Spektakuläre Hängebrücke in den Alpen

Mit Aspi-Titter ist eine weitere Hängebrücke eröffnet worden und verbindet Goms mit Aletsch. Besonders die Finanzierung finde ich interessant. Es wurden Brückentritte zu je 100 CHF verkauft um die 500.000 CHF zu schaffen. Die Spender erhalten eine Urkunde und sind somit Besitzer eines Brückenstücks. Bereits 95% sind verkauft.  In erster Linie soll die Brücke die Infrastruktur für die Wanderer stärken und wird dabei selbst zur Attraktion. Man zielt hier sehr stark auf die Tageswanderungen ab, aber auch die Mehrtagestouren erfahren eine Aufwertung.Die Überquerung ist kostenfrei. Ich bin mal gespannt wenn die ersten Touren und Wegevorschläge mit der Hängebrücke in den gängigen Portalen online sind und wie die Routen aussehen.

Aspi-Titter Hängebrücke

Bellwald/Fieschertal – Am vergangenen Sonntag wurde die Aspi-Titter Hängebrücke am Fusse des Fieschergletschers feierlich eröffnet. Zahlreiche Gäste nahmen an der Einweihung teil und überquerten als Erste die neue geschaffene Verbindung zwischen dem Goms und der Aletsch Arena. 

Bereits im Dezember 2009 erschien das Baugesuch im Walliser Amtsblatt. Am Sonntag durfte Reinhard Bittel, Präsident des Vereins Hängebrücke Aspi-Titter, nun endlich das rote Band durchschneiden und die Hängebrücke für die Bevölkerung freigeben.

Die drei Maskottchen der lokalen Tourismusorganisationen, Bella, Gletschi und Rollibock, waren anschliessend die Ersten, welche die bis in die Hälfte des letzten Jahrhunderts noch mit Eis gefüllte, 120 Meter tiefe Weisswasserschlucht, zu Fuss überquerten.

Auf Bellwalder Seite wurden auch 200 Meter Wanderweg neu erstellt. Dieser führt durch den seit über 50 Jahren nicht mehr bewirtschafteten Zauberwald im Aspi, bevor er die fantastische Aussicht auf die Umliegenden Dörfer und einige Meter später auf die imposante Hängebrücke freigibt.

Mehr als nur einfach eine weitere BrĂĽcke

 

Die 160 Meter lange Aspi-Titter Hängebrücke fügt sich sanft in die spektakuläre Landschaft ein und verbindet das Goms mit der Aletsch Arena. Der Gommer Höhenweg wird auf das Aletsch Plateau verlängert und ein durchgehender Höhenwanderweg vom Gotthard bis ins Chablais geschaffen. Neben zahlreichen Halbtagestouren ermöglicht die Brücke attraktive Mehrtagestouren, welche den Sommertourismus aufwerten und insbesondere dem lokalen Gewerbe willkommene Mehrumsätze generieren.

Im Herzen des Unesco-Weltnaturerbes bildet die Aspi-Titter Hängebrücke eine neue Verbindung zwischen den Gemeinden des Untergoms. So äusserte dann auch Martin Bittel, Gemeindepräsident von Bellwald, in seiner kurzen Ansprache die Hoffnung, dass diese neue Verbindung auch neue Impulse für eine Fusion mit den umliegenden Gemeinden geben möge.

Kleines Dankeschön für Fabian Holzer, der mir einige der Bilder zur Verfügung gestellt hat: http://www.hotelalpenblick.ch und bei Facebook: https://www.facebook.com/Bergfreund.fiescheralp/?pnref=about.overview   Die Pressemitteilung und Bilder kommen von der Aletsch Arena. https://www.aletscharena.ch/

Schreibe einen Kommentar