Geierlay – Die Hunsrück-Hängebrücke

Geierlay – Die Hunsrück Hängebrücke

Länge: 360mHöhe:100Eintritt: 0€Seilbahn: nein

Die Geierlay Hängebrücke in Mörsdorf.

Diese Hängebrücke könnt ihr kostenlos überqueren. Ja, ihr lest richtig. Obwohl sie rein touristisch angelegt ist, verzichtet man auf eine Gebühr. Allerdings nicht freiwillig, da es eine Bedingung der Förderung war. Da hier einige Wanderwege, Traumpfade und sogar der Saar-Hunsrück-Steig entlang laufen, eine sehr gute Option für Wanderfreunde. Allerdings für Autofahrer kann es teuer werden. Man zahlt pro Stunde 1 € und wer ein längeres Stück wandern möchte, ist schnell 5-10€ los. Eine Tageskarte gibt es leider nicht, aber zumindest hört es bei 16! Euro auf. Wer nur Brücke erleben möchte, sollte etwa 4€ einplanen. Vom Parkplatz zur Brücke ist es ein etwa 1,8Km langer Zuweg. Die Geierlay Hängebrücke ist 360m lang und hängt ca. 100m über dem Boden. Besonders an Wochenenden, bei schönem Wetter und an Brückentagen ist sehr viel los. Wer dem Trubel etwas entgehen will, sollte sich andere Tage suchen.

Für Wanderer dürften die Traumpfade Masdascher Burgherrenweg und Dünnbach-Pfad sehr interessant sein. Beide verfügen über Parkplätze außerhalb von Mörsdorf. Wer auf dem Saar-Hunsrück-Steig unterwegs ist, läuft unter der Geierlay Hängebrücke hindurch und kann einen Abstecher über die Brücke machen.

Für das leibliche Wohl gibt es natürlich auch eine Gaststätte, sogar mit veganer Kost.

Toiletten gibt es nur wenige und die sind recht teuer. Daher haben sich viele Naturtoiletten gebildet.

Mittlerweile war ich selber an der Geierlay Hängebrücke und hier lest ihr den Reiseblog dazu >>

Aktuell:

Geierlay - Die Hunsrück-Hängebrücke 17

Bild Charles Kuonen Hängebrücke 494m - © Valentin Flauraud

Geierlay - Die Hunsrück-Hängebrücke 18

Geierlay - Die Hunsrück-Hängebrücke 19