Werra-Burgen-Steig Hessen

Werra-Burgen-Steig Hessen 137Der Werra-Burgen-Steig ist ein 133Km langer Fernwanderweg und hat das Zertifikat von Wanderbares Deutschland. Burgen, die Kirschblüte und Abenteuer warten auf euch. Hier stelle ich euch die hessische Variante des Werra-Burgen-Steig vor.

Wandern auf dem Werra-Burgen-Steig in Hessen

Werra-Burgen-Steig Hessen 138Kennst du den Werra-Burgen-Steig, fragte mich der Extremwanderer und Autor Thorsten Hoyer.  Klar kannte ich das Werratal und die Werra, auch wenn ich noch nicht da war, aber der Steig war mir neu. Ebenso das es eine thüringische und hessische variante gibt. Wer macht den so etwas?

Dank der Werratal Tourismus GmbH und Daniela von Berlepsch, konnte ich diese Lücke schließen und es war nicht nur eine Wanderung, sondern ein kleines Abenteuer. Denn neben der Werra und den Burgen gab es hier eine …. und vor allem …., aber auch….. Ihr glaubt doch nicht etwa, ich verrate gleich alles? Viel Spaß beim Lesen 😉

 

Nützliches zum Werra-Burgen-Steig

Werra-Burgen-Steig Hessen 139

Der WerraBurgenSteig ist 133 Kilometer lang, ist in 11 Etappen eingeteilt und hat einen typischen Mittelgebirgscharakter. Mit einem Höhenprofil von 150-550 Höhenmetern ist er auch für Gelegenheitswanderer oder Familien problemlos zu laufen.  Seit 2014 trägt er das Prädikat von Wanderbares Deutschland und ist 2016 nominiert zum Wanderweg des Jahres. Die thüringische Variante ist die ursprüngliche Strecke, die aber das Prädikat von Wanderbares Deutschland nicht erreicht hätte. Die hessische Variante ist speziell für Wanderer und das Prädikat etabliert worden.

Kennzeichnung ist X5H und die Dichte der Beschilderung ist außergewöhnlich hoch.

Von Burgen, Schlössern und blühender Natur

Auf meinem 2-Tages-Wanderprogramm standen die Etappen 3 und 6, sowie diverse Fotospots bis Etappe 11. Ein schöner Querschnitt, das Wetter war super und das Infomaterial vielversprechend.

Das erste Highlight bei der Anreise war „Robins Nest“ eine Baumhaussiedlung, wo ich die 2 Tage übernachten durfte. Da ich im Wald aufgewachsen bin, waren Baumhäuser in meiner Kindheit völlig normal und das machte es zu einem besonderen Erlebnis. Hier entstanden auch tolle Bilder und ein Startrail.

Am nächsten Morgen wollte ich den Sonnenaufgang auf der Ludwigsburg fotografieren, denn hier geht der X5H entlang und bietet sehr schöne Aussichten in die Täler und Kuppen. Die Burg ist heute eine Jugendherberge, kann aber auch von Wanderern genutzt werden.

Werra-Burgen-Steig Hessen 140

Auf gehts zum Wandern

Werra-Burgen-Steig Hessen 141Meine heutige Wanderetappe startet am Schloß Berlepsch und führt mich über Albshausen bis in die Kirschenstadt Witzenhausen. Das eigentliche Highlight ist, dass es kaum Highlights gibt, außer viel Natur. Ich wandere Kilometerlang durch wunderschöne Mischwälder, teils auf Pfaden und gut ausgebauten Wanderwegen. Die Blätter an den Bäumen fangen gerade an aufzugehen und geben der Kulissen diesen frischen grünen Touch. Ich komme aus dem Wald und die Sicht wird frei auf Albshausen, dass inmitten von Äckern und Rapsfeldern liegt. Dahinter die kleine Bergkulisse. Ein schöner Ausblick und der Ort ist sehr bäuerlich.

Werra-Burgen-Steig Hessen 142

Ich verlasse Albshausen über eine weiteres Rapsfeld und überquere die Bergkuppe in Richtung Witzenhausen. Hier kommt der krasse Tapetenwechsel. Von der frischen Mischwaldkulisse geht es direkt zu den Kirschbaumplantagen, die in weißer Blüte stehen. Die Masse ist beeindruckend und gibt immer wieder die Sicht auf Witzenhausen frei. Selbst wer nicht auf dem Werra-burgen-steig unterwegs ist, sollte die Plantage besuchen. Ich genieße die Ausblicke noch etwas und wandere weiter zu meinem Tagesziel.

