Bopparder Ansichten

Bopparder Ansichten heisst die neue Premium-Stadtwanderung. Es ist eine Mischung aus Urban und Urwald mit traumhaften Aussichten

Tourist Information Boppard
D-56154 Boppard
Telefon: 0049-6742 – 3888
E-Mail: tourist@boppard.de
Bopparder Ansichten
Bopparder Ansichten

Bopparder Ansichten

Premium Stadtwanderung

Bopparder Ansichten ist eine wanderbare Mischung aus Urban und Urwald, die mit schönen Ansichten, aber auch Aussichten glänzt. Bisher war das im Premiumsegment nicht möglich, daher lade ich euch ein, diesen Weg selbst zu wandern. Ich war schon unterwegs und habe euch Bilder und ein Video mitgebracht.

GPS Karte und Daten

Was mir gefallen hat

  • Der Einstieg am Platz der Partnerstädte ist gut mit dem ÖPNV zu erreichen
  • Die Läuferfigur markiert den Start und ist gleichzeitig das Symbol der Wegweiser
  • Sehr gute Beschilderung / unverlaufbar
  • Die QR Infotafeln mit vielen nützlichen Zusatzinformationen zu den Wegehighlights
  • Promenade als Auftakt und Abschluss der Wanderung
  • Schlendern über den Markt und vielleicht schon ein Frühstück?
  • Der kleine Park vor dem Anstieg
  • Pfadige Wege bis zum Urwald
  • Pferdekoppeln und Weiden nach dem Anstieg
  • Einige Sitzgelegenheiten
  • Die 3 Aussichtspunkte
  • Urwaldige Abschnitte
  • Einkehrmöglichkeiten nach der Wanderung
  • Park Tagestickets nur 4€
  • Mit Wanderwegen wie Elfenlay, Ehrbachklamm oder Rheingold gibt es noch weitere sehr schöne Wege

Was mir nicht gefallen hat

  • Bei einer Stadtwanderung denkt man eher nicht an festes Schuhwerk und Wanderstöcke, die aber durch die Pfade und urwaldigen Abschnitte nötig sind

Bopparder Ansichten 1Wanderblog

Es geht schon gut an der Parkuhr los, denn das Tagesticket ist mit 4€ eher günstig. Ich war auf dem zentralen Parkplatz und bis zum Start sind es nur 500m. Wer früh kommt, findet aber auch in der Nähe des Starts einen Platz. Da es ein Rundwanderweg ist, könnt ihr auch an einer anderen Stelle einsteigen. Wer mit Bus oder Bahn kommt, steht direkt vor dem Start.

Die ersten Schilder sind nicht zu übersehen und schicken Laila und mich gleich in Richtung Rheinpromenade. Das geht schon gut los. Die Sonne scheint auf den Rhein und die dahinter liegenden Weinberge. Es ist schon gut was los, einige Gäste frühstücken am Rhein, andere kaufen ein oder flanieren über die Promenade.

Boppard Markt
Boppard Markt

Boppards Markt

Für uns geht es Richtung Markt und wir werden durch kleine Gassen geschickt, wo es auch Läden und Cafes gibt. Aber der Markt ist schon ein besonderer Anziehungspunkt und eigentlich denkt man hier schon an ein kleines Frühstück… schon wieder… Die Kulisse ist aber auch etwas zum Genießen.

QR Code Infosystem

Moment! Eine Besonderheit gibt es noch und die ist ausgesprochen kurzweilig. An einigen der Wegweiser sind QR Codes angebracht, und zwar immer dort, wo euch ein Highlight erwartet. Diese gibt es nicht nur in Boppard, sondern auch später in den Waldbereichen und berichten euch in Videos, die ähnlich Podcasts aufgebaut sind, was ihr dort seht. Sehr kurzweilig und immer wieder eine Micro Pause.

Laila und ich kommen nun zum Park. Er ist nicht groß, aber ein schöner Übergang zu dem Anstieg, der nun kommt. Wir wandern entlang eines Baches, sehe riesige Douglasien und einen Teich. Es gibt auch Bänke und einen kleinen treppenförmigen Wasserfall.

Boppard QR System
Boppard QR System

Kreuzberg Kapelle

Aber nun geht es bergauf. Sieht auf dem Höhenmeter-Diagramm schlimmer aus, als es ist. Zuerst nur kurz und dann rechts hoch bis zur Kreuzberg-Kapelle. Oben kommt ein QR Schild und ein 2,5 Minuten Video gönnt euch eine kleine Pause. Ihr könnt in die Kapelle rein, war aber grad wegen Renovierung geschlossen. Dafür habe ich den neuen Besitzer getroffen und der hat eine super Idee mit dem Haus und der Terrasse. Ich bekam eine Führung und das sieht schon sehr chic aus. Ihr werdet es hoffentlich 2022 ebenfalls sehen.

