dem Wald sieht man bereits die goldgelben Rapsfelder und einen Rastplatz mit Infotafel zur Tecklenburger Toskana. Hier treffe ich 2 weitere Wanderblogger und habe eine nette Unterhaltung.

Die Tecklenburger Toskana

holperdolper1

Ich wandere weiter und nun kommt ein Regenschauer, der aber nur 3 Minuten anhält.

Vorbei an den Rapsfeldern und einer Pferdekoppel, geht es auf der anderen Seite des Tals wieder hinauf, bis zu einer Himmelsliege.

Teutoschleife Holperdolper

 

 

Hier treffe wieder Wanderer und darf sogar einige auf der Himmelsliege fotografieren. Besten Dank euch!

Teutoschleife Holperdolper

Die Aussicht von hier oben ist einmalig. Rapsfelder, dahinter das Tal und der Blick auf den Bergzug des Aldruper Bergs. Ich möchte gar nicht weiter wandern, aber einer der anderen Wanderer meinte schon, dass es ebenso schön weiter geht.

Teutoschleife Holperdolper

Er hatte recht.

 

Schöne Aussichten

Durch einen Schwarzwald führt der Holperdorper hinauf zu einer kleinen Siedlung mit Imkerei und weiter über eine Wiese in den nächsten Waldabschnitt. Ich treffe auf eine Straße und wieder die ewig weiten Rapsfelder unter blauem Himmel. Geht’s noch schöner?

Teutoschleife Holperdolper

Danach wandere ich weiter zum Malepartus Gasthaus. Dabei treffe ich auch auf den Ahornweg, einem Qualitätswanderweg von Wanderbares Deutschland. Eine Lichtung mit Bänken lädt mich zu einer Rast ein, die ich gerne mache.

Teutoschleife Holperdolper

Am Gasthaus ist viel los, was hier völlig normal ist. Für ein kühles Getränk gibt es eine Schankhütte, nur bei Kaffee und Speisen dauert es hier echt lange und nach einer Viertelstunde gehe ich weiter. Für eine kurze Rast kaum geeignet.

Teutoschleife Holperdolper

Ich wandere hinab nach Lienen und genieße den letzten Kilometer des Holperdolper‘s.

 

Fazit Teutoschleife Holperdorper

Der Wanderweg Holperdorper  ist vielleicht der Schönste der Teutoschleifen.  Er hat zwar nicht die großen Highlights wie die Dörenther Klippen oder einen Canyonblick, aber die vielen kleinen Eindrücke und die sanfte Landschaft machen ihn so unverwechselbar schön. Mit 13 Kilometern und nur 350 Höhenmetern ist der Holperdorper eine Tageswanderung, die für jeden machbar ist. Die Ausschilderung lässt auch kein verlaufen zu. Also, auf geht’s!

Facebook
Twitter
YouTube
Pinterest
Instagram