Etappen Werra-Burgen-Steig

Bad Soden Allendorf und Schloß Rothestein – Etappe 3

Im Übergang von Etappe 5 zu Etappe 6 liegt Bad-Soden-Allendorf im Werratal. Heute begleitet mich Carola, eine waschechte BSAlerin, die bereits nächste Woche in Kanada auf einer Ranch arbeiten wird und sich dennoch Zeit für diese Tour nimmt. Danke.

Sie wohnt mitten in der Fachwerkstatt und die ist ein echter Hingucker. Schmale Straßen werden umsäumt von hunderten Fachwerkhäusern, die alle in sehr gutem Zustand sind und zum schlendern einladen. Dafür haben wir leider keine Zeit, denn wir wollen zum Schloss Rothestein und den Sonnenuntergang von der berühmten Terrasse fotografieren.

Leider hat das Schloss nur bis 19.00Uhr geöffnet und aufgrund einer privaten Angelegenheit, war auch niemand da, der uns öffnen konnte.  Netterweise kam die Schloßherrin hoch und wir konnten hinein.

Werra-Burgen-Steig Hessen 143Das Schloß ist in sehr gutem Zustand und eine tolle Fotolocation, aber nichts geht über den Ausblick von der Terrasse über das Werratal zum Sonnenuntergang. Auf der Etappe 6 kommt ihr am Schloss vorbei  und solltet dort einen Zwischenstopp einlegen ( geöffnet Mi – So von 14-19.00 Uhr )

 

Etappe 6 – Durch die Hessische Schweiz

Die Etappe startet in Bad Soden Allendorf, ich kürzte etwas ab und startete an der Gärtnerei von Schloß Rothestein und wanderte der Berg hinauf bis zum Schlosstor. Da die Bäume kaum Blätter haben, sehe ich linker Hand immer wieder auf das Werratal, das besonders von oben sehr schön anzusehen ist. Am Schlosstor angekommen, folge ich links dem Weg der nach ca. 1 Kilometer stark ansteigt und mich auf das 523m hoch gelegene führt.

Dort gibt es eine Wanderhütte und 2 Bänke mit einer fantastischen Aussicht auf Bad Soden Allendorf und das Werratal. Nach dem Anstieg lohnt sich hier eine Pause. Danach kommt das eigentliche Highlight. Ich wandere auf mehreren Kilometern auf einem Pfad der mich durch einen riesigen Buchenwald führt und jetzt im Frühling blühen die Buschwindröschen, die einen kilometerlangen Teppich bilden, durch den ich wandere.  Das ist genussvollen wandern in seiner reinsten Form. Dazu gibt es noch 2-3 schöne Aussichtspunkte und eine Hütte in der Mitte.

Werra-Burgen-Steig Hessen 144Nach dieser Eindrucksvollen Kulisse stehen noch 2 Highlights an. Zuerst geht es nach Lüderbach, einem kleinen Ort mit einer Grabpyramide. Hier ruhen seit 1799 Adam Friedrich von Capella und seine Schwester Frederike von Cornberg. Das Lüdebacher Schloss ist in Privatbesitz und nicht zugänglich.

Endstation Tannenburg

Werra-Burgen-Steig Hessen 145Über Nentershausen thront sie und wäre wohl in sehr schlechtem Zustand, wenn sich nicht einige tapfere Mannen ihrer angenommen hätten. Im Burghof sind dazu beeindruckende Bilder, wie die Burgmauer früher ausgesehen hat und heute in neuem Glanz erscheint. So finden hier auch kleine Feste statt.

 

Abenteuer Baumhaus “Robins Nest”

Als Übernachtung bot man mir ein historisches Zimmer im Schloß Berlepsch an, oder ein Baumhaus in der Baumhaussiedlung Robins Nest. Klar war ich im Baumhaus! Aber die Zimmer im Schloß konnte ich mir auch ansehen und sind ebenfalls top!

Ich habe zu Robins Nest mal einen VLog erstellt:

Bilder:

Werra-Burgen-Steig Hessen 146Werra-Burgen-Steig Hessen 147Werra-Burgen-Steig Hessen 148

Facebook
Twitter
YouTube
Pinterest
Instagram