Kreuzberg Kapelle
Kreuzberg Kapelle

Schöne Aussichten

Bopparder Ansichten 2Los geht es mit Benners Weitsicht. Eine Bankgarnitur lädt zu einer Pause ein und man sieht ein Stückchen von Boppard. Es ist nur ein kleiner Ausschnitt, aber es geht ja noch weiter. 10m weiter tauchen wir in einen sehr pfadigen Abschnitt ein. Die Sonne sticht durch die Laubbäume und kurz darauf eine weitere Aussicht mit Bank. Ich weiss nicht wie diese heisst, aber dort traf ich 2 Kölner mit Weingläsern, die Wein aus der Region tranken und sichtlich gut drauf… oder sagt man da jeck waren? Nette Unterhaltung und das macht die Region auch so charmant. Ich treffe immer wieder nette Leute, man unterhält sich und das macht eine Wanderregion auch aus.

Nun wartet eine letzte Aussicht und zwar die Schönste. Die rede ist vom Sabelsköpfchen mit der 180 Grad Aussicht. Es ist ein wunderbares Panorama von Boppard und dem Rhein. Vermutlich hat man morgens einen traumhaften Sonnenaufgang. Dort ist auch eine Schutzhütte und Sitzgelegenheiten.

Bopparder Ansichten 3Der Urwald

Der Abstieg hat es nun richtig in sich. Auf der einen Seite ist er traumhaft schön. Pfade ziehen sich serpentinenartig hinunter. Die Sonne kommt immer wieder mal durch das Blätterdach und manchmal erhascht ihr einen Blick durch die Bäume auf Boppard. Dann geht es links ab und der Pfad ist schmal, es geht teils steil bergab und braucht Trittsicherheit.

Bopparder Ansichten 4Obwohl die Sonne schien, war es noch rutschig und daher rate ich dringen zu Wanderschuhen mit grober Sohle / Wanderstiefel und Stöcken. Laila ist 2mal weggerutscht und einmal am Hang. Ich rate daher eher von einer Hundewanderung bei Nässe ab, oder ihr nehmt den Weg geradeaus. Kleine Hunde könnte man in den Rucksack packen.

Durch alte Weinberge geht es zurück Richtung Boppard. Nicht selten läuft man durch Tunnelartige Vegetation, sieht alte Weinbergsmauern und ich entdeckte sogar eine uralte Lampe.

Dann geht es links ab und wir wandern noch ein Stückchen parallel zur Stadt, bevor wir auf dem zentralen Parkplatz ankommen. Hier gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten und am Parkplatz auch öffentliche Toiletten.

Nun noch zurück zur Rheinpromenade und zum Start.

Einkehren

Ihr könnt die Wanderung bereits mit einem Frühstück am Rheinufer oder Marktplatz beginnen.  Klingt dekadent, aber es geht ja darum, den Tag zu genießen. Danach kommt 7 Kilometer nichts, bis ihr wieder in Boppard seid. Dort geht es am Parkplatz los, wo es vom Imbiss ( nehmt die Mantaplatte ) bis hin zu sehr guter Küche in mehreren Gaststätten gibt. Ich war in der mit dem Mühlrad, aber die daneben soll auch sehr gut sein.

Ihr könnt natürlich weiter an der Promenade und euch dort eine Einkehr gönnen. Die Auswahl ist groß und es gibt auch einige Geheimtipps außerhalb der Promenade.Bopparder Ansichten 5

Ausrüstung

Durch den hohen Pfadgehalt empfehle ich Schuhe mit grober Sohle, vorzugsweise leichte Bergstiefel. Dazu ein Paar Wanderstöcke und evtl. eine leichte Jacke / Regenjacke. Der Temperaturunterschied zwischen den sonnigen Abschnitten und Urwald kann groß sein.

Wasser könnt ihr unterwegs nicht auffüllen, nehmt daher bitte genug mit.

Wichtig: Man weiß nie wen man trifft, also immer ein Weinglas mitnehmen… Wein kann auch nicht schaden.

Fazit

An dieser Wanderung sieht man wirklich sehr schön, was bei dem Premiumwanderwegen die ganzen Jahre gefehlt hat. Besucht man als Wanderer nicht auch schöne Innenstädte? Geht dort einkehren und genießt wundervolle Orte? Nun hat man genau dieses Feeling  als Premium-Stadtwanderung und kann sich daher besonders auf die perfekte Ausschilderung verlassen. Klar kennt man Boppard oder auch die Ehrbachklamm, aber auf so kleinem Raum eine so schöne und abwechslungsreiche Tour ist in jedem Fall etwas Besonderes.

Das passt daher auch gut zum Gesamtkonzept als Wanderdestination, wo Boppard ein weiteres Mal eingebunden ist. Boppard könnte man fast als Wanderdrehkreuz bezeichnen, wenn man sich die vielen Rund- und Fernwanderwege ansieht. Lohnt sich also auch für einen längeren Aufenthalt.Bopparder Ansichten 6