Nordpfade

Webseite: Nordpfade.de

Wandern im Norden >>   Ausflüge >> Top 10 im Norden 

Nordpfade

Nordpfade 8Ich war einen Tag vor Ort und das reicht nicht einmal ansatzweise, um sich alles anzusehen. Aber dank Ines, die mich diesen Tag begleitete, war ich zumindest auf dem Nordpfad Dör`t Moor und auf Stippvisite bei 3 weiteren Wegen. So kann ich euch nun die Nordpfade vorstellen und habe sogar ein ganz besonderes Highlight für euch.

Die Hardfacts

Es gibt im Landkreis Rotenburg Wümme mittlerweile 24 Nordpfade, wobei 5 sogar die Auszeichnung von Wanderbares Deutschland haben. Die anderen Neunzehn sind dennoch an die Vorgaben von Wanderbares Deutschland angelehnt, vor allem die unverlaufbare Wegeführung und dem Erlebniswert für die Wanderfreunde.

Des weitere gibt es noch 38 Qualitätsgastgeber, die sich im Landkreis verteilen.

Nordpfade 9Die Wortkreation Nordpfade setzt sich aus Nord und Pfade zusammen. Diese Wortschöpfung ist gut gewählt, da es sich um eine recht nördliche Wanderregion handelt und man das oft mit flachen / leichten Wanderungen verbindet. Pfade trifft es ebenfalls gut, da es einen hohen Pfadanteil gibt und auf sehr naturnahe Wege. Auf den Punkt getroffen und sehr einprägsam.

Claim: flach – weit – einzigartig

Flach ja, weit naja und einzigartig zeige ich euch anhand des Nordpfades Dör’t Moor. Aber warum nicht weit? Bei dem was ich gesehen habe, hat man zwar auch mal einen Weitblick, aber generell war ich von unterschiedlichen Naturräumen umgeben. Man ist mittendrin, man wandert hindurch oder steckt im Urwald fest. Mir würde da eher abwechslungsreich in den Sinn kommen, aber auch recht lang als Claim. Natürlich hatte ich auch traumhafte Weitblicke und grade die Sonnenauf- und Untergänge können im flachen Land etwas ganz besonderes sein.

 

Nordpfade 10Service

  • Es gibt umfangreiches Prospektmaterial
  • Alle Wege sind auf der Webseite detailliert beschrieben inkl. Einkehr, Übernachtung und ÖPNV
  • Es gibt eine Interaktive Karte mit den GPS Tracks zum Download
  • Es gibt eine Übersicht über Camping- und Wohnmobilstellplätze
  • Es gibt geführte Wanderungen auf mehreren Nordpfaden
  • Auf 2 Nordpfaden könnt ihr das „Tischlein deck dich“ genießen
  • ÖPNV scheint größtenteils gut eingebunden zu sein
  • Außerdem gibt es 38 Qualitätsgastgeber, die besonders gut für Wanderer ausgerüstet sind.

 

Mein Eindruck von den Nordpfaden

Rotenburg Wümme hatte ich nie wirklich auf dem Radar. Weder damals beim Nordic Walking, noch beim Wandern. Erst als bei Facebook immer öfters Postings kamen und das Grundrauschen zu nahm, prägte es sich ein. Aber man muss sich das auch mal vor Ort ansehen. Nicht selten werden solche Projekte von Lokalpatrioten angestoßen, deren Herzblut da hineinfließt. Auch wenn Udo in Bremen wohnt, so hat er dieses Gen auch im Blut. Man merkt an seinen Mails und seinem Interesse, wie wichtig ihm das ist. Ich kenne auch Projekte, die hoch angebunden waren und dann leise verschwanden… bin mir ziemlich sicher, dass wir das hier nicht haben werden.

Nordpfade 11Was dabei herausgekommen ist, dürfte im Norden weitgehend einzigartig sein.

Es ist diese Mischung aus der Qualität, der natürlichen Abwechslung und so kleinen Details, die den Wandergenuss erst so einzigartig machen. Wer hätte hier so urige Wandermöglichkeiten erwartet? Eine so schöne intakte Natur? Naturräume von der Heide bis zum Urwald? Dazwischen schöne Orte und Siedlungen mit nördlichen Flair, sowie der ein oder anderen Einkehr.

