Wanderung zu den Thorau Almen

Wanderung zum Brandstein und Thorau Alm. Die Ankündigung zu dieser Tour las sich fantastisch und besonders „Einheimischengipfel“ gefiel mir. Dazu eine Hütte und schöne Aussichten. Ganz mein Geschmack. Dennoch wurde die Tour ein auf und ab, zeigte aber, wie cool das Event ist.

 Wanderung Thorau Alm

Gut 8 Kilometer lang ist die Wanderung und startet im Ortsteil Brand. 500 Höhenmeter sind nun auch nicht die Welt und eine Hütteneinkehr macht ja jede Wanderung zum Erlebnis. Es gab noch leichtere Wanderungen in Ruhpolding, aber auch knackige Touren bis knapp 2000 Höhenmeter. Da ist für jeden etwas dabei und ich im Mittelfeld unterwegs.

Beim Frühstück merkte ich schon, dass etwas nicht stimmte. Langsam aß ich wenigstens eine Kleinigkeit, hatte aber schon so ein leicht weißes Gesicht… Fotorucksack gepackt und los ging es zur Eissporthalle, wo wir uns trafen. Die Gruppe selbst war nicht zu groß, dazu 2 Guides und schon saßen wir im Bus nach Brand. Wir erfuhren, dass dies auch nicht der normale Weg zu den Thorau Almen und der Thorau Hütte ist. Man hat sich hier etwas einfallen lassen und nimmt einen pfadigeren Weg. Ich schaute nicht schlecht, wir liefen doch tatsächlich auf dem Salzalpensteig hinauf.

Wanderung zu den Thorau Almen 1

Nun begann das Drama und ich mach es mal kurz. Das mit dem Magen war nur der Anfang und der Aufstieg fiel ungewohnt schwer. Dazu ein gut 10Kg Fotorucksack… Ich hatte mir tags zuvor einen Sonnenstich geholt…. Blöde Kombi. Abbruch der Wanderung kam aber nicht in Frage.

Lange dauerte es nicht, da war ich wohl aschfahl… einer der Wanderer hat mir angeboten, meinen Rucksack zu tauschen, da er nur leichtes Gepäck hatte. Dafür war ich sehr dankbar, lehnte aber ab. Eigentlich falsch, aber die Kameras sind unsere Babys… Die junge Dame von Hauser blieb beim Aufstieg bei mir. Sie hat sich später noch um weitere Teilnehmer sehr rührend gekümmert, die Probleme mit dem Knie hatten.

Wanderung zu den Thorau Almen 2

Wanderung zu den Thorau Almen 3

Märchenwald und Salzalpensteig

Wir folgten dem Salzalpensteig, der hier sehr pfadig ist. Den Gipfel musste ich auslassen, aber nach der Pause und viel Wasser, ging es mir deutlich besser.

Wir wanderten weiter und mir fiel ein, dass wir hier ja auf dem Märchenwaldsteig wanderten. Ein wirklich passender Name, der zur Umgebung passt. Es ging leicht wellig bergauf bis zu einer Wegekreuzung. Dahinter die Thorau Almen mit dem Bergpanorama. Die Ankündigung im Prospekt war nicht übertrieben. Tolle Kulisse.

Wanderung zu den Thorau Almen 4

Wanderung zu den Thorau Almen 5

Die Thorau HĂĽtte

Kennt ihr auch die ganzen Käsetheken in den Einkaufsmärkten und wie sie sich mit Bergen, Almen, Natur und gaaaaanz vielen Geschmacksrichtungen präsentieren? Die können machen was sie wollen, es geht nichts über einen Bergkäse auf einer Alm und dazu Speck als gemischte Platte. Punkt!

STIMMT NICHT! Wenn die Wirtsleut noch diesen ursprünglichen Schalk im Nacken haben und damit die Gäste bespaßen… einfach sensationell. Auf der Thorau Alm war das so und konnte nur noch durch eine wundervolle Aktion überboten werden.

Wanderung zu den Thorau Almen 6Wanderung zu den Thorau Almen 7Wanderung zu den Thorau Almen 8

Mit 86 Jahren, fix den Berg hinauf.

Sie saß genau vor mir. Dass sie etwas älter war, sah man ihr an, aber angesichts ihrer Kondition war eine Schätzung unmöglich. Mein Nachbar traute sich und fragte, wie alt sie sei. Ganz bescheiden sagte sie: 86 und uns fielen die Kinnladen im Dutzend runter. Jeder der das mitbekommen hatte, war irgendwie von Ehrfurcht erfüllt. Respekt! Jemand fragte, wie man so eine Kondition haben könne? Fast in sich gekehrt meinte sie, ich war 40 Jahre im Schwarzwaldverein und lange im DAV, da wandert man halt etwas mehr. Das nenne ich mal in Würde altern. Großes Kino!

Dann kam die Wirtin und fragte, ob sie etwas möchte. Buttermilch, aber bitte nicht so kalt.

Einige Minuten später kam der Wirt und brachte ihr lauwarme Buttermilch mit frischen Beeren. Da strahlten die Augen der 86jährigen dankbar.

 

Die Thorau Alm – Tolle Location

Schönes Wetter, Almen um einen herum und dazu die kleine Almhütte mit ihrem Biergarten. Die Wirtin trägt ihr Herz auf der Zunge und weiß mit markigen Sprüchen die Laune der Gäste noch zu heben.

Die Karte ist zwar überschaubar, aber auch extrem lecker. Wir hatten die Wahl zwischen Käseplatte, Schinkenplatte oder gemischt. Dazu gab es immer Obazter und selbst gemachte Röstzwiebeln. Preis lag bei 6 oder 7 Euro und jeden Pfennig wert.

Bei den Getränken gibt es auch nicht soviel, aber von Wasserüber Schorlen bis zum Hefe, ist für alle was dabei.

Den anderen Teilnehmern hat es ebenfalls geschmeckt und gefallen.

ZurĂĽck nach Brand

Wir wanderten die 500m zurück zum Wegekreuz und liefen auf einem Forstweg hinab nach Brand. Eine Dame hatte noch Knieprobleme und so blieben wir bei unserem Guide. Der Rest bog ab und lief parallel zu uns am Fluß entlang. Das wäre auch meine Empfehlung für euch. Das hat so ein bissle das Flair einer Schluchtenwanderung. Eine Weile später trafen beide Wege wieder zusammen und gemeinsam ging es weiter bis zur Bushaltestelle. Mit ÖPNV ging es zurück nach Ruhpolding.

 

Fazit der Thorau-Alm-Wanderung

Habt ihr die Bilder der gemischten Platte gesehen? Ist das nicht eine tolle Landschaft da oben? Kann man der Wanderung durch den Märchenwald widerstehen? Definitiv eine sehr schöne Wanderung und als Highlight die Thorau Alm. Nehmt Wanderstöcke und feste Schuhe mit, vor allem wenn es geregnet hat. Sollte 2019 die Tour wieder im Programm sein, einfach mal mitwandern.

 

Bilder der Thorau almen und Märchensteig

[gallery_bank type=”images” format=”masonry” title=”true” desc=”false” responsive=”true” display=”all” sort_by=”random” animation_effect=”bounce” album_title=”true” album_id=”60″]