Wanderwege in Rheinland-Pfalz

Die schönsten Wanderungen in Rheinland-Pfalz

In den letzten 10 bis 15 Jahren hat sich Rheinlnad-Pfalz zu einer der bedeutendsten Wanderregionen in Deutschland etabliert. Das kommt nicht von ungefähr und hat seine Wurzeln in einem Konzept aus Qualität und Vielfalt. Es spricht unterschiedliche Zielgruppen an, hat ganz unterschiedliche Regionen und baut stark auf seine unverwechselbare Natur.

 

Hier die Top10 der Wege

Leichte Wanderungen

Medium Wanderungen

Geheimtipp Wanderwege Rheinland-Pfalz

Saar-Hunsrück-Steig Etappe 11 und Etappe 12

.

.

Saar-Hunsrück Steig Etappe 11 und Etappe 12

.

.

Mit Ehrbachklamm, Elfenlay und Baybachtal habe ich bereits 3 Traumschleifen bewandert und hatte letztes Jahr das Glück, dass ich 2 Etappen auf dem Saar-Hunsrück-Steig unterwegs sein konnte. Die Kombination aus Hauptweg und Schleifen ist spannend und spricht verschiedene Wandertypen an. Dabei nehmen die natürlichen Schönheiten auf den Traumschleifen und dem Saar-Hunsrück-Steig kein Ende und deswegen bin ich mir ganz sicher, ich werde dort noch öfters sein.

Zum Wanderblog …

Börfinker Ochsentour

Börfinker Ochsentour 25

.

.

.

Börfinker Ochsentour

.

Wanderbüro Saar-Hunsrück – 06872 / 9018100 –  info@saar-hunsrueck-steig.de – saar-hunsrueck-steig.de

Börfinker Ochsentour mit GPS

.

.

Kurzbeschreibung

Börfinker Ochsentour 26Die Börfinker Ochsentour verläuft durch den Nationalpark Hunsrück-Hochwald und gestaltet sich recht abwechslungsreich, vor allem im letzten Drittel. Außerdem solltet ihr eine Einkehr im Forellenhof einplanen, wo es wirklich frischen und leckeren Fisch gibt.

Zum Wanderblog …

Pfälzer Hüttentour – Die Pflichttour in der Pfalz

.

.

Pfälzer Hüttentour

 

Zwischen Bäumen, Saumagen und Lebensart – Die Pfälzer Hüttentour

Wandern Pfalz

.

Es ist Sonntag in der Pfalz und da haben die Hütten vom Pfälzerwald-Verein geöffnet. Genau das Richtige, um die Pfälzer-Hüttentour zu machen. Diese ist ein Premiumwanderweg und da sollte ja einiges geboten werden. Aber alleine der Name verspricht schon einige Highlights und so zog ich freudig los. Was ich erlebte, lest ihr im Wanderblog.

Zum Wanderblog …

Rheingold Wanderung

.

.

Rheingold Wanderung

.

Vielleicht eine der schönsten Traumschleifen

.

.

.

Von all den Dingen die Wanderer lieben, gibt es hier am Rheingold Wanderweg eine ganze Menge. Im Vorfeld hatte ich im Internet sehr positive Kommentare gelesen und auch den ein oder anderen Blog. Bemerkenswert war, dass die Kommentarschreiber viel bessere Worte für die Rheingold Traumschleife  gefunden haben, als die meisten Blogger inkl. Manuel Andrack. So machte ich mich voller Neugierde auf den Weg nach Hirzenach und weiter zum Wanderparkplatz am Padelsbach an der Kreuzung K114 / K 115. Was nun folgte war die beste Medizin gegen das Alltags-Kopfkino und Stress auf der Arbeit.

Zum Wanderblog …

Der Rimbach-Steig

.

.

.

Rimbach-Steig

Die schönste Wanderung im Wasgau

.
.

Der Rimbach-Steig

Ungewöhnlich schöne Abwechslung

Heute bin ich auf dem Rimbach-Steig im Wasgau unterwegs und starte im kleinen Örtchen Schwanheim, wo es auch die Wasgauhütte / Schwanheimer Hütte gibt. Wir haben tolles Wetter, dazu begleiten mich 2 gutgelaunte Wandermodels und die Tour verspricht so einiges. Der Rimbach-Steig führt euch auf gut 17 Kilometern rund um Schwanhein, Darstein und um das Rimmbachtal. Er wurde speziell für die Punktevergabe des Wanderinstitutes konzipiert und die Kriterien bevorzugen die natürlichen Aspekte, sowie Abwechslung. Das verspricht Wandergenuss für die Wanderer und Gäste in der Südwestpfalz.  Mit 69 Punkten schneidet er sehr gut ab und das liegt vor allem an seinen vielen pfadigen Kilometern durch unterschiedliche Gesteinsformationen.  Was es dazu spannendes zu berichten gibt, lest ihr im Wanderblog >>

Zum Wanderblog …

Napoleon-Steig

.

.

Napoleon-Steig

Traumwanderung im Dahner Felsenland

.

.

Der Napoleon-Steig


Napoleon-Steig 31

Der Name verwirrt etwas, da der namensgebende Felsen nur einer von vielen ist und weder der Größte, noch der Beeindruckendste oder gar der Längste ist. Die Vielfalt an imposanten Felsformationen in der ersten Hälfte der Tour ist sagenhaft und das bleibt einem im Kopf wirklich hängen.  Der zweite Teil führt eher durch eine sanfte Landschaft mit Tälern und einer Hochebene, die den Blick in mehrere Richtungen frei gibt. Das größte Potential der Wanderung ist aber die Geselligkeit und die Weißweinschorle. Neugierig? Würde mich wundern, wenn nicht…

Zum Wanderblog …