In den Alpen bauen sie eine Beton- und Stahlkonstruktion nach der Nächsten, damit man die Urlauber in die Region zieht. Viele wollen gar nicht den Berg hinauf wandern. Die Gäste kommen aus den Städten und sind es gar nicht gewohnt Höhenmeter zu erwandern. Hier im Norden haste mal 50 Höhenmeter, die sich gut aufteilen. Niemand braucht eine Mega Ausdauer und kommt anschließend durchgeschwitzt an sein Ziel. Die Bergkulisse beschränkt sich eher auf eine Hügellandschaft.

Das ist gar nicht so schlimm, denn auch in den Bergen wirbt man mit Naturräumen wie Mooren, Weihern, Pfaden oder leichten Talwanderungen. Hier hat man dieses leicht, und zwar überall. Nicht selten liegt die Schönheit der Wege im Detail und das fängt oft direkt am Weg an. Die teils mannshohen Farne fallen naturgemäß sofort ins Auge, aber oft sehe ich interessante knorrige Bäume, kleine Tierchen, Gräser oder umgestürzte Bäume, die die Landschaft auflockern.

Wasser spielt hier auch eine interessante Rolle. Fast alle Nordpfade haben einen Bach, Weiher oder See.  Grad mit Hunden ist das wichtig und auch sonst sitzt es sich bei einer Pause gut am Wasser.

Nordpfade 12Qualität

Da liegt man mit der Zertifizierung von Wanderbares Deutschland absolut richtig. Auch wenn ich als Backup immer die Karte mit dem Smartphone ablichte und zur Not Komoot dabei habe, aber brauchen tu ich die fast nie. Das gilt auch für die Nordpfade, auch wenn fotografieren und sich mit Ines über die Nordpfade auszutauschen schon etwas von der Markierung ablenkt… aber sie kennt ihr je jeden Stein und kann auf jede Frage eine gute Antwort geben. Wenn ich alleine bin, übersehe ich schon mal den ein oder anderen Wegweiser, aber man merkt immer schnell, dass man nicht auf dem richtigen Weg ist. Die Markierungen sind so zahlreich, dass es schnell auffällt. Perfekt.

Wenn ich mir die Prospekte, Wege und Erlebnisfaktor ansehe, dann sind die Nordpfade auf dem Niveau, dass ich von den zertifizierten Wegen erwarte. Man verläuft sich nicht und kann sich auf die natürlichen Ressourcen konzentrieren, oder besser, sie genießen. Abgerundet wird das natürlich durch die Tourist Informationen und Gastgeber.

 

Das I-Tüpfelchen – Tischlein deck dich.

Wie oft habe ich schon gehört: „Wir haben keine Hütte am Weg, das lohnt sich nicht“. Nun kann man die Hände in den Schoß legen, oder Ärmel hochkrempeln. Letzteres führte zu zwei Bankgarnituren, die ähnlich einem Catering bedient werden. Gastwirte die sich am Weg befinden, servieren beim Tischlein deck dich regionale Produkte bis hin zu einem leckerem Dessert. Hier mal ein Bild der Leckereien, die uns vom Hotel und Restaurant Waldhof ( Wanderbares Deutschland ) serviert wurden!

Diesen besonderen Service gibt es am Nordpfad Dör’t Moor und Ostetal. Wer nun aber denkt, das Tischlein deck dich ist nur eine normale Brotzeit, der irrt. Kulinarisch hat man sich da einiges einfallen lassen und bewirtet seine Gäste unter freiem Himmel mit diesen Köstlichkeiten:

  • Brauhaus Rast im Ostetal
  • Selsinger Brotzeitplatte im Ostetal
  • Brauhaus KaffeeKränzchen im Ostetal
  • Landgasthof Martins Kesselfleisch im Ostetal
  • Brauhaus Rast im Ostetal
  • Dör’t Moor „Waldhof Brotzeit“
  • Dör’t Moor kleines oder großes Wachtelhof-Picknick
  • Dör’t Moor „Wild im Wald“ Essen

 

Allerdings gibt es dieses Angebot nur auf Vorbestellung von mindestens einer Woche. Wer also kurzfristig auf den Nordpfaden unterwegs ist, der kann gerne nach der Wanderung noch bei den Restaurants einkehren.

Nordpfade 13Fazit

Der Norden hat Charme!

Punkt!

Facebook
Twitter
YouTube
Pinterest
Instagram