Wildes Wasser

Wildes Wasser 1

[gt3_spacing height=”182px”]

Wildes Wasser


:: Infos :: Blog :: Bilder :: Video :: Empfehlungen ::

[gt3_spacing height=”92px”]

.

Kurzbeschreibung

Wildes Wasser 2Wildes Wasser ist ein Premiumweg, der euch von der Hündlebahn hinab zum Buchegger Wasserfall führt und vorbei an mehreren Alpen. Tolle Aussichten und abwechslungsreiche Wegeführung, runden den Weg ab.

Informatives

Anfahrt: Im Navi einfach

GPS-Daten: Diese bekommt ihr bei Komoot, GPSies und GPS-Tour. Druck ist über GPSies möglich >>

Kleidung: Tragt gut profilierte Schuhe, da es kurzzeitig rutschig sein kann. Ansonsten dem Wetter angepasste Bekleidung.

Das Wetter

.

Heute stelle ich euch den Premiumwanderweg Wildes Wasser vor und habe noch 2 tolle Tipps, wie ihr diese noch spannender gestalten könnt. Es geht hinab in die Weißachschlucht, zum Buchegger Wasserfall und ihr kommt an einigen Almen vorbei.

 

Wildes Wasser – Premiumwanderweg

Heute geht es für mich hinauf auf den Hündle, was einen Teil des Wandergebietes von Oberstaufen ist und sich als Wander- und Skigebiet etabliert hat. Es gibt da oben zahlreiche Wandermöglichkeiten und 4 Premiumwanderwege, wovon ich heute den Wildes Wasser Wanderweg laufe. Hört sich schon einmal spannend an. Mit knapp 11Km und 550 Höhenmetern eine richtige Bergtour der Kategorie Medium. Angepriesen werden natürlich die Aussichten, der Buchegger Wasserfall und die Alphütten. Klingt gut, also hoch mit der Bergbahn.

Wildes Wasser 3Was kostet die Hündlebahn?

  • Erwachsene einfach 11€ – Berg- und Talfahrt 15,50€
  • Kinder unter 16 Jahren 6€ – Berg- und Talfahrt 11,00€
  • Familien-Tarif 40,00€
  • Hunde kostenlos

Wann hat die Hündlebahn geöffnet?

Täglich von 9-16.30 Uhr und zu speziellen Anlässen auch länger.

 

Start der Wildes Wasser Wanderung ist direkt an der Bergstation Hündlebahn. Hier fotografiere ich zuerst die Karte und da sehe ich schon, dass es mehrere Alpen und Highlights gibt. Die Wanderung kann beidseitig gewandert werden und ich mache die Tour gegen den Uhrzeigersinn. Laila ist auch dabei und so geht es los zur ersten Alpe, die nur 100m entfernt ist.

Wildes Wasser 4Auf der Sennalpe Oberhündle war ich letzten Herbst schon einmal und dort gibt es leckere Buttermilch und Käse aus eigener Herstellung. Wir haben da ein kleines Fotoshooting gemacht und ich konnte probieren. Solltet ihr auch tun, zumindest nach der Tour.

 

Für uns geht es weiter zum Hündlegipfel, den wir rechts umrunden. Von hier oben hat man die schönsten Aussichten auf die tiefen Täler und Bergketten, die uns umgeben. Da sieht man auch gut die Mischung aus den bewirtschafteten Alpen und Waldgebieten. Dazwischen Kühe und Wirtschaftswege. Dieses wundervolle Panorama wird nun unsere Kulisse sein.

Wildes Wasser 5Es geht hinab zur Bärenschwand Alpe, wo wir frische Molke trinken, die es auch als Fruchtvariante gibt. Die kleine Karte hat typische Almköstlichkeiten und Getränke. Ich komme mit anderen Wanderern ins Gespräch und die sind gerne hier. Derweil hat Laila einen Hund, mit dem sie etwas spielen kann.

Wildes Wasser 6Mit Hund: Laila ist groß und ängstlich. Sie kommt nicht unter den Weidetoren durch, muss diese daher normal durchqueren, was ihr gar nicht gefällt. Sie weiss auch, dass weiße Schnüre beißen. Nur mit viel Überredung und eingekniffenem Schwanz geht sie durch. Danach stehen wir vor etwa 15 Kühen, die direkt vor dem nächsten Tor stehen. Das tue ich Laila nicht an und auf der Alpe ist man sehr hilfsbereit und schaltet den Strom aus, sodass wir die kleine Herde umgehen können. Am Ende waren es etwa 20 Tore und mehrere kleine Kuhherden. Bedenkt das einfach, wenn ihr einen Hund habt.

Wildes Wasser 7Nach der Bärenschwand Alpe kommt ein Abschnitt, der wirklich paradisisch ist. Durch lichten Wald geht es über einen Wurzelpfad hinab in Richtung Wasserfall Parkplatz. Schritt für Schritt geht es bergab, links die Wiesen und wir im Schatten der Bäume. Als wir unten akommen, brauchen wir nur noch einen Hügel überwinden und stehen am Parkplatz der Buchegger Wasserfälle.

Wildes Wasser 8Ein Waldpfad führt uns dann zu den Wasserfällen. Zwischendurch kann ich bereits den Wasserfall durch die Bäume sehen. Spätestens auf der Brücke haben wir diese traumhafte Kulisse aus der Weißach, steinigem Flußbett und Badegästen. Um den Wasserfall zu sehen, geht es 50m weiter einen Pfad hinunter. An diesem sonnigen Tag ist einiges los, aber nicht (zu)viel. Einige sonnen sich, andere baden oder schwimmen vor dem Wasserfall. Nehmt ruhig Badezeug mit, es ist angenehm.

Wildes Wasser 9Nach bergab kommt bergauf und so folgen wir dem Pfad hinauf und wieder hinab, um zum zweiten Mal die Weißach zu überqueren. Es geht weiter durch den lichten Wald hinauf. Ja, sind einige Höhenmeter, aber die verteilen sich recht gut. Ist also auch für Wenigwanderer kein Problem und dann gibt es ja noch die zahlreichen Sitzmöglichkeiten.

Auch hier gibt es mehrere bewirtschaftete Alpen. Da ich erst Mittags los konnte, würde ich die Bergbahn eh nicht schaffen und habe Z E I T. So mache ich einen kleinen Schlenker zur Haspel-Alpe und gönne mir ein alkoholfreies Weizen…. nach einem Stück Käsekuchen!  Wir sitzen dort im Biergarten und genießen die Aussicht, wie schon seit Stunden. Es gibt Dinge, daran sieht man sich nie satt.

Wildes Wasser 10Über die Sonnhalde-Alpe geht es zum Teufelslift. Auch hier geht es bergan, aber gemächlich. Nur der Teil vom Lift ist recht steil, aber nur für etwa 300m, also auch nicht so krass. Wir freuen uns dennoch, als wir oben stehen.

Da ich mir zeit genommen habe, ist es nun etwa 19.00 Uhr und das Licht wird sanfter, geht ins leichte Orange über. Es ist der Vorbote der goldenen Stunde, wie man den Sonnenuntergang auch nennt. Goldene Stimmung, lange Schatten auf den Alpen… das ist das i-Tüpfelchen auf der Tour.

Wildes Wasser 11Mein Plan mit dem Sonnenuntergang hat geklappt und war das Sahnehäubchen der Wanderung… dachte ich zumindest und wollte von der Hündlebahn ins Tal wandern.

Wildes Wasser 12Der Lift fuhr und es war 21.00 Uhr. Wie das? Lest dazu den Tipp 1.

 

Fazit:


Der Premiumwanderweg Wildes Wasser bietet wirklich alles, was man sich für eine gute Wandertour vorstellen kann. Waldpfade, Waldwege, Wiesen, traumhaftes Panorama in alle Richtungen, Wasser in Form des Buchegger-Wasserfalls, Hütten, Kühe, sehr gute Ausschilderung und Abwechslung.

 

Tipp 1:

Im Sommer hat das Hündle-Berggasthaus am Donnerstag Grillabend. Da fährt die Bergbahn bis 22.00 Uhr und ihr könnt die letzten Kilometer bei wunderschönem Sonnenlicht genießen. Schaut aber vorher nach, ob die bei euch wirklich am Grillen sind und meldet euch vorher an.

Wildes Wasser 13Tipp 2:

Ihr könnt die Tour auch am Parkplatz beim Buchegger Wasserfall starten und lauft die Runde im Uhrzeigersinn. Dann ist der Wasserfall kurz vor dem Tourende und ihr könnt noch am Wasserfall chillen.

Wildes Wasser 14

Adresse:

.

.

Empfehlungen Premiumwanderwege